dein, shop, larp, waffen
 
Aktuelle Zeit: Fr 3. Jul 2020, 13:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 97 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselkurse IT-Geld
BeitragVerfasst: So 1. Dez 2013, 20:47 
Benutzeravatar

Registriert: Sa 31. Okt 2009, 20:35
Beiträge: 233
Wohnort: Stuttgart
Pyromancer hat geschrieben:
Ich bin doch nicht bescheuert ! :lol: :lol: :lol:

Das lasse ich mal so stehen....

In diesem Sinne.... Ich bin raus hier!

_________________
Moritz, Verweser fremder Küsten, Verwüster fremder Küchen!
Ruhe in Frieden! Ich vermisse Dich! *1.1.1995 +13.8.2009


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselkurse IT-Geld
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2013, 09:29 
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:37
Beiträge: 68
Wohnort: Ronneburg, HE
Man hätte ja auch den ganzen Gold/Silber/Kupfer-Wechselunfug umgehen können, wenn es nur eine Sorte Münzen gibt.

Ob historisch korrekt oder nicht, so gäbe es das nicht. Als Beispiel, quasi nur Kupfer oder Silber oder Gold zulassen. So ist es ja in vielen PC-Rollenspielen. :lol:

Und ein voller Beutel voller Münzen (egal welcher Art) ist eben doch schöner als bei der derzeitigen Situation. Gerade auf Mythodea gibt es das meiste für Silber zu kaufen (mein Empfinden), Kupfer wollen sowieso die meisten nicht...

Und einen Vertrag für irgendetwas mit einem Säckchen voll Geld zu zahlen ist einfach schöner als ein paar Silber bzw. Gold dafür hinzublättern...

_________________
Anführer der Ansiedlung Nénsírneltil
Stolzer Siedler der Freyenmark


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselkurse IT-Geld
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2013, 11:47 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 29. Jan 2010, 15:53
Beiträge: 497
Edelsteine nicht zu vergessen....

_________________
Einigkeit! Stärke! Zusammenhalt!

Priester der goldenen Herrin Magica - Alles ist Eines und Eines ist Alles!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselkurse IT-Geld
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2013, 12:29 

Registriert: Di 28. Dez 2010, 10:13
Beiträge: 951
Menotos Ranmuil hat geschrieben:
Edelsteine nicht zu vergessen....


Da könnt man jetzt die nächste Diskussion raus spinnen was Edelsteine im Spiel sind...aus Plastik sollten sie nicht sein :lol:

_________________
It's good to know who hates you and it is good to be hated by the right People - 1.3.1.2.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselkurse IT-Geld
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2013, 13:17 
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:37
Beiträge: 68
Wohnort: Ronneburg, HE
Pyromancer hat geschrieben:
Menotos Ranmuil hat geschrieben:
Edelsteine nicht zu vergessen....


Da könnt man jetzt die nächste Diskussion raus spinnen was Edelsteine im Spiel sind...aus Plastik sollten sie nicht sein :lol:



warum nicht? Geht doch um's Spiel?!? Jetzt widersprichst Du Dir aber selbst. Und der Spieler, der günstige "Plastikedelsteine" gekauft hat, gibt diese auch gerne weiter... Zumindest bei größeren Geschäften etc. Genauso evtl. Glasperlen etc...

Ich find's halt insgesamt schade, dass es drei verschiedene Münzenarten gibt. Mit einer einzigen würde das zu schönerem Spiel führen...

_________________
Anführer der Ansiedlung Nénsírneltil
Stolzer Siedler der Freyenmark


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselkurse IT-Geld
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2013, 16:09 

Registriert: Mi 28. Jul 2010, 16:32
Beiträge: 165
Pyromancer hat geschrieben:
Wo ist da der Wiederspruch ? Die Münzen die ich im IT Bereich des CoM dabei habe dürfen auch gediebt werden die Münzen die sich im OT Bereich befinden sind halt im OT Bereich und somit außerhalb des Spiels.
Ob ich etwas im OT Bereich des Zelts habe oder 300 Km entfernt in meiner Wohnung im Kleiderschrank aufbewahre stellt für mich keinen Unterschied dar.


Ähm doch du machst es dir nämlich einfach. Du hast die Münzen nicht im Spiel bis du sie brauchst. Dann bringst du sie nämlich auf ein mal ins Spiel. Und das macht nicht wirklich einen Unterschied zur Version in der du entscheidest wie viel der Dieb bekommt. Deine Version bevorzugt Leute die vom Char Konzept nur einen kleinen Beutel dabei haben, auch wenn sie mit Geld um sie werfen wie ein Scheich, und benachteiligt denn Adeligen Spieler der einfach zur Darstellung immer einen Dicken Geldbeutel am Gürtel hängen haben muss.

Und seien wir doch mal Realistisch: Die meisten Münzen im Spiel wurden irgend wann von diesen Adelsspielern für OT Geld gekauft und sind dann in Umlauf gekommen. Wie oft sieht man hier und woanders in der Diskussion Idioten Dinge wie: "Man muss gar kein IT Geld kaufen das kann man IT verdienen." Posten. (Bei solche Wortmeldungen Frage ich mich wirklich ob der Poster auch meint man muss ja nicht Arbeiten weil Geld gibt es doch auch gegen ne 4stellige Nummern ausm Automaten.) Es sollte sich schon jeder Bewusstsein das Geld irgend wann von jemandem Gekauft wurde und das dies nun mal meist die Spieler tun deren Charaktere als Adelige und ähnliches viel Geld verteilen müssen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselkurse IT-Geld
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2013, 17:01 

Registriert: Di 28. Dez 2010, 10:13
Beiträge: 951
Smals hat geschrieben:
Ähm doch du machst es dir nämlich einfach. Du hast die Münzen nicht im Spiel bis du sie brauchst. Dann bringst du sie nämlich auf ein mal ins Spiel. Und das macht nicht wirklich einen Unterschied zur Version in der du entscheidest wie viel der Dieb bekommt. Deine Version bevorzugt Leute die vom Char Konzept nur einen kleinen Beutel dabei haben, auch wenn sie mit Geld um sie werfen wie ein Scheich, und benachteiligt denn Adeligen Spieler der einfach zur Darstellung immer einen Dicken Geldbeutel am Gürtel hängen haben muss.


Zeig mir einen Adligen der immer und zwar 24 Stunden lang IT seine Schatztruhe mit sich rum trägt oder einen 5 Kg Beutel mit hunderten Münzen immer mit dabei hat. Ich spiel tatsächlich auch nen Großmeistermagier und zieh nicht immer nen Bollerwagen voller Komponenten hinter mir her sondern lagere 90% der Komponenten im Zelt

Smals hat geschrieben:
Und seien wir doch mal Realistisch: Die meisten Münzen im Spiel wurden irgend wann von diesen Adelsspielern für OT Geld gekauft und sind dann in Umlauf gekommen. Wie oft sieht man hier und woanders in der Diskussion Idioten Dinge wie: "Man muss gar kein IT Geld kaufen das kann man IT verdienen." Posten. (Bei solche Wortmeldungen Frage ich mich wirklich ob der Poster auch meint man muss ja nicht Arbeiten weil Geld gibt es doch auch gegen ne 4stellige Nummern ausm Automaten.) Es sollte sich schon jeder Bewusstsein das Geld irgend wann von jemandem Gekauft wurde und das dies nun mal meist die Spieler tun deren Charaktere als Adelige und ähnliches viel Geld verteilen müssen.


Man muß auch keine IT Münzen kaufen wenn man auf nen Con Arbeitswillig ist, es gibt genug zu tun womit man Münzen verdienen kann. Gut als Adelsspieler auf nem Abenteuercon vielleicht eher nicht. Ich weiß ja nicht seit wann du Larpst aber vor 15 Jahren konnte man sich als Spieler keine Münzen kaufen, aber die von der SL ausgegebenen Münzen konnte man sich tatsächlich erspielen /erarbeiten.

_________________
It's good to know who hates you and it is good to be hated by the right People - 1.3.1.2.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselkurse IT-Geld
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2013, 19:50 
Benutzeravatar

Registriert: Do 11. Aug 2011, 07:32
Beiträge: 455
Zitat:
Man hätte ja auch den ganzen Gold/Silber/Kupfer-Wechselunfug umgehen können, wenn es nur eine Sorte Münzen gibt.

Und einen Vertrag für irgendetwas mit einem Säckchen voll Geld zu zahlen ist einfach schöner als ein paar Silber bzw. Gold dafür hinzublättern...

Das führt zum altbekannten Problem: Entweder schönes, ambientiges Geld, oder billiges Geld, das in großen Mengen in Umlauf ist und das man gerne weggibt.

Nehmen wir an, ich bezahle einen Söldner für einen Tag Dienst mit einem Säckchen mit 50 schönen, geprägten Kupfermünzen. Das entspricht einem realen Gegenwert von ca. 15-20 Euro, die in dieser Situation ihren Besitzer wechseln, was schon gar nicht ohne ist. Wenn man jetzt einen Ritter spielt, der vielleicht auch mal Almosen gibt, Boten, Musiker oder kleine Soldatentrupps anwirbt, dann wäre man auf diese Weise schnell mal hundert Euro oder mehr los. Und wenn man auch noch mit "diebbarem" Geld spielen würde, liefe man ständig Gefahr, solche Beträge schon am ersten Tag zu verlieren, wenn jemand im Zelt einbricht oder einen von hinten mit der Armbrust niederschießt.

Das ist halt das Prinzip, das ich immer wieder beobachte: Die Bereitschaft der Spielerschaft als ganzes, freiwillig Münzen ins Spiel zu bringen, ist um so höher, je weniger die Münzen wert sind und je mehr Kontrolle ich darüber habe, für was und an wen ich sie ausgebe.

Cons wie die, von denen Pyromancer spricht, habe ich auch schon erlebt: Da gab es schöne, geprägte Münzen von der Orga, und sie durften frei gediebt und geplündert werden. Resultat war, dass kaum Geld im Spiel war, man, wenn man am Boden lag, mehrfach ausgeplündert wurde, die Leute, die große Mengen Münzen an sich brachten, ihre Münzen im OT-Bereich bunkerten, und nach kurzer Zeit keiner mehr Geld hatte, um den Schmied oder den Heiler zu bezahlen.
Auf dem ersten Con, auf dem ich das System erlebt habe, hat dann auch die Orga nochmal gut aus eigener Tasche draufgelegt, weil eine ganze Kiste mit hunderten von Münzen (welche eigentlich zum Umtausch fremdländischer Spielerwährung gedacht war) IT gestohlen wurde, aber dann auch OT nicht mehr auftauchte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselkurse IT-Geld
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2013, 20:09 
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:37
Beiträge: 68
Wohnort: Ronneburg, HE
Cartefius hat geschrieben:
Das führt zum altbekannten Problem: Entweder schönes, ambientiges Geld, oder billiges Geld, das in großen Mengen in Umlauf ist und das man gerne weggibt.

Nehmen wir an, ich bezahle einen Söldner für einen Tag Dienst mit einem Säckchen mit 50 schönen, geprägten Kupfermünzen. Das entspricht einem realen Gegenwert von ca. 15-20 Euro, die in dieser Situation ihren Besitzer wechseln, was schon gar nicht ohne ist.


Mir ging es jetzt nicht um solche Spielmechanismen wie "dieben". Und letztlich soll das ganze IT-Geld doch dazu dienen Spiel zu generieren. Also wenn ich z.B. einen Söldner spielen würde, wäre es mir doch sogar lieber 5 Kupfer zu bekommen als 2 Silber. Und ich denke eben, dass man mit den drei Münztypen das System zusätzlich erschwert hat und dadurch auch die Inflation angekurbelt hat. Wo steht denn dass der Söldner immer für 2 Silber/Tag in die Schlacht zieht. Letztlich geht's dem doch wohl auch darum einen Auftraggeber und einen Auftrag für sein Söldnertum zu haben... und er kann ja bei mehreren Angeboten ja auch aussuchen, je nach Auftrag & Bezahlung, soweit meine Gedanken dazu...

Unbestritten, dass ich teuer gekaufte Münzen weniger gerne weggeben möchte (weil ein OT-Wert dahinter steckt). Aber wenn beispielsweise eine bestimmte Handlung von mir erwünscht ist, bin ich dann ja auch bereit einen gewissen OT-Wert als IT-Münzen wegzugeben...

Das Diebeskonzept als Münzbereicherung finde ich nicht gut (meine Meinung) und darum entscheidet eben der Besitzer des IT-Geldes, ob und wenn ja, wieviel er gibt. Z.B. finde ich Diebesspieler ziemlich cool, die vorher OT zu Person X,Y gehen (oder deren Bekannte) und dann den "Opfern" eigene Gegenstände geben, die gediebt werden können.

Und ich finde es auch super wenn Spieler IT-Geld, inklusive auch Edelsteinen (auch Plastikedelsteine bzw. Plastikgeld mit ins Spiel bringen...). Die Wertigkeit der jeweiligen Währung erzeugt ja auch Spiel :shock:

_________________
Anführer der Ansiedlung Nénsírneltil
Stolzer Siedler der Freyenmark


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselkurse IT-Geld
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2013, 21:10 

Registriert: Di 29. Sep 2009, 14:02
Beiträge: 426
@Mithrael: Einerseits hättest du gerne nur eine "Währung", andererseits findest du aber auch Edelsteine gut, die ja ein Vielfaches einer Münze wert sein müssten... Ist das nicht ein Widerspruch?
Davon ab steht es dir ja frei nur Kupfermünzen/Silberpfennige ins Spiel zu bringen, du musst ja keine Gold- oder Silbermünzen kaufen. So habe ich es bisher auch gehalten.

@Cartefius: Also ich zahle meinen Kriegsknechten etwa 10 Kupfermünzen pro Tag, je nachdem wie lang ihre Schicht dauerte. 50 Kupfermünzen halte ich für übertrieben, so viel können sie ja auch gar nicht wieder ausgeben wenn sie regelmäßig für mich arbeiten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 97 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de