dein, shop, larp, waffen
 
Aktuelle Zeit: Mi 12. Dez 2018, 03:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 97 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselkurse IT-Geld
BeitragVerfasst: Mi 5. Feb 2014, 13:49 
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Jul 2011, 14:56
Beiträge: 765
Wohnort: Freiberg/Sachsen
@ Rochus
Ich wollte erst dazuschreiben, was ich damit meine, aber Du hast es ja auch so erkannt. :D

Also ich bin in den ersten beiden Jahren dreimal gepömpft worden, um ausgeraubt zu werden. Seitdem passe ich massiv auf meine Umgegend auf und bin auch sonst vorsichtiger geworden. Spaß macht das... nur sehr bedingt. Mehr Spaß macht dann schon die Räuberjagd. :mrgreen:
Ein viertes Mal kam es dazu, weil ich beim großen Heer nicht mit solchen albernen Wegelagereraktionen gerechnet hatte, aber naja...

Aber ich vermute auch, dass das in den meisten Fällen gar keine Honk- sondern richtige Chars sind.

Von den Weidenern gab es 2010 vor Doerchgard eine Angriffsaktion mit 200 Kriegern, von denen 187 gegen die Verfemten gefallen sind (ganz am Anfang des CoM). Das fand' ich eigentlich ganz gut, dass mal so seine Kamikazetruppe auftaucht. Klar, dass die Leute danach ihre eigentlichen Charaktere gespielt haben.
Weiß gar nicht, was aus der Gedenktafel geworden ist, die im Nachgang ein Mädel anfertigen wollte - jedenfalls hatte eine im Forum nach den Charakternamen gefragt.

_________________
Wenn sich Smaragdsänger und Kristallfürsten begegnen, hört man das Rascheln der Blätter im Wind.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselkurse IT-Geld
BeitragVerfasst: Sa 22. Mär 2014, 22:49 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 5. Aug 2013, 13:06
Beiträge: 6
Gut, nun haben wir den Wert für derlei Münzen, wie sie aktuell genutzt werden, ausreichend erörtert. Zumindest schätze ich es so ein ;)
Daher schwenke ich mal an dieser Stelle um und denke mal zurück an die Zeit, als noch andere Münzen genutzt wurden. Davon haben wir bestimmt alle noch irgendwo welche herum liegen. Nehmen wir mal z.B. günstige fremdwährungen wie den Thailändischen Bath. Der Wechselkurs liegt etwa bei 1 zu 40, also 1€ ausgeben, 40 Münzen erhalten. Und die sind auch noch silbern! Wobei ich weiß, dass diese "klassische" Münzart vom aussterben bedroht ist, weil niemand teurer gekauftes Spielgeld gegen sie tauschen will - aus, wenn wir mal ehrlich sind, selbst verschuldeten OT-Gründen. Die Entscheidung, 20 bis 30 Cent für EINE Münze auszugeben... also im Moment frage ich mich ernsthaft, wer damit einmal angefangen hat? Ich erspiele mir mein Geld, von daher habe ich auch diese Münzen, gewiss. Aber sie bereichern mein Spiel auch nicht mehr als die frühere Variante mit diversen Fremdwährungen oder anderen Münzen. Und am Wechselkurs ändern sie auch nichts.

Würden wir, oder ein Großteil der Spieler, wieder auf solche günstigeren Münzen zurück greifen... nun, dann gäbe es auch kein Theater mehr, wenn einem mal der Inhalt eines Geldbeutels von opportunistischen Charakteren abgeluchst wird. Auch die Orgas, die IT-Geld an Charaktere ausgeben, hätten geringere Belastungen. Bei näherer Überlegung finde ich also keine Nachteile, die gegen deren Verwendung sprechen. Ebenso wenig Vorteile für die "neueren", in jedem Fall teureren, Münzen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselkurse IT-Geld
BeitragVerfasst: So 23. Mär 2014, 12:14 
Benutzeravatar

Registriert: Do 11. Aug 2011, 07:32
Beiträge: 455
Zitat:
Die Entscheidung, 20 bis 30 Cent für EINE Münze auszugeben... also im Moment frage ich mich ernsthaft, wer damit einmal angefangen hat?

Die Entscheidung ist doch ganz einfach: Ich habe mir irgendwann mal gedacht, dass ich lieber mit schönen Requisiten spiele als mit hässlichen.

Zitat:
Würden wir, oder ein Großteil der Spieler, wieder auf solche günstigeren Münzen zurück greifen... nun, dann gäbe es auch kein Theater mehr, wenn einem mal der Inhalt eines Geldbeutels von opportunistischen Charakteren abgeluchst wird. Auch die Orgas, die IT-Geld an Charaktere ausgeben, hätten geringere Belastungen. Bei näherer Überlegung finde ich also keine Nachteile, die gegen deren Verwendung sprechen. Ebenso wenig Vorteile für die "neueren", in jedem Fall teureren, Münzen.

Auch hier liegt der Nachteil auf der Hand: Weniger schönes Spielmaterial.
Denn genauso könnte man diesen Gedanken ja auch auf andere Requisiten ausdehnen: Wenn wir keine teuren Latexwaffen sondern simple 10-Euro-Tape-Rohriso-Boffer hätten, dann gäbe es auch kein Theater mehr, wenn einem nach der Schlacht mal die Waffe von opportunistischen Charakteren abgeluchst wird. Wenn wir nicht mehr auf teure Zinnteller und Glaspokale, sondern auf einfache Holzbrettchen und Ikea-Gläser zurückgreifen würden, würden sich weniger Leute beschweren, wenn ein Dieb in einem unbeobachteten Augenblick die Tafel abräumt. Auch die Orgas, die Waffen für ihre NSC oder Geschirr für ihre Tavernen zur Verfügung stellen, hätten geringere Belastungen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselkurse IT-Geld
BeitragVerfasst: Mo 24. Mär 2014, 15:09 
Benutzeravatar

Registriert: Do 1. Nov 2012, 18:29
Beiträge: 448
Ja, und wenn die Leute dann noch anfangen würden T-shirts zu tragen auf denen "Plattenrüstung" steht, wäre das noch besser. Dann kann jeder Vollplatte haben und muss nicht soviel Geld ausgeben. Und man kann die Plattenrüstungen auch mal klauen. Ist doch viel besser als wenn die Leute, aus zugegebenermaßen selbstverschuldeten OT Gründen, teure Plattenrüstungen tragen.

_________________
Avatar der Eskalation.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselkurse IT-Geld
BeitragVerfasst: Mo 24. Mär 2014, 17:42 

Registriert: Mi 23. Sep 2009, 16:00
Beiträge: 456
Wobei ich sagen muss, dass es so ganz aus der Luft gegriffen nicht ist. Das Problem liegt doch beim Wechseln darin, dass du nicht wirklich damit arbeiten kannst, denn ot ist eine Goldmünze ja genauso viel Wert, wie eine Kupfermünze, voraus gesetzt du hast sie vom gleichen Händler. Dabei wäre es weder unlogisch, noch albern oder ot unschön, wenn zb Kupfermünzen sehr simpel gefertigt sind, ergo ot auch deutlich weniger kosten würden. Wenn man simple Kupferprägungen einführt (oder meinetwegen "echte" 1-2 cent Stücke nimmt), kann man die plötzlich auch gegen silber tauschen ohne sich ot zu fragen "omg kann ich mir das auf Dauer leisten?" Da steht allerdings die Frage für die Verkäufer solcher Münzen im Raum, ob das möglich wäre ohne nur das Preisschild zu ändern

_________________
Hua schwarzes Eis!

2008 - Panzerfaust
2009-2014 - Vo' Kaleph

Schwarm 4


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselkurse IT-Geld
BeitragVerfasst: Mo 24. Mär 2014, 18:50 
Benutzeravatar

Registriert: Do 11. Aug 2011, 07:32
Beiträge: 455
Natürlich, die Wechselproblematik würde verschwinden, wenn die OT-Werte ebenso gestaffelt wären wie die IT-Werte. Ein Ansatz dafür ist ja z.B. die Verwendung von Mini-Silbermünzen anstelle von Kupfer, vor allem auch von Leuten, die sich selber Zinnmünzen gießen.

Es bleibt aber das Problem, dass sich anscheinend Münzfertigung unterhalb eines gewissen Betrages nicht rechnet. Wenn ich "einfache" aber schöne Kupfermünzen für 10 Cent das Stück kaufen könnte (was immer noch deutlich unter einem Zehntel vom üblichen Silbermünzenwert liegt) fände ich das ziemlich gut, ich kenne aber keinen Anbieter, der auch nur in die Nähe solcher Stückpreise kommt - Vermutlich ist der Aufwand bei der Prägung nur schwer zu verringern.
Und im Grunde gäbe es dann auch keinen Grund mehr, warum man nicht auch einfache aber schöne Silbermünzen zum gleichen Preis anbieten sollte... ;-)

Letztendlich finde ich das Wechsel-Problem im Alltag auch nicht so gravierend, zumindest für normale Charaktere die nicht im großen Stil mit Waren handeln. Erstens ist, wenn das ganze alle paar Tage mal vorkommt, der finanzielle Verlust nicht so groß, und zweitens kann man wenn es einem zu viel wird ja auch passendes Geld fordern oder mit "Schrottmünzen" wechseln.

Ganz grundsätzlich ist die Idee aber gar nicht schlecht, ich werde mich glaube ich mal auf Flohmärkten etc. mal nach wirklich billigem Klimpergeld zum Kilopreis umsehen, das man auf Cons wie dem Conquest mal als "Räubermünzen" durch die Gegend tragen kann, schöner als Glassteine oder Unterlegscheiben ist das ja allemal.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselkurse IT-Geld
BeitragVerfasst: Mo 24. Mär 2014, 19:25 
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Nov 2011, 18:08
Beiträge: 28
Ich glaube es kommt gar nicht so stark auf den IT oder OT Wert der Münzen an, sondern darauf, wie wichtig die Münzen für das Spiel des jeweiligen Charakters sind.

Ich kenne Larper, deren Charakter mehrere 100 Kupfermünzen mit sich rumschleppt. Einfach, weil es ein Ausrüstungsgegenstand des Charakters ist und weil er zur guten Darstellung dazugehört. (Adel, Händler, reicher Söldner etc)

Andere wiederum haben gar keine Münzen sondern andere Wertgegenstände, weil ein grosser Geldbestand einfach nicht zum Charakterkonzept passt. (Bettler, Tagelöhner, Abenteurer)

Ich finde beides OK und passend. Wenn man wirklich gut spielt, ist der Wechselkurs irrelevant und eher Verhandlungssache..
Ausserdem sollte eigentlich auch immer gelten: "ist Dieses oder Jenes meinem Charakter gerade wirklich 5 Kupfer Wert?"
und nicht "oha.. 1,50 EUR dafür, dass der Heiler mich gerade zusammengeflickt hat, ist aber ganz schön viel Kohle"

Für mich sind meine Münzen wichtig und ich "verbrauche" auf einem Con wie dem Conquest zwischen 150 und 200 Kupfermünzen, weil ich sie aktiv in meine Charakterdarstellung einbeziehe.
Münzen bringen Spiel und Ambiente rein und sollten auch entsprechend verbraucht und genutzt werden.

Und letztlich reden wir hier, im Vergleich zu anderen Ausgaben für unser Hobby, mit einem verschwindend geringen Kapitaleinsatz, der sich auf jeden Fall spieltechnisch schnell wieder bezahlt macht ;)


Beannachd leat,
Teiwaz

_________________
Es ist der Lauf der Zeiten
Und schon seit Erd`besteh'n
Hört man der Wölfe Lieder
Im wilden Sturmwind weh'n


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 97 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de