dein, shop, larp, waffen
 
Aktuelle Zeit: Fr 22. Nov 2019, 08:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kritik/Diskussion: Spiegelwelt ohne Archonten & Nyamen
BeitragVerfasst: Di 12. Aug 2014, 23:04 
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Okt 2009, 13:56
Beiträge: 491
Wohnort: Fellbach
Ich muss gestehen, dass ich den folgenden Abschnitt nicht ganz verstanden habe:

Was mit jedoch tatsächlich sauer aufgestoßen ist, obwohl es so lange vorher bekannt war, ist die Tatsache das Archonten und Nyamen dort spielen dürfen bzw. können. Die Entscheidung dazu wurde von Euch meiner Kenntnis nach auch noch nicht wirklich begründet, vielleicht würde das helfen.

Da die "Auswirkungen" ja so im Voraus noch nicht absehbar waren, ist es im Grunde ja sinnig, wenn eine Nyame oder ein Archon mit in die Welt gehen. Auf der anderen Seite ist der Archon und die Nyame natürlich für ihr Land zuständig und wird dort gebraucht. Es macht also für mitgehen, sowie da bleiben irgendwie sinn.

Ich finde es durchaus eine Möglichkeit für andere Spieler an entsprechende Positionen zu gelangen, wenn die Archonten und Nyamen mal nicht da sind. Selbstverständlich haben sie sich diesen Platz reichlich verdient. Aber deren Abwesenheit gibt vielleicht auch erstmal den Raum für neue Größen sich zu entwickeln und es gibt durchaus einige fähige Spieler. Schade war es in dem Zusammenhang, dass es nur wenig wirklich aufgegriffen wurde, dass versucht wurde eine "Heerführung" zu bilden. Ich denke es stellt auch hier durchaus einen Anreiz dar, mal etwas Neues aufkommen zu lassen und nicht ganz im festgefahrenen Schema der letzten Jahre zu denken. Vielleicht lockert die Abwesenheit von den Archonten und Nyamen auch mal die "Grenzen" ein bisschen auf und es kommt doch auch mal tatsächlich zum Zusammenarbeiten von größeren Gruppen über die Siegel hinaus.

_________________
Hobby ist, mit größtmöglichem Aufwand den geringstmöglichen Nutzen zu erzielen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kritik/Diskussion: Spiegelwelt ohne Archonten & Nyamen
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2014, 06:40 

Registriert: Mi 13. Aug 2014, 06:07
Beiträge: 3
Liebe Freunde,

diese Diskussion läuft gerade in eine völlig falsche Richtung!
Zum klaren Verständnis:
-) Es geht hier nicht darum, dass der Westen IT ohne Nyame und Archon unspielbar sind
-) Es geht darum, dass der Hauptteil des Westens über Anne und Marius zum Westen gekommen sind und hier einen sehr guten Kontakt pflegen und speziell wegen dieser beiden und deren Charakteren sogar aus Chile und Amerika anreisen um mit diesen beiden und den Gruppen herum ein schönes Spiel zu haben
-) Die Aussage, dass Nyamen und Archonten "ja eh" in die Spiegelwelt konnten zeugt von wenig Kenntnis der Tatsachen. Dieser Plot war für das Reich der Rosen gedacht und Anne war so nett, den Part der krankheitsbedingt ausgefallenen Esthaer de Vocanar mit ihrem Nyamenchar zu ersetzen um den Truppen den Einstieg in das Spiel zu ermöglichen.
-) ein großer Teil der Truppen des Westens sind als direkter Anschluss an die Posten von Nyame und Archon bzw. an Collin und Shioban gegründet worden. Hauptsächlich davon betroffen sind Oglaigh (persönliche Leibwache der Nyame), Shionai (Garde des Archons) und Kura Assil (das persönliche Heer des Archons). Wir reden hier zahlenmäßig von 60 Spielern oder mehr, wenn man alle bespielten Chars auf dem Conquest hätte. Das ist über den Daumen geschätzt schon mal ein fünftel des Westens. Diese Leute haben sich nicht nur IT sondern auch OT stets darum bemüht, hier gutes Spiel zu liefern, Plots weiterzutreiben und zu verteilen und dafür zu sorgen, dass die Kommunikation mit den anderen aufrechterhalten wird. (soll nicht heissen, dass der Rest das nicht tut, aber das war nun mal Hauptteil). Diese Leute sind nun gezwungen sich OT entweder neue Gruppen zu suchen oder komplett gegen bestehende Konzepte zu agieren um CoM weiter bespielen zu können.

Wer diese Tatsachen mit der Aussage "damit müsst ihr halt Spielen....." oder "....wird endlich mal Zeit dass die Herrscher Platz für neue machen....." oder dergleichen abtut, hat einerseits das Problem nicht verstanden und andererseits offensichtlich zu wenig Einblick oder Interesse an den Hintergründen.

Stellt euch zum Beispiel mal vor, dass der Heerwurm von. Flowerfield mal ganz ohne Igraina auskommen aoll, weil diese einfach mal rausgescripted wurde. Oder die Ouai ohne Menata Er oder die Tivar Kar Assil ohne Almahandra und Oraton, oder die Ratio ohne ihre Herolde?

Kompromisse sind nötig und der Westen wird geeint alles tun was nötig ist, aber hier einfach so krasse Einschnitte in den Siegel-Gruppen-Organisationen zu machen, ohne daran zu denken, was das für die Spieler OT und danach in Folge für die Chars IT bedeutet, ist nicht wirklich ein Kompromiss.

Wie wäre es, wenn man die Nyamen und Archonten "beschwören" könnte? So wie die Avatare, nur ohne deren Macht. Einfach um Präsenzn zu ermöglichen und die Moral und den Zusammenhalt der Truppen zu stärken?

Die Plots dafür kann man sich auf jeden Fall IT erspielen und es würde die Stimmung im Westen und auch in den anderen Siegeln sicher stärken.

Wir wollten hier konstruktive Kritik schaffen um eine Basis für eine allgemein zufriedenstellende Lösung zu erzeugen und sicherlich nicht einfach nur rumjammern, weil unsere IT Chefs nicht da, oder nicht mächtig genug sind!

Bei Fragen einfach fragen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kritik/Diskussion: Spiegelwelt ohne Archonten & Nyamen
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2014, 08:50 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 28. Sep 2009, 12:29
Beiträge: 115
Wohnort: Hof
Igraina gehört zu Barrenbay ;)

_________________
Viinshar 08,09
Laird Igraina of Barrenbay (Lairdom 4)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kritik/Diskussion: Spiegelwelt ohne Archonten & Nyamen
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2014, 09:25 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 5. Apr 2010, 21:59
Beiträge: 424
Ein kurzer Bericht eines Kriegers aus dem Südlager im Banner der Eisernen:

Die Abwesenheit von Nyame und Archon im Spiel, hatte wenig Auswirkungen für uns, da wir mit unserem Thul'heen und Neches're und einer funktionierenden Kriegerschaft alle notwendigen Strukturen hatten, um führen zu können und handlungsfähig zu bleiben. Unser Thul'heen wurde bis Freitag von dem 1. Krieger des Siegels vertreten. Wir hatten ganz klare Strukturen und Stellvertreter.

Gut war, dass jene, die uns auf Mythodea seit Jahren führen als Spieler trotzdem anwesend waren, teilweise nur in anderen Rollen, aber sie waren da um uns mit ihren Erfahrungen zu unterstützen!

Von daher, keine Kritik an dem Konzept von meiner Seite.

:)

_________________
Lares-Edorian Feynholdt, Geliebtes Kind Terras, Mitray'kor der Stärke

https://greywynd.wordpress.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kritik/Diskussion: Spiegelwelt ohne Archonten & Nyamen
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2014, 09:37 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Jan 2013, 09:30
Beiträge: 228
Wohnort: Bielefeld
Ich denke jede Gruppe hat Leute, die sie OT zusammenhält. Jemand der den Takt vorgibt und die Leute motivieren kann. Das müssen nicht mal immer diejenigen sein, die auch im Spiel das Sagen haben. Dass dies bei euch dann gerade die beiden Charaktere sind, die nun aus dem Spiel genommen wurden, ist sehr schade. Wenn ihr sie OT nicht ersetzen könnt, müsste man vielleicht überlegen, ob ihr sie entweder in einer anderen Rolle ins Spiel bringt, oder aber extrem geschwächt bei euch haben wollt.

Wenn ich es richtig verstehe, wollt ihr einen Plot, der es euch ermöglicht, dass sie wenigstens in der Spiegelwelt überleben könnten. Ist es so?

_________________
Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kritik/Diskussion: Spiegelwelt ohne Archonten & Nyamen
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2014, 10:17 
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Aug 2010, 19:14
Beiträge: 444
Wohnort: Köln
Logan MacDonell hat geschrieben:
Liebe Freunde,

diese Diskussion läuft gerade in eine völlig falsche Richtung!
Zum klaren Verständnis:
-) Es geht hier nicht darum, dass der Westen IT ohne Nyame und Archon unspielbar sind
-) Es geht darum, dass der Hauptteil des Westens über Anne und Marius zum Westen gekommen sind und hier einen sehr guten Kontakt pflegen und speziell wegen dieser beiden und deren Charakteren sogar aus Chile und Amerika anreisen um mit diesen beiden und den Gruppen herum ein schönes Spiel zu haben
-) Die Aussage, dass Nyamen und Archonten "ja eh" in die Spiegelwelt konnten zeugt von wenig Kenntnis der Tatsachen. Dieser Plot war für das Reich der Rosen gedacht und Anne war so nett, den Part der krankheitsbedingt ausgefallenen Esthaer de Vocanar mit ihrem Nyamenchar zu ersetzen um den Truppen den Einstieg in das Spiel zu ermöglichen.
-) ein großer Teil der Truppen des Westens sind als direkter Anschluss an die Posten von Nyame und Archon bzw. an Collin und Shioban gegründet worden. Hauptsächlich davon betroffen sind Oglaigh (persönliche Leibwache der Nyame), Shionai (Garde des Archons) und Kura Assil (das persönliche Heer des Archons). Wir reden hier zahlenmäßig von 60 Spielern oder mehr, wenn man alle bespielten Chars auf dem Conquest hätte. Das ist über den Daumen geschätzt schon mal ein fünftel des Westens. Diese Leute haben sich nicht nur IT sondern auch OT stets darum bemüht, hier gutes Spiel zu liefern, Plots weiterzutreiben und zu verteilen und dafür zu sorgen, dass die Kommunikation mit den anderen aufrechterhalten wird. (soll nicht heissen, dass der Rest das nicht tut, aber das war nun mal Hauptteil). Diese Leute sind nun gezwungen sich OT entweder neue Gruppen zu suchen oder komplett gegen bestehende Konzepte zu agieren um CoM weiter bespielen zu können.

Wer diese Tatsachen mit der Aussage "damit müsst ihr halt Spielen....." oder "....wird endlich mal Zeit dass die Herrscher Platz für neue machen....." oder dergleichen abtut, hat einerseits das Problem nicht verstanden und andererseits offensichtlich zu wenig Einblick oder Interesse an den Hintergründen.

Stellt euch zum Beispiel mal vor, dass der Heerwurm von. Flowerfield mal ganz ohne Igraina auskommen aoll, weil diese einfach mal rausgescripted wurde. Oder die Ouai ohne Menata Er oder die Tivar Kar Assil ohne Almahandra und Oraton, oder die Ratio ohne ihre Herolde?

Kompromisse sind nötig und der Westen wird geeint alles tun was nötig ist, aber hier einfach so krasse Einschnitte in den Siegel-Gruppen-Organisationen zu machen, ohne daran zu denken, was das für die Spieler OT und danach in Folge für die Chars IT bedeutet, ist nicht wirklich ein Kompromiss.

Wie wäre es, wenn man die Nyamen und Archonten "beschwören" könnte? So wie die Avatare, nur ohne deren Macht. Einfach um Präsenzn zu ermöglichen und die Moral und den Zusammenhalt der Truppen zu stärken?

Die Plots dafür kann man sich auf jeden Fall IT erspielen und es würde die Stimmung im Westen und auch in den anderen Siegeln sicher stärken.

Wir wollten hier konstruktive Kritik schaffen um eine Basis für eine allgemein zufriedenstellende Lösung zu erzeugen und sicherlich nicht einfach nur rumjammern, weil unsere IT Chefs nicht da, oder nicht mächtig genug sind!

Bei Fragen einfach fragen.



Naja Problem hierbei ist doch folgendes:
OT Personen die die Truppe zusammenhalten, welche keinen IT Grund haben dort zu sein. Das muss man leider wirklich so sehen: Dann sollen sie mit anderen Charakteren es versuchen dort zu sein und die Kommandogewalt doch ganz klar abgeben und die Leute einschwören auf diese neuen Personen.
Innerhalb der Welt selbst steht es sicherlich auch der Nyame mal zu rüber zu gehen oder auch vereinzelt den Archonten. Aber wenn man mal zusammen rechnet wieviel Resourcen und Zeit es gekostet hat einen Archon am Leben zu halten (der frisst die Energieperlen wie Müsli!) dann macht es IT halt wenig Sinn für Archon/Nyame rüber zu gehen. IT zu versuchen sie in die Welt zu holen - käme ja doch irgendwie einem Attentat gleich....

Konstruktiver Vorschlag:
Vor dem CoM die jeweiligen Strukturen erspielen - klar OT auch vermitteln an jene, die nicht für JDS oder CvM mal nach Deutschland kommen - und die neuen Anführer hoch spielen mit offiziellem Vertrauenssupport durch IT und OT Mechanismen! Für alles andere sind ja nun CvM und JDS da!

_________________
Lazantin Gredorn, Magus
-Akademie Kral'Assil im Reich der Rosen
(Siegelorga Mitglied für das Reich der Rosen)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kritik/Diskussion: Spiegelwelt ohne Archonten & Nyamen
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2014, 10:33 
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Sep 2009, 08:47
Beiträge: 95
Wohnort: OT: Wuppertal / IT: Westliches Siegel
Es geht mit nichten darum, dass wir sagen wir wollen einen Plot der uns unsere Herrscher zurückbringt. Auch geht es nicht darum dass Thul Heen und Neshes re keinen guten Job gemacht haben. Im Gegenteil, sie haben sich den A...... für unsere Siegel aufgerissen.

Uns ist auch bewusst, dass es IT logisch ist, dass die Herrscher nicht da sind, da sie extrem schwach sind.

Unser Anliegen ist etwas anders und diffizieler.

Sowohl IT als auch OT ist der Westen sehr familiär. Wir verstehen uns alle wunderbar und lieben es miteinander zu spielen. Wir sind bei weitem das internationalste Siegel und viele unserer internationalen Spieler sind nur auf dem coM. Sie wurden IT durch die Herrscher und OT durch Anne, Marius und die Familie West im siegel aufgenommen. Jetzt ist zwar die Familie noch da aber mama und papa nicht mehr um im Bild zu bleiben. Sie verlieren somit den Kontakt zu den Herrschern und die Herrscher zur Familie.

Wir werden damit spielen was wir als setting bekommen und dass soll kein Mimimimimimimi Alles ist doof sein, sondern ernst gemeinte Kritik und Überlegungen, die ein Großteil unserer Spieler hat, von denen jedoch die meisten hier nicht angemeldet sind.

Wir sind als Spieler traurig dass für das größte Event die Köpfe einfach wegrationalisiert wurden und die Auswirkungen dessen leider zu negativen Folgen in der Gemütslage führen.

Ich stehe jedem der fragen hast gerne zur Verfügung. Schreibt mich einfach an

_________________
Tobi
West-Orga (Siedlercon- und Siedlerplotbetreuung)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kritik/Diskussion: Spiegelwelt ohne Archonten & Nyamen
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2014, 10:47 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 28. Sep 2011, 18:19
Beiträge: 160
Ich habe im Westen gespielt und es hat irgendwie funktioniert, aber ich habe die Nyame und den Archon im Spiel stark vermisst und die neuen Spielmöglichkeiten, die sich ergeben haben überwiegen die Nachteile und Verluste, die es mitbringt bei weitem nicht! Es geht mir nicht darum, dass die Herrscher durchgehend anwesend sein müssen, es soll ja schon noch ein Unterschied zu Mitraspera vorhanden sein.


[Edit]
Und was mir grade noch auffällt:

Zitat:
Ein kurzer Bericht eines Kriegers aus dem Südlager im Banner der Eisernen:


Tuachall war doch da... ihr hattet also 3/4 der "Herscher" in Persona anwesend.
Im Osten hat akut auch nur die Nyame gefehlt, weil es grade keinen Archon gibt und Karl war fürs Reich der Dornen auch anwesend.
Mich würde mal interessieren wie der Norden das CoM empfunden hat, denn bei dennen hat ähnlich viel Gefehlt wie bei uns....

_________________
Shionai seit 2010
Siegelorga West: Lagerplanung und Finanzen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kritik/Diskussion: Spiegelwelt ohne Archonten & Nyamen
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2014, 12:21 

Registriert: Mi 13. Aug 2014, 06:07
Beiträge: 3
@ Areya -> T´schuldigung, mein Fehler, hab im Eifer des Tippens die Lairds durcheinandergewürfelt. mi scusi :roll:


Nochmal zur Verdeutlichung: Es geht hier nicht um 1-2 Leute die sich nun was neues suchen müssen, sondern um ganze Gruppen und große Teile vom westlichen Siegel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kritik/Diskussion: Spiegelwelt ohne Archonten & Nyamen
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2014, 12:51 

Registriert: Mi 5. Sep 2012, 14:16
Beiträge: 38
Logan MacDonell hat geschrieben:


Wer diese Tatsachen mit der Aussage "damit müsst ihr halt Spielen....." oder "....wird endlich mal Zeit dass die Herrscher Platz für neue machen....." oder dergleichen abtut, hat einerseits das Problem nicht verstanden und andererseits offensichtlich zu wenig Einblick oder Interesse an den Hintergründen.

Stellt euch zum Beispiel mal vor, dass der Heerwurm von. Flowerfield mal ganz ohne Igraina auskommen aoll, weil diese einfach mal rausgescripted wurde. Oder die Ouai ohne Menata Er oder die Tivar Kar Assil ohne Almahandra und Oraton, oder die Ratio ohne ihre Herolde?



Ich verstehe was du sagst, komme jedoch mit der Aussage nicht so ganz zurecht. Wenn eure Nyame oder euer Archon nun im Kampf oder wo auch immer fallen- was macht ihr dann?
Vielleicht könnt ihr sie auch überreden im nächsten Jahr mit in die Spiegelwelt zu gehen. Möglich ist es, wie man an Siobhan und Karl gesehen hat. LA dafür jetzt die Schuld zu geben, weil ihr euch an zwei Charakteren ausrichtet, finde ich nicht so schön.
Wenn euch so viel daran liegt, dann beschließt doch einfach, mit dem Westen bereits Montags IT zu gehen und das Szenario vor dem Portaldurchgang zu spielen. Dann habt ihr zwei Tage mit der ganzen Familie und vielleicht auch mehr Anreiz, Aufträge und ähnliches in der Spiegelwelt FÜR die Familie zu erledigen :)

Möglichkeiten gibt es immer.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de