dein, shop, larp, waffen
 
Aktuelle Zeit: Fr 22. Nov 2019, 08:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kritik/Diskussion: Spiegelwelt ohne Archonten & Nyamen
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2014, 12:51 

Registriert: Mi 23. Sep 2009, 14:14
Beiträge: 691
Procs hat geschrieben:
Ich habe im Westen gespielt und es hat irgendwie funktioniert, aber ich habe die Nyame
Mich würde mal interessieren wie der Norden das CoM empfunden hat, denn bei dennen hat ähnlich viel Gefehlt wie bei uns....


Wir haben schon weit vor dem Conquest angefangen zu deligieren.
Der Thul'Heen wird unterstützt durch Offizieren, welche die Truppenführung / Lagerkoordination übernommen haben.
Das Sammeln von Infos wurde von NORD / Amt für Wissenschaft übernommen.

Sowohl Neches'Re als auch Thul'heen sollten durch einen Beraterstab unterstützt werden.

Somit konnte die Abwesendheit von Nyame / Archon durch viele Schultern abgefedert werden. Klar, das nicht alles dieses Jahr gut lief, aber es gibt Potential zur Verbesserung für 2015.

_________________
06 - Söldner
07, 08, 09 - SE
10, 11 - Neutral
12 - Wasser
13,14,15 - Norden
16,17 - Süden


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kritik/Diskussion: Spiegelwelt ohne Archonten & Nyamen
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2014, 15:03 

Registriert: Fr 27. Jan 2012, 20:53
Beiträge: 53
Lenia Grünhaar hat geschrieben:
...
Wenn euch so viel daran liegt, dann beschließt doch einfach, mit dem Westen bereits Montags IT zu gehen und das Szenario vor dem Portaldurchgang zu spielen. Dann habt ihr zwei Tage mit der ganzen Familie und vielleicht auch mehr Anreiz, Aufträge und ähnliches in der Spiegelwelt FÜR die Familie zu erledigen :) ...


Bin ich voll dafür.
Ja, Siobhán und Collin sind wichtige Identifikationsfiguren, Und nicht zuletzt die Nyame hat mich vor zwei Jahren bestätigt, mit meiner Gruppe in den Westen, statt allein in den Süden zu gehen. Mein Charakter liebt Siobhán wie jeder andere im Westen, aber genau das ist der Grund, warum zumindest ICH sie NICHT in der Spiegelwelt sehen will, auch nicht herbeiritualisiert oder sonstwie. Mittwoch/Donnerstag hat mir da echt gereicht, selbst wenn ich nicht am "Heimwegsplot" beteiligt war.

Bei Dotharians, Ragnarok und anderen mag sich das vielleicht anders darstellen, aber zumindest in der GE habe ich wenige Stimmen gehört, die Nyame und Archon vermißt haben, dafür einige, die den Thul'Heen als fähigen Anführer gelobt haben (von Faryanne haben wir leider plot- und verletzungsbedingt nicht so viel gesehen wie sie gerne gewollt hätte). Ja, es ist seltsam, plötzlich ohne Mama und Papa (um im Bild zu bleiben ;) ) alleine in eine feindliche Welt zu müssen, aber auch unsere Weitgereisten werden sich damit arrangieren. Der Westen ist nicht nur Collin und Siobhán - bekloppt sein können wir auch ohne die beiden. ;)

Lenias Idee finde ich aber echt gut, man klönnte das ja im nächsten Jahr auch mit einem großen Bankett verbinden, auf dem Archon und Nyame den Spiegelweltlern nochmal ihren Segen mitgeben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kritik/Diskussion: Spiegelwelt ohne Archonten & Nyamen
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2014, 16:18 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Sep 2009, 19:29
Beiträge: 501
Ich denke im Norden hat das sehr gut ohne die 2 geklappt (gefühlt habe ich sie nicht vermisst im VU).

Aber dazu muss man auch ganz klar sagen, dass der Norden ander funktioniert wie die anderen Siegel. Wir sind im Grunde IT froh wenn wir sie nicht sehen.... :D
Bei Siobhán hat man nicht gleich Angst, wenn Sie einen beizitiert....

Nichts desto trotz wurde im Norden sehr viel Arbeit reingesteckt und auch mehrere Cons bespielt, dass wir Heerführer haben und die Kommandostruktur entsprechend aufgebaut wird. Zudem haben wohl wenige SC im Norden als einzige Motivation aufs Conquest zu fahren "auf Nünü und Archon aufpassen". Das sind eher Zusatzaufgaben.

_________________
Mythodea seit 2007
Spiegelwelt - Banner der Einigkeit - Nordsiegel
Orga Qu'ellar Xarann
Waffenmeister Aquas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kritik/Diskussion: Spiegelwelt ohne Archonten & Nyamen
BeitragVerfasst: Do 14. Aug 2014, 00:15 
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Okt 2009, 13:56
Beiträge: 491
Wohnort: Fellbach
Selbstverständlich ist das Com auch gut um alte Freunde wieder zu sehen, aber ist es nicht auch mal spannend sie vielleicht in ganz neuen Rollen zu sehen? Vielleicht auch in Rollen in denen sie mal mehr Zeit für einen haben und nicht 24 h am Tag herumrennen müsssen, um für das Wohl Mythodeas zu sorgen :D
Ich muss leider sagen, dass ich mir den wegfall von Charakteren wie der Almahandra oder Mehjana Tae vorstellen kann. Vielleicht kann ich mir das aber auch eher vorstellen, weil es bei den NSC halt auch einfach mal so laufen kann. Hat in diesem Beitrag schon irgendjemand darüber geklagt, dass Argus nicht mehr da ist??? Es gibt viele Möglichkeiten für Figuren an die man sich ranhängt oder an die man sich auch gewöhnt. Die personen Selbst, die die Archonten und Nymane spielen, haben ja kein Verbot allgemein zum CoM zu kommen und mit ihren Bekannten und Freunden zu spielen.

@ Logan MacDonell, ich würde mich mit Kommataren wie "zeugt von wenig Kenntnis der Tatsachen" ein bisschen zurückhalten ^^ es gab mal einen Zeitpunkt da haben glaub fast alle Nymane "hier" geschrien als es darum ging wer mitkommt

_________________
Hobby ist, mit größtmöglichem Aufwand den geringstmöglichen Nutzen zu erzielen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kritik/Diskussion: Spiegelwelt ohne Archonten & Nyamen
BeitragVerfasst: Do 14. Aug 2014, 06:03 

Registriert: Mi 13. Aug 2014, 06:07
Beiträge: 3
@ Tassa: Danke für den Hinweis, ich werde mich bemühen meine Worte mit Bedacht zu wählen.

2 Punkte die mir hier noch auffallen.
-) Es ist meiner Meinung nach schade, dass sich so wenige auch seitens LA hier an dieser Diskussion beteiligen. Ich fürchte einfach wir sind noch ein wenig früh dran und es sind noch nicht alle wieder komplett zu Hause und haben die Ruhe und Muße sich hiermit zu befassen.
-) Zum anderen scheinen wir es wirklich nicht zu schaffen, unser Kernproblem hier so klar darzustellen, dass wir nicht sofort für kleine verwöhnte Kinder wirken.

Ich kann nur nochmal betonen, dass die Sorge hier dem Siegel und den Gruppen (und deren Spielern) gilt und wir hier aufzeigen wollten, dass dies ein sehr starker Einschnitt für alle war, der auch bei Spielern auf Unmut und Unverständnis stößt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kritik/Diskussion: Spiegelwelt ohne Archonten & Nyamen
BeitragVerfasst: Do 14. Aug 2014, 10:04 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 19. Feb 2010, 16:31
Beiträge: 26
Logan MacDonell hat geschrieben:
-) Es ist meiner Meinung nach schade, dass sich so wenige auch seitens LA hier an dieser Diskussion beteiligen. Ich fürchte einfach wir sind noch ein wenig früh dran und es sind noch nicht alle wieder komplett zu Hause und haben die Ruhe und Muße sich hiermit zu befassen.

Wird wohl tatsächlich daran liegen, dass viele von LA noch in Brokeloh beim Abbau sind, lassen jedenfalls die Bilder auf Facebook vermuten.^^

_________________
"All men are made of water, do you know this? When you pierce them, the water leaks out and they die."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kritik/Diskussion: Spiegelwelt ohne Archonten & Nyamen
BeitragVerfasst: Do 14. Aug 2014, 12:42 
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Sep 2009, 18:49
Beiträge: 759
Der Großteil des freiwilligen Teams sind daheim und in den 2-4 Wochen nach CQ wo wir einfach Urlaub machen und regenerieren.

Ich bin mir sicher das wir alle Kritiken und anhören und und verbessern. Aber ja manchmal sind Spieler echt verwöhnte Kleinkinder. Zumindest hat man manchmal so den Eindruck.

_________________
05 - 08 SC
09 - 13 Pestilenz (CQ-Team)
2014 Ratio (CQ-Team)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kritik/Diskussion: Spiegelwelt ohne Archonten & Nyamen
BeitragVerfasst: Do 14. Aug 2014, 13:40 

Registriert: Di 28. Dez 2010, 10:13
Beiträge: 951
Sogar die herausgefallenen Personen in dieser Disskusion sind austauschbar.
Ein Wegfall des Feuerlagers, der Lona Akata und eines Feueravatars wie Camillo ist alles andere als ein Grund zum Jubeln für Spieler die darin ihren Spass am Larp wiedergefunden haben

_________________
It's good to know who hates you and it is good to be hated by the right People - 1.3.1.2.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kritik/Diskussion: Spiegelwelt ohne Archonten & Nyamen
BeitragVerfasst: Do 14. Aug 2014, 22:23 
Benutzeravatar

Registriert: So 10. Apr 2011, 16:19
Beiträge: 284
Wohnort: MUC
Zitat:
ch muss leider sagen, dass ich mir den wegfall von Charakteren wie der Almahandra oder Mehjana Tae vorstellen kann. Vielleicht kann ich mir das aber auch eher vorstellen, weil es bei den NSC halt auch einfach mal so laufen kann. Hat in diesem Beitrag schon irgendjemand darüber geklagt, dass Argus nicht mehr da ist???


Der Unterschied ist für mich: Man muss nicht IT irgendwie rumeiern, wenn ein Charakter wirklich tot und damit raus ist. Es bleibt einem ja zunächst mal das Trauerspiel für die gefallene Person, und man hat einen ganz handfesten Grund, eine interne Umorganisation zu starten.

Wenn man IT für 5 Tage im Jahr jemand anderes folgen soll, als die anderen 360, ist eine vollständige Konzeptumstellung nicht so massiv sinnvoll. Und das ist denke ich auch der Punkt, dass viele Westsiedler eben ihr Spiel sehr eng an den Westen gebunden haben, mit ihren Mytho-Charakteren das Land nicht mehr verlassen, weil es eben unsinnig ist, einen Siedlerchara woanders zu bespielen, und dann halt irgendwie auf der bisherigen 'Hauptcon' irgendwie nur noch 70% dessen haben, was sie zu diesen durchaus auch 'extremen' Schritt bewogen hat. Jetzt nochmal neue, anders ausgerichtete Mytho-Charas zu erstellen ist dann auch irgendwie blöd, weil man Mythodea ja auch mit seinem erfahrenen Chara spielen möchte, der das Land kennt und einen festen Platz im Westen hat. Und da definieren sich eben gerade im Westen wirklich recht viele durch eine innige Bindung an ihre Herrscher.

Man wird sicher irgendwie damit spielen. Für mich ist aber auch dieser Thread und das Gefühl, das daraus spricht, kein gutes Zeichen für den Start der Spiegelwelt-Kampagne, da es aus ner ganz anderen Richtung zeigt, dass der Start der Kampagne nicht wirklich viele Leute so vom Hocker gerissen hätte, dass sie nicht lieber ihre altes Mythodea zurück hätten - und zwar lieber heute als morgen. Wenn ich mir halt anschaue, wie viele Leute das CoM 2014 als das schlechteste CoM ihrer Larpkarriere bezeichnen... Naja.

Der Spielansatz des Nordens, die Befehlsübergabe auf anderen Cons intensiver auszuspielen, halte ich jedenfalls für ne überdenkenswerte Idee. Dass das bisher beim Westen nicht (so intensiv) gemacht wurde, hat auch n paar OT-Gründe (Ausscheiden des früheren Thul'heen-Spielers, sodass der neue auf dem JdS erst bekannt gegeben wurde und so auch schlicht noch nicht so etabliert ist, sowie die doch auch recht starke Einbindung der Neches're in die Tivar'Kharassil), die man aber überwinden kann.

Insofern kann man eben einfach mal drüber nachdenken, ob das n praktikables Konzept für den Westen wäre.

_________________
2010-2013 Erde, 2014 FdV, 2015, 2016 Westen
Freundin der Erde, Wissenssammlerin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kritik/Diskussion: Spiegelwelt ohne Archonten & Nyamen
BeitragVerfasst: So 14. Sep 2014, 19:36 
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Nov 2009, 14:22
Beiträge: 166
Hallo allerseits,

nachdem wir jetzt wirklich lange nichts zu der Sache gesagt haben, möchte ich an dieser Stelle nur flux versichern, dass wir als Plotautoren und Kampagnenspielbetreuung diese Diskussion verfolgt haben, aber für derartige Anliegen nicht nur wir uns besprechen müssen, sondern wir auch mit Marius und Anne als direkt betroffenen Rücksprache halten müssen und wir euch nicht vergessen haben. Traditionell findet im Herbst immer das Kampagnentreffen der Siegelspielparteien statt, auf welchem ein derartiges Thema sehr gut aufgehoben ist. Ich kann euch aber versprechen, dass wir es dort anbringen werden, und nocheinmal prüfen werden, wo der Schritt die A&N zu Hause zu lassen sinnvoll war, und wo dieser zu Problemen geführt hat.

Auf jeden Fall möchte ich mich stellvertretend für die Kampagnenspielleitung und die Plotkoordination für die Kritik bedanken. :)

liebe Grüße,
Max


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de