dein, shop, larp, waffen
 
Aktuelle Zeit: Mi 12. Aug 2020, 06:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 517 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 52  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Conquest 2014 - Eure Meinung?
BeitragVerfasst: So 10. Aug 2014, 19:31 

Registriert: Mo 8. Aug 2011, 23:58
Beiträge: 8
Ach ja, nu ist es vorbei :) Mein Eindruck:

+ organischeres Lager und verwinkeltere Stadt (selbst wenn es für die Händler nicht immer optimal war)
+ wie immer sehr schönes Heilerspiel
+ starke Internationalisierung, die für mich sehr schöne neue Impulse gebracht hat
+ Tolle SL, die nach meinem Eindruck immer angemessen reagiert hat
+ schönes lagerinternes Spiel
+ schönes und erleichtertes Spiel zwischen Spielern in verschiedenen "Lagern", weniger Konkurrenzkampf, mehr Zusammenarbeit = Klasse :)
+ Unsere Gruppe wurde nicht bestohlen und niemand wurde verletzt. :)
+ NSCs haben Treffer gut ausgespielt, in meinen Kämpfen waren alle NSCs und SCs top :)
+ WuWus, Sturmklingen, Bretonen, o'Gradys: Ihr wart mal wieder einmalig, hat Spaß mit euch gemacht :)

- Leicht chaotische Orga, da neues Story-Setting
- Nacht-und-Nebel "Schlüssel stehl" Kommando Aktion hatte keinerlei Auswirkungen - schade :/ War trotzdem schönes SC Spiel - stempeln wir es halt als Manöver ab ^^
- 40+ Pfund Bögen auf NSC Seite
- NSCs, die die SL attackieren
- NSC mit Topfhelm gibt Kopfnuss gegen Spieler
- Endschlacht, die wegen zu vieler Verletzter abgebrochen werden musste.
- Unzureichende / verspätete Absicherung der Wege mit Rindenmulch oder Stroh
- Muss es jetzt wirklich unbesiegbare Champion NSCs in der Schlacht geben? Klar wird man die in einer der folgenden Conquests durch Questen irgendwann besiegbar machen können. Aber braucht man das wirklich?

_________________
Der Erfinder des Salzes


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Conquest 2014 - Eure Meinung?
BeitragVerfasst: So 10. Aug 2014, 20:04 

Registriert: Di 4. Jan 2011, 21:35
Beiträge: 6
Es ist ein nettes interessantes Conquest gewesen, welches aber durch die chaotische Abfahrtmöglichkeit wieder sehr getrübt wurde..
Es sollte sich LA mal ans Herz legen solche "Kleinigkeiten"im Vorfeld besser zu planen und zu organisieren..
Es sollte durchaus möglich sein nicht über drei Stunden darauf zu warten vom Parkplatz zum Zeltplatz zu fahren damit man sein Geraffel wieder einladen kann.
Aber wie oben schon erwähnt ein gelungendes Conquest..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Conquest 2014 - Eure Meinung?
BeitragVerfasst: So 10. Aug 2014, 20:52 
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Jul 2011, 14:56
Beiträge: 765
Wohnort: Freiberg/Sachsen
Da ich alle Kritik direkt vor Ort angebracht habe, kann ich hier darauf verzichten.

Es war wie immer in Summe ein wunderschönes Ereignis und ich danke allen, mit denen ich Kontakt hatte, sowie insgesamt allen Teilnehmern, die das Event ein weiteres Mal in der Form ermöglicht haben.

Weiterhin hoffe ich, dass es allen, die OT-Verletzungen erlitten haben, wieder gut geht, oder zumindest auf dem Weg der Besserung sind.

Eins muss ich noch loswerden: Bei den hübschen und charismatischen Mädels der Negation war es für mich als Eiserner echt hart konsequent IT zu bleiben. ;) Aber das war vermutlich auch so gedacht.

Bis zum nächsten Mal. :)

_________________
Wenn sich Smaragdsänger und Kristallfürsten begegnen, hört man das Rascheln der Blätter im Wind.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Conquest 2014 - Eure Meinung?
BeitragVerfasst: So 10. Aug 2014, 21:19 
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Nov 2009, 22:04
Beiträge: 109
Gasparo hat geschrieben:
Ach ja, nu ist es vorbei :) Mein Eindruck:

- Endschlacht, die wegen zu vieler Verletzter abgebrochen werden musste.
- Muss es jetzt wirklich unbesiegbare Champion NSCs in der Schlacht geben? Klar wird man die in einer der folgenden Conquests durch Questen irgendwann besiegbar machen können. Aber braucht man das wirklich?


Die Endschlacht wurde meines Wissens nicht wegen zu vieler Verletzter abgebrochen (auch wenns ne menge gab), sondern weil die Spieler-Armee nicht organisiert genug war, um einen entscheidenen Durchstoß zu forcieren, wodurch nach ner Weile der Sieg an die NSCs ging, da die KPLs gesprengt wurden.

Beinahe unbesiegbare Champions NSCs gabs doch schon immer, was hat sich denn da geändert?

_________________
UF/ LD3/leichte: 2009 Blutrotte, 2010 Bloodhunters, 2011 Schattenjäger, 2012 und 2013 ebenfalls leichte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Conquest 2014 - Eure Meinung?
BeitragVerfasst: So 10. Aug 2014, 21:24 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Sep 2009, 10:59
Beiträge: 391
Wohnort: Berlin
Hallo,

das Conquest hat mir bis auf ein negatives Orga-Ereignis viel Spaß gemacht und hat sich unterm Strich mal wieder sehr gelohnt.

Das negative Ereignis hat mit der Organisation der Abfahrt zu tun. Mein PKW stand auf P2 und mir wurde, wie vielen anderen auch, von einer, den Zeltplatz abnehmenden, SL eine schwarz-weiß Karte des Spielgeländes in die Hand gedrückt. Auf dieser war eingezeichnet, dass man beim P2 nicht den vorderen Ein/Ausgang nutzen soll, sondern den hinteren um dann über das Gelände von P1 zum Ausgang zu kommen.

Der Versuch diese Anweisung zu befolgen scheiterte schon damit, dass es vom P2 nur einen Ein/Ausgang gab, nämlich den zum langen Asphaltweg, der auf die Hauptstraße durch Brokeloh stößt und an dessen Ende sich der augenscheinlich einzige Ausgang aus dem Parkplatzbereich befand. Ich dachte schon, dass ich der einzige Dumme wäre, der den auf der Karte beschrieben zweiten Ausgang nicht findet, jedoch belehrte mich die Schlange am Ausgang von P2 eines besseren. Eine Orga/Ordner/Parkplatzeinweiser war leider nicht vor Ort und erschien auch in der einen Stunde (!!) nicht, die unsere wartende Schlange an PKW's auf der Stelle (3 Meter in einer Stunde) verbrachte. Ich selbst verbrachte etwa von kurz vor 12 bis etwa 13:10 auf P2. Im Nachhinein kam die Erkenntnis, warum wir auf P2 nicht zum Zug kamen: Die Fahrzeuge von P1 wurden offenbar völlig bevorzugt abgewickelt, da ohne Anweiser P1 erstmal "leer floss" bevor P2 auch nur mal zum Zuge kam. Drei meiner Bekannten, die auf P1 standen und nach mir zu ihren Autos auf P1 gelaufen waren, sind soviel früher als ich rausgekommen, dass sie sogar schon ihre Sachen eingepackt hatten und weggefahren waren, bevor ich überhaupt von P2 runter kam.

Da muss nachgebessert werden. An jedem Parkplatzausgang muss zur Abreise ein Anweiser mit Funke stehen.

_________________
Liebesgilde auf dem CoM. Seit 2006.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Conquest 2014 - Eure Meinung?
BeitragVerfasst: So 10. Aug 2014, 22:17 
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Sep 2010, 15:06
Beiträge: 45
Nach einer Problemlosen Heimfahrt dann auch mal mein Resumée...

Was gut war:

-Wunderbares dichtes und tiefgehendes Spiel mit den Tribes, den Tivars und vielen Spielerlagern.

-Extrem gute Kampf-NSC die tolle Spielangebote machten und Super ausspielten.

...
Was (harmlos gesagt) "weniger" gut war:

- Sehr Schlecht gebriefte Plot-NSC, die innerhalb von drei Minuten drei unterschiedlichen Spielern drei VÖLLIG unterschiedliche Antworten gaben.
So etwas ist kein Anreiz weiter zu machen, sondern sorgt für Schulterzuckendes Weggehen, weil man davon ausgehen muß mit einem NSC zu tun zu haben der schlicht keine Ahnung hat.

- Extrem schlechte Absprache der SL, unterschiedliche Auslegungen derselben Sache, Wiedersprüchliche Ansagen bezüglich Plotrelevanten Untersuchungen (Eine SL sagt bei einer Untersuchung das hier alles so fremd ist das KEINE Magische Analyse möglich ist, 10 Minuten später macht ein anderer Spieler mit einer anderen SL dieselbe Untersuchung und bekommt alle Informationen)

- Ständiges blockieren der Alchemie (in meinem Fall).
Ein Kristallsplitter ist dem entsprechenden Element geweiht, man geht ins Lager, fängt an zu brauen (was bei den Wegen und den Brauzeiten auch schon gut eine halbe bis eine Stunde dauert), um daraufhin die Ansage zu bekommen "Geht nicht, der Kristallsplitter wurde einem anderen Element geweiht...!"
Dasselbe entsprechend Heilung der zusätzlichen Lebenspunkte und dem Reparieren von Rüstungen.
Funksprüche sind nunmal schneller als Fußgänger, aber wie soll man denn da irgendwie noch sinnvoll spielen?
Entweder ich pfeife auf die Beschränkungen, oder spiele Konsequent und lasse die Alchemie im Koffer.
Ich kann mir nicht vorstellen das das die neue Philosophie hinter "Larp mit" sein soll.

- Wieder mal ein Elementarvolk verloren...
Wenn jetzt fröhlich jedes Jahr ein Elementarvolk weggestrichen wird, verliert der Conquest genau das was ihn ausmacht, die Tiefe durch die SEHR gut bespielten Tribes.
(Ich hatte eigentlich damit gerechnet das wir Samstag Abend auch noch die Edalphi und die Naldar verlieren...)
Die Spieler haben wirklich NULL Möglichkeiten dort einzugreifen, es ist gescriptet und damit hat es sich...
Der Verlust der Akata ging auf eine in einem Text erwähnte Vernichtung der Heimatstadt von Ain Schwefelnies zurück.
Frust Pur, der aber Samstag Abend bei der allgemeinen Stimmung schon nicht mehr groß ins Gewicht fiel.

- Motivationslose Endschlacht mit denselben Kinderkrankheiten wie letztes Jahr.
Charge der Untoten mit unterstützung der SL (BITTE zurückgehen!), wurde ein Sturmkeil von uns vorbereitet hieß es dann "KEIN Chargen!".
...
Leute... Wenn es die eine Seite darf, dann bitte auch die andere Seite.
Oder beide Seiten eben nicht.
So ist es kein Wunder das die Spieler ständig in der Defensive sind.

- "Leeres" Ende, irgendwann war die Endschlacht vorbei, und alle gingen nach Hause.
"???"
Und jetzt? Wer hat gewonnen, wer hat verloren, wie geht es weiter?
Zumindest ist irgend ein Abschluß der mir sagt wie es weitergeht völlig an mir vorbei marschiert...

- Das Stadtspiel wurde durch die (gefühlte) sehr hohe Zahl von schlecht gewandeten Touristen mit Tageskarte die keinen Schimmer von der Geschichte der Bespielten Welt und unbeleckt von allen Regeln da durchflanierten extrem behindert.


Man hatte insgesamt den Eindruck einer Orga bei der Arbeit zuzuschauen die sich bisher mit Cons für 50 bis 100 Leute beschäftigt hat und nun meint:
"Wir hängen mal 2 Nullen an die Teilnehmerzahl... Das passt schon."

Ich habe von vielen Mitspielern gehört das sie überlegen jetzt nach diesem Orga-, Setting-, und Plottechnischen Disaster erstmal mit dem Conquest / der Spiegelwelt zu pausieren. (Was auch auf mich zutrifft)

Also ist diese Kritik nicht nur für mich und meine Spielergruppe zutreffend, sondern muß wohl global so oder ähnlich empfunden worden sein.
(Vieleicht meldet sich ja noch der eine oder andere)

Es wurden unendlich viele Möglichkeiten schlicht ignoriert um eine andere Welt darzustellen.
Bei der Alchemie hätte man Probleme mit verdorbenen mitgebrachten, und völlig unbekannten neuen Pflanzen, Tieren und Mineralien reinbringen können.
Abe das ganze an ein "capture the Flag" zu binden, obwohl bei beachtung der Beschränkungen praktisch keine Rüstungen mehr am Donnerstag Morgen vorhanden gewesen wären...
... macht da dann nicht wirklich Sinn und führt ausschließlich zu Frust.

Schriftkundige hätte Stelen der Ratio finden können auf denen Schriftzeichen sind um auch diese Spieler zu bespaßen.

So war es ein schlichter, sehr großer Prügel-Con, á la Drachenfest, nur eben mit NSC auf der anderen Seite anstatt Spieler gegen Spieler.
Hier und da wurden noch Spuren von Plot untergemischt, und fertig war die Spiegelwelt.

Insgesamt extrem Enttäuschend, und aus der Sicht eines Plotjägers der mit extremem Abstand schlechteste Conquest seit 8 Jahren.

Ich war froh als das ganze endlich vorbei war.
Das einzige was mich noch sehr gefreut hat war viele sehr gute Freunde vergangener Jahre wieder zu sehen.

Ansonsten wäre es schade um das augegebene Geld gewesen.

_________________
Wir sind die Alchemisten.
Ihre Substanz und Ihre Bücher werden unseren Rezepten hinzugefügt.
Wiederstand ist Zwecklos!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Conquest 2014 - Eure Meinung?
BeitragVerfasst: Mo 11. Aug 2014, 00:05 

Registriert: Mi 29. Feb 2012, 12:48
Beiträge: 41
So auch ich bin endlich zu Hause und möchte auch mein Feedback abgeben :D

Ich bin mit keinen Erwartungen in dieses Con gegangen.
Die angekündigten Beeinflussungen etc. haben mich ehr zweifeln lassen das es für unsere Gruppe und mich einen Platz geben wird.
Doch es kam alles anders. Wir wurden Sehr sehr positiv von der Spiel Welt überrascht und auch die Organisation dieses Jahr gefiel mir richtig gut.
Nun aber Detailliert.

Positiv.
+Trinkwasser Freigabe am ersten Tag. (Danke dafür, das erste Conquest auf dem das geklappt hat. bitte weiter so)
+Gut ausgewiesene Ablade Plätze und genug Leute zum Fragen.
+ausreichend Platz (zugegeben leider nicht in jedem Banner aber bei uns endlich mal genug (Reich der Rosen) das ist für Ambiente Gruppen wirklich schön und wichtig.
+Ein schöner Aufbau/ Planung des Geländes.
+Relativ schnelle Behebung von Problemen (z.B. nicht funktionierenden Toiletten und Schlammlöchern)

+Viele schön spielende NSC. (Danke an Krähensang für viele Schöne Augenblicke)
+Sehr Viele Spielangebote und Plot stränge
+Viele neue Mechanismen zum Entdecken.

Negativ.
-Wie schon mal erwähnt gibt es ein Ungleichgewicht was Regel Auslegungen NSC/SC gibt (z.B. Chargen, Infights und Ballistische Bogenschüsse all das konnte ich mehrfach auf NSC Seite beobachten. Spieler bekommen dafür oft schon eine Gelbe Karte)
-Negativ viel mir auch auf das die SL absprachen nicht 100%ig wahren so habe ich auf eine und dieselbe Frage von 2 SL 2 entgegen gesetzte antworten bekommen. (die Frage war ob Körperheiltränke die am Terraschrein gebraut wurden, überall auch die zusätzlichen LP heilen. einer sagte ja der andere nein. was nun?)
-Was mir am meisten Negativ auf viel und mir auch Massiv Spiel spaß genommen hat waren aus Meiner Sicht unnötige und unfaire Methoden zur Zurückeroberung der Schreine. Das möchte ich auch noch genauer ausführen. Am Fr Abend (may be auch Do) Kam ein "unbesiegbarer" Kämpfer vom Schwarzen Eis und eroberte alleine Schrein 2 (Ignes) gegen 5 Wächter zurück nach dem er mehrere andere Spieler im Kampf besiegte, doch das war nicht genug auch zerstörte er die Rüstung eines Spielers bei einem Infigt OT. Sry So sehr wir alle Spieler und Menschen sind die Gewinnen wollen das ist nicht mehr nur Pappnasig sondern fällt für mich in die Ecke NO GO! Auf einer meiner Veranstaltungen gäbe es dafür einen Platzverweis. (leider weiß ich nicht Was den NSC/ die SL zu solch einem Handeln bewegt hat aber ich wüsste gerne mehr)
Die 2 Sache war das die Leere zum Räumen der Schreine Benutz wurde. Das ist zwar in einem Gewissen Grauzonen Bereich der Regeln legitim (Vovos können schlecht Duelle aussprechen und sie anstelle von Kähensang kämpfen zu lassen finde ich ... naja). Wenn ihr als SL schon um jeden Preis die Schreine zerstören wollt schicken besiegbare Truppen. Ich als Spieler habe mehr Spaß daran, nach einander 10 Duelle gegen Wen auch immer zu machen und dann zu Boden zu gehen, als von einem Vovo besiegt zu werden oder auch nur ein Duell gegen ihn zu führen. Denkt bitte auch einmal daran. Wir sind alle da um Spaß zu haben aber Keine Chance zu haben macht nie!! Spaß


So damit keiner Denkt ich will hier irgendwem Was Schlechtes. Wir sind alle Menschen und machen Fehler bitte sieht das hier als Konstruktive Kritik damit ihr vielleicht etwas ändern könnt.

Ich für meinen Teil fand das Conquest 2014 unterm Strich jedenfalls sehr gelungen und 2015 werde ich auf jeden Fall wieder dabei sein.
Alleine schon damit ich Krähensang noch ein wenig Weiter Tritzen kann, vielleicht komme ich ja noch ein mein Duell mit ihm ^^

Liebe Grüße
ASA


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Conquest 2014 - Eure Meinung?
BeitragVerfasst: Mo 11. Aug 2014, 00:25 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 15. Nov 2013, 17:32
Beiträge: 54
Wohnort: Hilter a.T.W Landkreis Osnabrück
Hey ho ich kann mich dem nur anschließen...
es gab sehr viel gutes aber das negative hats versalzen!
wie ich als ich zu hause war erfahren habe ware 3 ober SL`s zum ende der woche nich da
was die absprache echt zerlegt hat...
nu das war dit erste ma neues setting und so darum nächstes jahr bitte besser planen!
das sind so meine gedanken dazu

_________________
Drachenreiter der Mittellande
Söldner 2012,13,14,15,16,17
Siedler der Freyenmark


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Conquest 2014 - Eure Meinung?
BeitragVerfasst: Mo 11. Aug 2014, 06:04 

Registriert: Sa 1. Mai 2010, 17:35
Beiträge: 311
Kurz zu den obigen Punkten:

- Wir NSC mussten auch auf unsere Treffer achten. Auch wurden am Donnerstag nochmal Fernwaffen gecheckt, aufgrund der gefühlten Stärke.
- Den "NSC"-Bögen entgegen stelle ich kommentarlos das eingestanzte Loch in der Brustplatte von einem Mit-NSC. ;)
- Die Endschlacht wurde nicht abgebrochen. Wir hatten schlicht keine Respawns mehr. Es war aber auch nicht mehr nötig, da eine Stunde vorher schon der zweite Plotort gesprengt worden war...

- Abfahrt vom Parkplatz war grauenhaft. Ich stand auf P3 (wg. Anhänger) und habe sicherlich eine knappe Stunde in der Hitze rumgammeln müssen...
- Zwischen Schlachtreihen rumstehende SLs... Erzeugen keine Sicherheit für mich. Und bei meiner Waffe muss ich tatsächlich weggehen, da ich an der Stelle nicht schön ausholen kann.
- Schön war, dass sehr viele Spieler ausgespielt haben. Keine Negativelemente erlebt, auch die Hemdträger fielen sehr, sehr schnell um. Top, liebe SCs!

_________________
2003: Feuer
2006: Neutral
2010: SE Schwarm 7
2013-2015: SE Schwarm 8


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Conquest 2014 - Eure Meinung?
BeitragVerfasst: Mo 11. Aug 2014, 07:50 

Registriert: So 10. Aug 2014, 17:47
Beiträge: 17
Nun denn, mein drittes Conquest, diesmal mit einer anderen Rolle ...

Zunächst einmal ein bisschen was Gutes: ich hatte wieder sehr schöne Momente auf der Veranstaltung. Dies ist in erster Linie meinen Mitspielern zu verdanken, die vor allem gegen Ende schön humorig mit den gegebenen Widrigkeiten umgingen.
Auch sonst war es, wie immer, stimmungsvoll, durch die Mitspieler (inklusive NSCs) und die Natur von Brokeloh. Sehr gefreut habe ich mich zum Beispiel über die Schwalben, die - völlig unbeeinflusst von der SL - ausdauernd die gefallenen Kristalle auf der Wiese hinter dem Tross umkreisten. ;)

Gefreut habe ich mich auch über die Tatsache, dass ich tatsächlich alle meine Pfeile wiederbekommen habe (wenn auch am letzten Tag mit soviel Verzögerung, dass ich auch Stunden später, also eine gebührende "Reparaturzeit" nach Abschuss, nicht mehr in die Schlacht eingreifen konnte. Irgendwas sagt mir aber, das hätte auch keinen Unterschied gemacht; dazu komme ich gleich).

Ein dickes Dankeschön geht daneben im Übrigen vor allem an die Reinigungskräfte, die so unermüdlich die Sauarbeit an den sanitären Anlagen durchführten!

Dennoch muss ich leider sagen, dass es bei uns momentan starke Zweifel gibt, ob wir nächstes Jahr wieder dabei sind.

Das Einstampfen der Elementlager hat direkt jede Menge Ambiente gekillt.
Und dann gibt es da zwei große Kritikpunkte (auf die aufreibenden Abreisebedingungen möchte ich jetzt mal nicht eingehen), die für mich die letzten Jahre schon existierten, die aber dieses Jahr gigantische Ausmaße angenommen haben. Die heißen: PLOT und MÖGLICHKEITEN DER EINFLUSSNAHME durch den Durchschnittsspieler.

Wie immer kursierte in den vier Tagen emsig jede Menge Info über die Spielwelt, die sich jedoch größtenteils nicht nur als falsch erwies, sondern einen selbst in seinem Spiel und in Bezug auf das Ergebnis kein Stück weiterbrachte. Das ist nicht das, was ich unter einer Herausforderung verstehe, der man sich noch ein weiteres Mal stellen möchte.

Unter anderem schließe ich mich Asael an. Persönlich empfinde ich die Leere allgemein schon als ein ärgerliches Konzept, weil es eben, immer wenn die auftaucht, lediglich heißt: Waffen weg, nicht hingucken, aus dem Weg gehen und sich dem Gegner zuwenden, der dir tatsächlich Möglichkeiten bietet.
Speziell frustrierend ist es dann, wenn man seit geraumer Zeit zwecks Verteidigung eines Schreins mit Eifer gegen irgendwelche Verfemten kämpft, und dann kommt im Hintergrund ein unbesiegbarer Oberschurke angelatscht, flankiert von mehreren Beschützern, die sich per definitionem ebenfalls nicht im Kampf ausschalten lassen, und schubst das Ding mit einer Hand um.
Diesen Verlauf empfand ich als symptomatisch für alle weiteren (gescripteten) Handlungen.

Immerhin, nach dieser Begegnung mit den Negatoren konnte ich plötzlich tatsächlich nicht mehr vernünftig meinen Bogen gegen die Untoten verwenden. Vorübergehend vergaß ich buchstäblich etwas Entscheidendes dabei. Das musste ich nichtmal ausspielen, das war tatsächlich so. OT schiebe ich das eher auf Übermüdung, verursacht durch die sinnlose Rennerei der Zeit davor.
Und an der Stelle war das Conquest für mich dann auch vorbei, denn ein richtiges Ende gab es, wie bereits erwähnt, ja auch nicht.
Letztes Jahr gab es immerhin einen Epilog, der zwar ziemlich kryptisch war und im Wesentlichen aus einer beliebigen Feuershow bestand, aber immerhin war es eben so etwas wie ein Ende bzw. ein Ausblick.

Das alles finde ich vor allem vor dem Hintergrund inakzeptabel, dass in der SL-Ansprache am ersten Abend etwas erzählt wurde, dass man sich die Kritik vom Vorjahr bezüglich der Plotschwächen zu Herzen genommen und damit gearbeitet habe.

Das Wetter fand das Konzept übrigens offenbar auch nicht akzeptabel, von wegen die Elemente seien zu schwach in der Spiegelwelt. Sturmböen und heftige ausdauernde Regenfälle sagen etwas anderes; spätestens DIESE Kritik am Konzept sollte man sich wirklich zu Herzen nehmen. ;)

Ganz ehrlich? Für mich wirkt das Conquest inzwischen leider schlichtweg wie ein Unternehmen, das möglichst wirtschaftlich sein soll, und daher für jedes Jahr ein paar gescriptete Cliffhanger generiert.
(Dass es trotzdem mäßig funktioniert, liegt an den Spielern, die unabhängig davon ihre eigenen kleinen Plots gestalten. Und darauf verlassen sich dann die Veranstalter.)

Diverse Mitspieler empfanden offenbar ganz ähnlich. Am letzten Abend wurde zwar standardmäßig gefeiert, aber daneben war im gesamten Lager gewaltiger Frust spürbar, der teils auch zu offener Aggression wurde.


Zuletzt geändert von Lorniel am Mo 11. Aug 2014, 17:13, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 517 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 52  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de