dein, shop, larp, waffen
 
Aktuelle Zeit: Fr 18. Okt 2019, 14:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Eure Erfahrung mit Kleinkindern auf dem COM
BeitragVerfasst: So 10. Mär 2013, 15:24 

Registriert: Mo 15. Okt 2012, 16:36
Beiträge: 3
Hallo,

ich würde gerne dieses Jahr mit meiner Familie (Freundin und Sohn 1 1/2 Jahre im August) auf COM reisen. Ich bin mir aber leider noch nicht sicher, ob das eine so gute Idee ist. Ich würde gerne eure Erfahrungen hier hören wie es mit kleinen Kindern so ist und was es eventuell für Probleme geben könnte. Kann man einem kleinen Kind schon zu muten in einem Zelt zu schlafen? Wie sieht es mit dem Waschen aus? Würde mich über Kommentare einiger Eltern sehr freuen. Auch gerne per PN.

Vielen Dank im Voraus. :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Erfahrung mit Kleinkindern auf dem COM
BeitragVerfasst: So 10. Mär 2013, 17:13 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Sep 2009, 06:09
Beiträge: 324
Wohnort: Weserbergland
Hallo,
ich bin Mutter von drei Kinder (6,4 und 2 Jahre) und meine Kids sind auf kleinen Cons und Mittelaltermärkten von der Geburt an mit dabei gewesen.
Man kann es einem 1,5 Jährigen zumuten, in einem Zelt zu schlafen. Wir hatten allerdings immer ein Reisebett mit, so das die Kleinen nicht auf dem kalten Boden liegen musten.
Was das waschen angeht, muß man das Kind ja nicht jeden Tag baden ;) . Wenn man eine kleine Schüssel mit hat und sich etwas Wasser warm macht, ist das mit dem waschen auch kein Problem.
Ich findes es persönlich schwierig die Kids mit zum CoM zu nehmen, wenn man selber spielen möchte.
Das Gelände ist so groß, es sind so viele Menschen da und es wird Nachts auch nie wirklich ruhig. Das kann für ein so kleines Kind, schon reizüberfluten wirken. Besonders wenn es sowas noch nicht "gewohnt" ist.
Noch dazu, hat man als Eltern, dann nicht viel von der Veranstaltung. Weil man immer ein Auge aufs Kind haben muß.
Ich werde meine Kids wohl erst mitnehmen, wenn ich sie alle ins Kidstown stecken kann. :D

Ich hoffe ich konnte helfen. Wenn noch Fragen sind einfach melden.

Lg die Elster

_________________
Masseurin im
Luftlager 2009-2013
Sturmwächter 2015-2016, 2018


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Erfahrung mit Kleinkindern auf dem COM
BeitragVerfasst: So 10. Mär 2013, 21:04 
Benutzeravatar

Registriert: Di 16. Feb 2010, 17:24
Beiträge: 245
Wohnort: München
Du musst auch damit planen, dass es auch im August mal relativ frisch werden kann und auch viel regnen kann. Freunde ovn mir hatten auch ein reisebttechen dabei und einen zeltofen. Ansonsten war es kein Problem.

_________________
Cpt. Sarukar, Mittlere Infantrie, Flowerfield


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Erfahrung mit Kleinkindern auf dem COM
BeitragVerfasst: Mo 11. Mär 2013, 10:21 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Aug 2011, 15:05
Beiträge: 226
Es gibt einen guten Beitrag (den Du sicher schon gesehen hast) unter: viewtopic.php?f=47&t=8953

Wenn ihr im Familienlager seid, dann habe ich für kleine Kinder einen Schattenplatz. (Online Lagerplaner nur so als Stichwort) Es kann im August zwar auch mal kalt werden und stark regnen. Ich finde die Hitze kann Kindern mehr zusetzen. Daher halte ich Schattenplätze für Kinder unter 3 Jahren reserviert.

Ich kann mich meinen Vorpostern nur anschließen. Wenn man selber spielen will, ist das mit einem Kleinkind schwierig. Die Sanitäranlagen mit Duschen sind sehr nahe am Familienlager, da warmes Wasser zu bekommen sollte kein Problem sein.

Gruß

Sperber

_________________
Hier geht es zum Ordo Sakalis Forum


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Erfahrung mit Kleinkindern auf dem COM
BeitragVerfasst: So 17. Mär 2013, 09:36 

Registriert: Do 3. Mär 2011, 09:11
Beiträge: 64
Wie schon gesagt, kann man selber überhaupt nicht spielen, es dreht sich alles ums Kind. In dem Alter läuft es ja schon, d.h. man rennt eigentlich permanent hinterher und paßt auf, das es nicht mit der Feuerstelle im Nachbarlager spielt etc. Die Chance ist hoch, das sie dafür abends müde sind und schnell einschlafen, aber man kann deswegen das Lager ja trotzdem nicht verlassen. Für unsere hatten wir immer ein Reisebett mit vielen Decken und Fellen als wärmende Unterlage, einen Ganzkörper-Strampelanzug an sowie einen dicken Schlafsack mit Ärmeln dabei. Hinzu kam noch eine Zeltheizung. Wenn es zu warm ist, kann man immer noch was weglassen, andersherum geht es nicht. Tagsüber immer darauf achten, daß sie einen Sonnenschutz haben : Sonnencreme, Kopfbedeckung, Sonnensegel. Und ausreichend Wasser (wir haben immer eigenes Trinkwasser mitgenommen). Wir hatten noch einen Bollerwagen mit Überdachung mit, dann kann man auch mal das Kind da reinsetzen und die Gegend erkunden. Für die Kinder ist es ein riesen Spaß, für die Eltern Stress. Man sollte sich halt darauf einstellen, das man ans Lager gebunden sein wird bzw. 95% der Zeit im Familienlager verbringt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Erfahrung mit Kleinkindern auf dem COM
BeitragVerfasst: Sa 23. Mär 2013, 19:34 

Registriert: Mo 15. Okt 2012, 16:36
Beiträge: 3
Danke für die ganzen Informationen, wird uns auf jedenfall helfen!!! :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Erfahrung mit Kleinkindern auf dem COM
BeitragVerfasst: Mo 25. Mär 2013, 13:03 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Mär 2012, 08:58
Beiträge: 43
Wohnort: Karlsruhe
Bin mit meinen Jungs wieder mit dabei und bestätige - selber spielen kann man praktisch vergessen. Man kann sich allerhöchstens mit dem Partner/Freund absprechen, das man sich die Aufsicht teilt, das man auch mal alleine durch die Stadt schlendern kann.
Faktisch gesehen hatte ich dabei dann ein so schlechtes Gewissen, das ich meine Frau mit den Kindern im Zelt abgesetzt hatte, das ich selbst diese freien Minuten nicht genossen habe.

Wir werden ebenfalls wieder ein grosses Sonnensegel mit dabei haben, genau wie einige der anderen Familien. Schattenplätze sollten also überall vorhanden sein.

Wenn Du Dich von den Schlachten weit fernhältst sehe ich da auch keine potentiellen Gefahren. Ich weiss, das hört man öfter, aber mir gehts da gerade gar nicht ums Kämpfen - sobald die NSC Kinder sehen schalten sie 99% auf "lieb" um - aber in den Schlachten kann es trotzdem zu für Kindern blöden Situationen kommen.
Wir sind zB gerade auf der Wiese unterwegs gewesen als recht unvermittelt UF Truppen aufmarschiert sind und die erste Gruppe ansatzweise in unsere Richtung rannte.
Obwohl ich sofort um 180° von der Schlacht wegging rannte ein Trupp da sehr schnell. Mein Kleiner hat da total Panik bekommen und wollte danach gar keine Kämpfe mehr sehen und "teine bösen tnossenmänner mehr!"

Bei der Rückfahrt wurde dann schon wieder drüber gescherzt von wegen vor sowas hat er ja gaaar keine Angst.

Es kann also selbst bei grösster Rücksichtnahme und Aufpassen dazu kommen, das es mal gruselig wird und das Kind Angst bekommt. Darauf MUSST Du Dich einstellen. Auch von der Verantwortung her.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Erfahrung mit Kleinkindern auf dem COM
BeitragVerfasst: Mo 25. Mär 2013, 18:35 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Aug 2011, 15:05
Beiträge: 226
Zur Ergänzung: Ich habe vor dieses Jahr ein wenig für die Kinder mit zu organisieren, die schon in die Schlacht dürfen aber nicht völlig alleine. Also die Kid's von 14 bis 17. Ich will zusammen mit ein paar Vätern eine Lagerwache organisieren, die dann gemeinsam mit den Kid's auch mal zum Schlachtfeld gehen kann. Wenn mehrere Erwachsene da mit dabei sind, wird das Ganze entschärft und den 14 bis 17 Jährigen wird nicht langweilig.

Ich werde auch wieder kleine Plots für Kinder in verschiedenen Altersklassen auslegen und für Abendunterhaltung (Gaukler, Geschichtenerzähler, Barden etc.) sorgen. Ein Lager hat sich auch schon gemeldet und will eine Schnitzeljagt für das Familienlager organisieren.

Abendunterhaltung deshalb, weil viele Kinder im Kidstown sind, wohl wieder ca. 10:00 bis 17:00. Also unsere Sachen danach, damit alle Kinder was davon haben.

_________________
Hier geht es zum Ordo Sakalis Forum


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Erfahrung mit Kleinkindern auf dem COM
BeitragVerfasst: So 31. Mär 2013, 15:30 

Registriert: So 5. Aug 2012, 13:28
Beiträge: 13
Wohnort: Norddeutschland
Wir waren letztes Jahr mit unseren Beiden im Familienlager, damals 2 und 8 Jahre alt. Der Große hatte einen Riesenspass mit den anderen Kids und auch der Kleine hat sich pudelwohl gefühlt. Man muß natürlich immer als Aufsicht dabei sein, aber auch für kleine Kinder ist es ein Abenteuer. Und nicht täglich zu baden und im Zelt zu schlafen gehört zum Ambiente und macht ebenfalls Spaß. Für unsere beiden Kinder, auch für den Kleinen, war es ein herrliches Abenteuer und natürlich sind wir auch dieses Jahr wieder mit dabei. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de