dein, shop, larp, waffen
 
Aktuelle Zeit: Di 22. Okt 2019, 23:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hat Erfahrungen mit Baby auf dem CoM?
BeitragVerfasst: Sa 21. Jul 2012, 21:26 
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jul 2011, 11:34
Beiträge: 11
Das ist lieb! Wo/wie finde ich dich denn genau?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hat Erfahrungen mit Baby auf dem CoM?
BeitragVerfasst: Mo 20. Aug 2012, 07:52 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Aug 2011, 15:05
Beiträge: 226
Ich möchte hier mal nachfragen, wie es war mit Baby auf Conquest. Wenn Du magst, schreib doch was dazu. Kritik oder Lob ist Willkommen!

LG

Alfred

_________________
Hier geht es zum Ordo Sakalis Forum


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hat Erfahrungen mit Baby auf dem CoM?
BeitragVerfasst: Di 21. Aug 2012, 20:38 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Sep 2009, 20:48
Beiträge: 213
Wohnort: Horn-Bad Meinberg
Ich als unmittelbarer Nachbar möchte sagen, dass das Baby sehr süß war und überhaupt nicht gestört hat.
Die Mutter nebenbei auch, bzw. nicht. :roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hat Erfahrungen mit Baby auf dem CoM?
BeitragVerfasst: Di 21. Aug 2012, 22:16 
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jul 2011, 11:34
Beiträge: 11
Oh nein! Ich hatte doch einen langen Fazit- und Danke-Beitrag geschrieben, sogar mit Foto von uns beiden! Bestimmt wurde ich abgelenkt bevor ich den absenden konnte, er ist verschütt gegangen und im Kopf hatte ich gespeichert dass ich das bereits erledigt habe. :(

Also dann nochmal:

Liebe Zeltnachbarn und Thread-Teilnehmer!

Es waren wunderbare Tage auf dem Conquest. Alles ist perfekt gelaufen mit der Kleinen - besser hätte es wohl kaum sein können. Gut, auf die insgesamt acht Mini-Mikro-Zecken die Hannah und ich hatten und den Platzregen hätte ich verzichten können. Aber dafür gab es keine Mücken und nur sehr wenige Wespen und Bienen.

Wir haben uns sehr wohl gefühlt. Der Zeltplatz war ideal (danke Alfred!!). Es gab Trinkwasser an allen Wasserhähnen, Duschen und Toiletten in Lagernähe und freundliche, hilfsbereite Zeltnachbarn, denen ich meine Kleine anvertrauen konnte um auch mal ohne Babybündel die Sanitärcontainer zu besuchen.

Wo wir auch hinkamen gab es freundliche Hilfsangebote, Bewunderungsäußerungen und/oder Entzückensschreie. Vor allem unser Baby-Dreispitz fand großen Anklang.

Es war sehr schön viele Freunde und Bekannte auf dem CoM zu treffen, die Hannah sonst wahrscheinlich gar nicht so früh kennengelernt hätten. Zudem habe ich eine andere sehr liebe Berliner Mama kennengelernt.

Hannah war sehr ausgeglichen, neugierig und gut gelaunt an diesen 5 Tagen. Auch die reichlich dreistündigen Autofahrten waren kein Problem, da sie die meiste Fahrzeit verschlafen oder friedlich mit ihrem Greifling gespielt hat.

Natürlich ist das CoM mit Baby etwas ganz anderes als früher ohne. Kein nächtliches Feiern, Tanzen, Spielen und Singen, keine nervenkitzelnden IT-Abenteuer tagsüber. Stattdessen aber sehr erholsame Nächte mit gut acht Stunden Schlaf (welcher CoM-Teilnehmer kann das schon von sich behaupten?) und sehr gemütliche, herzerwärmende, fröhliche Stunden tagsüber mit dem Baby (Babyzubern ist sehr zu empfehlen!) und seinen unzähligen Bewunderern sowie leckerem Essen und Getränken von den Buden. Auch die Feuershow am Samstag Abend konnte ich mir bis fast zum Schluss ansehen (Waaaahnsinn!), bis Hannah so müde war, dass sie im Tuch abwechselnd einschlief und weinend von den uns umgebenden Jubelschreien und -pfiffen aufwachte.

Erhalten geblieben (bzw. wieder vergönnt gewesen) sind mir die (für mich CoM-typischen) besinnlichen Momente beim Aufsaugen des unvergleichlichen Mythodea-Ambientes: Der Mond, die Wolken, der Nebel, der Duft nach Feuer, Grill, Waffeln, Leder und Heu, die Geräuschkulisse, das nächtliche Lichterspiel der beleuchteten Zelte... Einfach berauschend.

Es geht schon ziemlich auf den Rücken wenn man etwa 10-14 Stunden am Tag sein Baby (im Tragetuch) herumschleppt. Aber für die Bindung und das Vertrauen des Babys ist das großartig und ich liebe das Tragen.
Dieses Jahr habe ich viele Kinder und auch Babys gesehen. Manche im Tragetuch (teils leider verkehrt herum :shock:), einige in leicht getarnten Manducas, manche in sehr schön ausgestatteten Bollerwagen, andere in mäßig getarnten OT-Kinderwagen. Soweit ich mitbekommen habe waren meist auch beide Elternteile dabei. Als Elternpaar ist die Betreuung sicher auch ganz gut aufteilbar. Da mein Liebster aber alles andere als ein LARPi ist werde ich die nächsten ein/zwei Jahre vermutlich eher nicht mit der Kleinen auf Cons fahren. Da ich aber 16 Jahre lang dieses Hobby ausgekostet habe, vor allem in den letzten Jahren vor meiner Schwangerschaft, werde ich es erstmal auch nicht sehr vermissen.

Also Fazit: Es war eine tolle Erfahrung, die mein Vertrauen in meine Mutterrolle und meinen Mutterinstinkt (was kann ich meinem Kind zumuten) weiter gestärkt hat. Die Reaktionen auf uns beide waren durchweg positiv und sehr herzerwärmend. Letztlich hätten mir aber auch zwei bis drei Tage CoM ausgereicht - die Ereignisse variieren dann nicht mehr sonderlich ;).

Danke an alle, die ihren Anteil an dieser schönen Erfahrung hatten!

Viele Grüße
Sophia & Hannah aka Tequila & Havana

Bild


Zuletzt geändert von Tequila am Di 21. Aug 2012, 22:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hat Erfahrungen mit Baby auf dem CoM?
BeitragVerfasst: Di 21. Aug 2012, 22:17 
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jul 2011, 11:34
Beiträge: 11
Ri Talahir Chi hat geschrieben:
Ich als unmittelbarer Nachbar möchte sagen, dass das Baby sehr süß war und überhaupt nicht gestört hat.
Die Mutter nebenbei auch, bzw. nicht. :roll:


:oops: Dankeschön :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hat Erfahrungen mit Baby auf dem CoM?
BeitragVerfasst: Mi 22. Aug 2012, 05:55 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Aug 2011, 15:05
Beiträge: 226
WOW,

toller "Bericht"! Ich habe meinen Ältesten damals erst mit 6 mit genommen. Bin ja auch erst kurz davor zum Larp gestoßen. Dann kam mein zweiter Sohn ungefähr im selben Alter mit. Als dann mein jüngster auch mit wollte, musste auch meine Frau in mein Hobby einsteigen. Alleine mit 3 Kindern wollte ich dann doch nicht fahren und dann haben wir als Familie auf ConQuest auch gleich einen zusätzlichen Jugendlichen mit genommen.

_________________
Hier geht es zum Ordo Sakalis Forum


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hat Erfahrungen mit Baby auf dem CoM?
BeitragVerfasst: Mi 22. Aug 2012, 13:03 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 11. Nov 2011, 11:57
Beiträge: 15
Da ich zur anderen Nachbarschaftsseite gehöre kann ich auch nur sagen, dass ihr super liebe Nachbarn wart!
Schön das alles so gut geklappt hat und ihr Spaß am Conquest hattet....auch wenn es für dich anders war als vorherige Con´s ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hat Erfahrungen mit Baby auf dem CoM?
BeitragVerfasst: Mi 22. Aug 2012, 22:33 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Sep 2009, 20:48
Beiträge: 213
Wohnort: Horn-Bad Meinberg
Sehr schöner Bericht Hannah!

Ich möchte meine Eindrücke als Vater eines 14-monatige sehr flinken Jungen mitteilen / ergänzen.

Unser Sohn war auch das erste Mal mit und wir waren zu zweit.
Vom Hintergrund als Tribe-Darsteller waren wir etwas mehr in das Plotgeschehen eingebunden.
Weiterhin wurde er vielleicht 2 bis 3 Stunden am Tag getragen und rannte 5 - 8 Stunden durch die Gegend.

Als besonders Vorteilhaft möchte ich anmerken, dass er nach dem ersten Tag gelernt hatte auf seine Schritte zu achten, insbesondere wenn weiße Zeltschnüre seinen Weg kreuzten.
Da er schon selbst lief musste man ständig auf Ihn achten, was zumindest einmal an einem heißen Herd ein wenig zu spät kam, aber er ist hart im Nehmen.
Das Regenwetter war sehr unangenehm, da er danach teilweise nicht so viel rumrennen konnte.

Er hat viel gesehen und war sehr fasziniert, Vinshar haben sich bei Ihm entschuldigt, dass Sie früh am Morgen einfach so rumgeschrien haben und ein "Wolf" hat sich sogar von ihm streicheln lassen.
Eine Nyame wollte als Aufgabe unbedingt 20 Minuten Babysitting machen. Sah toll aus, wie sie am Boden mit dem Kleinen spielte, während ihre Leibwache rundherum darauf achtetet, dass den beiden nichts passierte.

Mir sind grundsätzlich nur positive Rückmeldungen bekannt und abgesehen von einer Lampe, die er in seiner Neugier zerbrochen hat, hat er auch nichts Schlimmes angestellt.
Allein mit einem solchen Kind wäre es im Gegensatz zu einem kleinen Baby, dass relativ einfach mit herumgetragen werden kann, sicher keine entspannte Veranstaltung geworden. Wenn man sich abwechseln kann ist es recht gut möglich.
Hin und wieder bekamen wir spontane Unterstützung aus der Tribegruppe oder sogar von anderen Mitspielern (Wasserlage halt), die sich einfach mal eine Stunde um den Kleinen kümmerten, dass meine Frau in meiner Abwesenheit in Ruhe ein paar Dinge regeln konnten.

Vielen Dank an alle!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de