dein, shop, larp, waffen
 
Aktuelle Zeit: Mi 20. Nov 2019, 19:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bogenschützen
BeitragVerfasst: Mo 5. Aug 2013, 10:12 

Registriert: Sa 17. Jul 2010, 09:23
Beiträge: 8
Liebe Bogenschützen des Luftlagers,

eine große Menge an Bogenschützen in den eigenen Reihen ist eine wunderbare Sache, gerade wir aus Silent Hill wissen Dies. Daher ist uns auch bekannt, dass nicht jeder Pfeil genau dorthin trifft, wo er treffen sollte und in den meisten Fällen ist es einfach Pech und leicht zu verzeihen. Dennoch muss ich hier einmal, nachdem mir mein Arzt versicherte, die Nase sei tatsächlich nur geprellt, meinem Frust nachgeben. Allein meine Rotte( 5 Mann/1 Frau - keine Schilde) steckten während der Schlacht am Samstag vor eurem Lager insgesamt 19 registrierte Kopftreffer durch euch ein, Was die Weichteile betrifft haben wir aufgehört zu zählen. In den anderen Rotten die beteiligt waren sah es auch nicht viel anders aus.
LARP ist kein 1st-person-Shooter bei welchem Kopftreffer mehr Schaden anrichten!
Im Gegenteil, solche Treffer dürfen wir zu Recht ignorieren, wenn wir das so einfach könnten. Gerade wenn man aus der zweiten Reihe über die Schilde seiner Vordermänner/frauen hinweg zielt, sollte man auch, da sich der aufgelegte Pfeil tatsächlich in solcher Situation meinst in Kopfhöhe befindet, etwas nach unten zielen um Kopftreffer zu vermeiden. Auch ist es nicht nötig aus einer Entfernung von 3 (!) Metern den Bogen vollständig auszuziehen. Auch sollte man lieber auf einen Schuss verzichten, wenn man sich unsicher ist.

Daher die einfache Bitte sucht euch im Netz einen Leitfaden zum Bogenschießen und übt das Zielen bis zum nächsten CoM.

Ein Common der Leichten Infantrie

_________________
`05-`07 Luftlager
`08 Neutrales Lager
`10-`13 Silent Hill


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bogenschützen
BeitragVerfasst: Mo 5. Aug 2013, 16:27 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Jul 2013, 10:11
Beiträge: 10
Wohnort: St.Pölten (Österreich)
Da gebe ich dir absolut recht, das Bogenschießen ist ziemlich unberechenbar.

Ich selbst bin Bogenschütze und OT seit über zwei Jahren in einem Bogenschützenverein. Grundsätzlich treffe ich auch sehr zuverlässig (OT).
2013 bin ich das erste Mal dabei gewesen und habe somit erstmals mit "schweren" Pfeilen geschossen. Diese verhalten sich natürlich anders als jene, welche ich normalerweise nutze.
Trotzdem konnte ich in diversen Übungen recht verlässlich treffen.

In einer Schlacht sieht das etwas anders aus. Hier bewegen sich sehr viele Mitstreiter und Feinde, sodass es mir etliche Male passiert ist, dass mich jemand angerempelt hat als ich den Pfeil losließ -> Dieser wurde dadurch abgelengt und traf nicht dorthin wo ich es wollte.
Eine weitere bedenkliche Situation hat sich in der Endschlacht ergeben. Hier zielte ich auf einen gegnerischen Bogenschützen in dritter Reihe. Als sich eine Lücke ergab wollte ich die Situation nutzen und einen Pfeil abschießen. Leider hat mich einer der Krieger in den vorderen Reihen beobachtet und blitzschnell seinen Hammer dazwischen gehalten als der Pfeil schon unterwegs war. Sein Plan ging auf und der Pfeil wurde abgelengt -> Da ich ja jemanden in dritter Reihe treffen wollte, lag der Pfeil, als er die erste Reihe passierte, in Kopfhöhe. Durch die Ablenkung wurde eine Frau, welche ein paar Schritte daneben stand, von dem Pfeilschaft (also der lange harte Teil) getroffen. Sie ist sofort rückwärts in der Menge verschwunden. Da ich sie nicht mehr gefunden habe um mich zu vergewissern dass es ihr eh gut geht, habe ich mich bei den Sanitätern erkundigt ob es jemanden mit einer Halsverletzung (Durch einen Pfeil) gäbe -> Gab es nicht.
Trotzdem möchte ich mich bei ihr entschuldigen (Sie stand, aus Sicht des Portals, ganz auf der linken Seite und gehörte dem untoten Fleisch (glaub ich) an!!!

Diese Situation hat mich sehr nachdenklich gestimmt ob bei einem derartigen Gedränge es überhaupt möglich ist als Bogenschütze zu agieren. Mir macht das Bogenschießen sehr viel Spaß, möchte dabei aber niemanden verletzen und denjenigen die Freude am Event nehmen. Nach diesem Unfall habe ich den Bogen nicht mehr benutzt -> Es war mir einfach zu gefährlich.

Vielleicht könnten wir eine Bogenschützer-Regelung treffen, bei der wir solche Unfälle vermeiden (ganz wird es vermutlich ohnehin nicht gehen) können.

Z.B. hat es eine Schlacht beim Söldnerlager gegeben -> Es griff das untote Fleisch und die Pestilenz an (Argus war gerade auf dem Weg ins Südlager...). Speziell für die Bogenschützen wurden eigene Bereiche eingerichtet, in der sie von Schildträgern geschützt wurden. Wenn die Bogenschützen bereit für einen Pfeilabschuss waren, dann gingen die vorderen Reihen, über ein Kommando, nach unten. Dadurch hatte ich immer ausreichend Platz um den Pfeil abzuschießen und wurde auch nicht angerempelt. Das hat die Treffsicherheit enorm erhöht.
Ich denke es hat allen Spaß gemacht, den Söldnern wegen der Teamarbeit, mir, weil ich getroffen habe und den Feinden, weil ich Sie am Oberkörper traf (...dabei niemanden weh getan habe) und sie das wunderschön ausspielen konnten.

Fazit: Wenn es wieder so ein Gedränge in einer Schlacht (wie der Endschlacht) gibt, verzichte ich auf den Bogen und nehme mein Schwert.


PS: An das Söldnerlager: Vielen Dank für die supertolle Teamarbeit bei der Schlacht mit dem untoten Fleich und Pestilenz.
An das untote Fleisch, Pestilenz: Vielen Dank für die fantastische Ausspielung der Treffer -> Ich habe 15 von euch erwischt ;)

_________________
2013 Wayfarers´ Lager


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bogenschützen
BeitragVerfasst: Mo 5. Aug 2013, 22:56 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Okt 2011, 10:43
Beiträge: 89
Wohnort: Fürth
Ich bin Gelegenheitsbogenschütze, aber grundsätzlich recht treffsicher. Ich gehöre allerdings zu denen, die im Fernduell versehentlich einen Kopftreffer bei einem eurer Schützen verursacht hat. Ich war schon auf dem Weg mich persönlich zu entschuldigen - er hatte es ja kommen sehen -, er winkte jedoch ab und zeigte "alles ok" an.
Was ich damit sagen will, das kann passieren und das wird auch kein Training verbessern, denn eine Schlacht ist nicht statisch und ein einziger Rempler von der Seite verändert die Flugbahn.
Wir schießen bewusst nicht ballistisch auf Glück oder versuchen Kopftrophäen zu sammeln. Im Gegenteil, die meisten von uns schießen bewusst nicht bei jeder Glegenheit, weil wir keine Verletzungen provozieren wollen.
Trotz eurer massiven Rüstungen ist meine Ziel und Kerntrefferzone immer die Hüfte/Brust. Da spreche ich auch für meine Gruppe, die viele Schützen aufweist, dass wir Wert auf Sicherheit legen. Ihr spielt die Treffer auf die Rüstteile ja auch meist toll aus.
Also Generalkritik finde ich immer schwierig - klar, wo viele Schützen sind, sind auch schwarze Schafe -, aber die werden hier eh nicht lesen sondern prahlen dann woanders. Sei dir also gewiss, hier sind viele Schützen, die gewissenhaft agieren und auch etwaige Idioten einnorden (so wie letztes Jahr als ein Volldepp mit einem 65lbs Bogen agierte).
Wir kontrollieren auch penibel nach jeder Schlacht die Geschosse auf Beschädigung, damit auch hier nichts passiert.

Beste Grüße und auf weniger Frust/Schmerz im Folgejahr,
Rhuarc

PS Das mit den Kopftreffern ist nervig und manchmal schmerzhaft, sogar unterm Helm - bin da auch etwas gezeichnet von den Uf Stangenwaffen. Aber alles verziehen und vergessen.

_________________
>>> Sturmklingen & Waffenbrüder<<<
LL '11,'-'13; SW'14-'17


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bogenschützen
BeitragVerfasst: Mo 5. Aug 2013, 23:11 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Sep 2009, 12:31
Beiträge: 555
Wohnort: Berlin
In der Endschlacht habe ich vereinzelte Pfeile gesehen (vielleicht zwei Stueck), die quer ueber saemtliche Schlachtreihen geflogen sind, weit ueber 100m.
Als nicht-Bogenschuetze frage ich mich, welche Distanzen solch ein 25 lbs-Bogen ueberhaupt erreichen kann ...

In einem anderen Thread mit quasi Profi-Bogenschuetzen habe ich herausgelesen, dass das weniger von der Zugkraft sondern auch zu einem immensen Teil von der Bauart abhaengt - Recurve oder wasweissich ...


Man liest sich ... Sascha/Arve


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bogenschützen
BeitragVerfasst: Do 8. Aug 2013, 17:12 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Sep 2009, 16:51
Beiträge: 67
Auch ich muss dir Recht geben Krabimpf.

Als aktiver Schlachtenschütze sehe ich das Problem aber auch in der Entfernung. Da sich die meissten Bogenschützen in 3-5m hinter der eigenen Schlachtreihe befinden kommt man zum teil auf 10-15m Schussentfernung. Nimmt man jetzt noch die Hecktik des Gefächtes hinzu wird die Zielgenauigkeit plötzlich sehr gering.

Ich möchte niemanden pauschal entschuldigen. aber wenn man sieht dass der gegner am Kopf oder Tief getroffen wurde sollte man zumindest mal nach dem rechten sehen da man als Schütze doch Verantwortlich dafür ist wohin man trifft.

_________________
Sinfath-Orden: Talyron
Luftlager 08, und jedes Jahr wieder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bogenschützen
BeitragVerfasst: Mo 12. Aug 2013, 09:11 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Aug 2013, 08:21
Beiträge: 15
Als Larp- und auch Vereinsschütze möchte ich auch gerne ein paar Worte zu dem Thema sagen.

Als erstes: Es tut mir wirklich leid, dass ich selbst einen der Kopftreffer ausgeteilt habe. :oops:
Zweitens: War das der einzige am ganzen WE und der war auch nur so hoch weil ich es versäumt habe den einen Pfeil, der etwas leichter ist als die anderen, zu markieren. Fürs nächste Mal werd ich den entweder nicht mehr mit nehmen oder entsprechend als "Leichter" markieren um erneute Kopftreffer zu vermeiden.
Als drittes: Muss dazu gesagt werden, dass man als Schütze eine sehr begrenzte Fläche hat, die man treffen darf. Je größer der Abstand, desto schwerer diese Fläche zu treffen und da die Pfeile im Vergleich zu normalen wirklich sehr schwer sind, muss man höher zielen um überhaupt noch die Beine zu erwischen. Fast das gesammte letzte halbe Jahr hab ich damit zugebracht mit LARP-Pfeilen zu üben um eben Kopf und Unterleibtreffer zu vermeiden. Werd aber noch weiter üben (Kurze wie größere Distanzen auch wenn man im Larp kaum auf 18m schießen muss)

An die NSC die ich insgesammt getroffen habe: Der Kopfschuss tut mir wirklich leid und ich hoffe, dass nichts ernstes passiert ist, wollte mich entschuldigen aber er ist leider weggelaufen. Andere Treffer haben hoffentlich nicht zu sehr weh getan, ich Arbeite noch an mir.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bogenschützen
BeitragVerfasst: Di 13. Aug 2013, 18:07 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Jul 2010, 14:16
Beiträge: 214
Wohnort: Dortmund
Arve hat geschrieben:
In der Endschlacht habe ich vereinzelte Pfeile gesehen (vielleicht zwei Stueck), die quer ueber saemtliche Schlachtreihen geflogen sind, weit ueber 100m.
Als nicht-Bogenschuetze frage ich mich, welche Distanzen solch ein 25 lbs-Bogen ueberhaupt erreichen kann ...

In einem anderen Thread mit quasi Profi-Bogenschuetzen habe ich herausgelesen, dass das weniger von der Zugkraft sondern auch zu einem immensen Teil von der Bauart abhaengt - Recurve oder wasweissich ...


Man liest sich ... Sascha/Arve


Bei maximaler Optimierung, also professioneller Jagdrecurve + Pfeile mit Beier-Schaumstoffspitze (leichter) und Carbonschäften + optimaler ballistischer Kurve sind bei 25lbs Zuggewicht nicht mehr als 75m drin. MEHR NICHT. Das sind Ergebnisse ausführlicher Feldversuche mit etwa 200 Schüssen.
Durch das hohe Gewicht der Pfeile bricht die ballistische Flugbahn am Ende extrem ein, wird also sehr steil, so dass eigentlich nur noch Kopftreffer von oben enstehen.

Wer weiter kommt, gerade mit den üblichen IDV-Pfeilen, schiesst nicht mehr regelwerkskonform, d.h, entweder mit High-Tech Compound Bogen oder unzulässig hohem Zuggewicht.

Der Thread, den Arve meint ist Führerschein für Bogenschützen. Das Thema wurde da ziemlich umfassend diskutiert.

_________________
The Rest is Silence.

'10 Magielager
'11 Magielager
'12 Magielager
'13 Viribus Unitis
'14 Viribus Unitis
'15 ???


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de