Live-Adventure.de
http://forum.live-adventure.de/

Ein paar Worte des Neuen (Avatars...)
http://forum.live-adventure.de/viewtopic.php?f=50&t=5777
Seite 1 von 6

Autor:  Aniesha Fey [ Mo 15. Aug 2011, 16:00 ]
Betreff des Beitrags:  Ein paar Worte des Neuen (Avatars...)

Hallo liebe Luftlageristen,

normalerweise sehe ich davon ab, mich in Foren zu melden, da hier Kommunikation sehr oft anders verläuft, als man es sich gedacht hatte... aber ich habe das Gefühl mich kurz erklären zu müssen um einige hartneckige Gerüchte auszuräumen. (Auch wenn natürlich jeder herzlich dazu eingeladen ist zu glauben, was er möchte ;) )

1.) Ich habe dem alten Avatar NICHT die Rolle weggenommen.
Maribell war die erste, mit der ich über verschiedene Pläne gesprochen hatte (letzten August) und ich habe mir selbstverständlich erst ihr absolutes OK eingeholt, bevor ich in irgendeine Planungsphase gegangen bin. Sie sagte mir, sie wolle noch bis Freitag im Lager bleiben - sie blieb noch bis Freitag im Lager. Zusätzlich war der "Rollenwechsel" auch nicht auf Ewig angedacht. Ich weiß doch wie sehr ihr den alten Avatar liebt. 8-)

2.) Ich habe die Gewandung NICHT gestellt bekommen
Dieses Gerücht trifft mich fast noch härter als das Erste. Ich habe keinen Cent für das Kostüm bekommen. Habe es komplett selbst designt, rumprobiert, genäht, geklebt und gebastelt. Viele viele Prototypen sind dabei drauf gegangen und noch viel mehr Stunden Arbeit (auch von meinen Freunden und meiner Schwester) und es tut wirklich weh zu hören, dass ich das Kostüm einfach nur bekommen hätte. :(

3.) Thema Schlacht.
Mir war von Anfang an klar, dass ich in den Kostüm nicht zum kämpfen tauge. Es ist aber auch der Wunsch der Plot-Orga, dass es keine NSC gegen NSC Kämpfe gibt (oder nur selten), die NSCs sind für euch da. Daher war geplant, dass ich mich aus der Endschlacht raushalte. Als das Luftlager aber so massiv angegriffen wurde, konnte ich nicht anders. (Sonst hätte man dem Avatar später vorgeworfen, er schaue zu, wie sein Lager stibt.) Die SL hat mich immer und immer wieder mit Windstoß in die Untoten getrieben und ich hatte panische Angst um mein hart-erarbeitetes Kostüm. Der Laird der Untoten wünschte sich von mir, dass ich seine Leute zurücktreibe, damit man weiter draußen besser kämpfen kann. Nun muss ich mir aber von einigen Untoten -NSCs vorwerfen lassen, wie scheiße es ist, dass ich einen Windstoß nach dem anderen raushaue.
Naja, man kann es nicht jedem Recht machen,
Aber alle Kampfhandlungen der Avatare sind von den SLs koordiniert und beauftragt. Hier habe ich keinen Einfluss und möchte daher gerne "Schuld" von mir weißen... ;) (oh, aber natürlich möchte ich die Schuld nicht auf meine Luftlager-SL schieben... :shock:)

Mir ist klar, dass ich in rießen große Fusstapfen trete, die ich weder ausfüllen kann noch möchte. ICh werde anders sein und ich werde nicht ewig sein. Ich werde es sicher nicht schaffen, dass mich jeder mag... das geht auch gar nicht. Aber ich hoffe, dass ihr mir eine Chance gebt. Und vllt fällt das leichter, wenn man nicht glaubt, die "blöde Chris hat jemand die Rolle geklaut, bekommt alles in den Popo geblasen und spielt schlecht..." :mrgreen:

Ich hatte wunderschöne Momente mit dem Luftlager und tausend Pläne für's nächste Jahr. Ich freue mich euer Avatar zu sein und bin schon sehr gespannt, was wir zusammen auf die Beine stellen können... so ihr es denn wollt.



Liebe Grüße an mein tolles Lager
Chris

Autor:  Hargrim Heitorsson [ Mo 15. Aug 2011, 16:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ein paar Worte des Neuen (Avatars...)

Liebe Chris,

Du knüpfst gerade an Deine Rede vom ConQuest an, die Du als "neue" Verkörperung unseres Avatars im Lager gehalten hast - sehr beeindruckend, wenn auch nicht ohne Schwächen (und wer hat die nicht?)! Aber Du hast so einige Lageristen bewegt, das konnte man sehen...

Um es kurz zu halten: Es gestaltet sich als Angehöriger des Luftlagers einfach spannend, einen neuen Avatar zu haben, der eine Verschmelzung aus der uns wohl bekannten Aeris und der vielfach gefürchteten Anführerin der Leere ist...ein Verhältnis, dass nicht nur in unserer Gruppe anfangs für Misstrauen gesorgt hat. Für die Zukunft wird es uns hoffentlich einiges an Spiel bringen, eine Art "Ur-Version" unserer Avatara als Anführerin zu haben! Wer weiß, was die noch alles für uns bereithält...

Ich blicke mit einiger IT-Ehrfurcht auf die neue Aeris und freue mich auf schönes Spiel, wie wir es auch stets mit der alten Aeris hatten!

Autor:  Tyra [ Mo 15. Aug 2011, 17:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ein paar Worte des Neuen (Avatars...)

Wir vom Erdlager konnten es ja leider nur von außen besichtigen... it warten wir jetzt gespannt, ob Aniesha Fey irgendwann wieder die Seiten wechselt und den sakralen Elementen kräftig in den Rücken fällt und in den Hintern tritt. Aber wir hoffen irgendwie, dass sie es tatsächlich nicht tut... echt spannend!

Und immerhin hat der Wandel für einen extrem spaßigen Moment gesorgt. Im Vorbeigehen konnten wir Freunden vom Großen Heer berichten, was es Neues gab. War nicht viel, und zuletzt meinten wir dann "ach ja, und Aniesha Fey wurde gereinigt und ist jetzt der Avatar der Luft!". Oben auf'm Tor macht's "Klonk!", jemand ruft "Waaas?", stürmt nach vorn und hüpft fast vom Wehrgang. :-)
Bis dahin war's ja zudem nur ein Gerücht, aber fünf Minuten später haben wir Dich dann gesehen. Und ich musste tatsächlich gründlich überlegen, warum Du so anders ausgeschaut hast, bis mir auffiel, dass die Haare schwarz waren...

Der Wandel ist auf jeden Fall gut gelungen. Und die Geschichte als solches ist 'mal ein echter Knaller. Ich hoffe, dass wir über die Hintergründe noch mehr erfahren können und dass sich auch die Geschichte der Viinshar dadurch noch weiter erschließt. Dramaturgisch wirklich ein Treffer!

Autor:  Hadin [ Mo 15. Aug 2011, 17:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ein paar Worte des Neuen (Avatars...)

Ich kenne den alten Avatar leider kaum, habe aber genug gehört, um zu wissen, dass da wohl ein ziemlicher Wandel von statten gegangen ist.

Wenn die Schlachten von den SLs koordiniert wurden, musst du dich ja auch nicht rechtfertigen oder erklären. :)

Kostüm...tja...wenn Aeris die Gedanken Ihrer Kinder kennt, dann bin ich nächstes Jahr einen Kopf kürzer. :oops:

Autor:  Harun (Hadschin Mariên) [ Mo 15. Aug 2011, 17:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ein paar Worte des Neuen (Avatars...)

Wir Naldar haben fürchterlich geflucht, weil dieser Wechsel IT echt hart für uns ist aber es hat uns schönes Spiel gebracht.
Was intern zwischen euch Festrollen und den SLs passiert, ist mir mit Verlaub, Wurst. Solange es nicht zu größeren Konflikten kommt.
Du hast deine Rolle schön ausgespielt und wir hoffen noch auf viele seltsame Situationen.

VIVAT AERIS

Autor:  Kohlhaas [ Mo 15. Aug 2011, 18:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ein paar Worte des Neuen (Avatars...)

Zitat:
3.) Thema Schlacht.


Das einzige, das in meinem Umfeld nicht so gut ankam, war der Tot!Tot!Tot!-Bogen. Aber das ist auch eher dem allgemein mangelhaften Briefing geschuldet. So schwer sollte eine Ansage an die NSCs ala "Davorne rennt die Fey als neuer Luft avatar rum. Wenn die dich anguckt und mitm Bogen auf dich schiesst, biste weg." doch nicht sein?

Autor:  der phil [ Mo 15. Aug 2011, 19:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ein paar Worte des Neuen (Avatars...)

Hey,

ich hab den Avatar Aeris' schon früher immer nur permanent umherwirbelnd und windstossend erlebt, das luftige Kampfverhalten passt schon. Ich mag auch den Bogen, auch wenn ich den an dir noch nicht gesehen hab.
Und als du vorm Luftlager Platz gemacht hast fand ich das In- wie Outtime absolut nachvollziehbar. Alles in allem von unserer Seite nix zu meckern, hab auch nix dergleichen gehört.
Andere Avatare stellen sich in die Schlachtreihe oder laufen diese ab und zappen ohne grossen Darstellungsaufwand einfach die schweren Jungs durch antippen raus. DAS find ich schlecht. Was ich von dir gesehen hab nicht.

Grüsse
Phil

Autor:  Josh [ Mo 15. Aug 2011, 22:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ein paar Worte des Neuen (Avatars...)

Hallo Kris,

auch ein kurzes Feedback von mir, ein wenig ausführlicher als via Facebook:

Ich finde Deine Darstellung der Aeris wunderbar! Mir gefällt die Gewandung mit den vielen Federn, mir gefällt auch das schlichte Make-Up (Vermutlich hat es Stunden gedauert, Dich anzumalen, aber zum Glück habe ich ja keine Ahnung! *lach*) und das Kleid im Ganzen. Nur die Krone empfand ich nicht als passend, da sie mir zu technisch und modern vorkam. Aber hey, dass ist wirklich nur eine Kleinigkeit und tut Deiner stimmigen Darstellung keinen Abbruch. :)

Zum (kurzen) Spiel mit Dir...

Dich umgab als Aeris eine magische Präsenz. Kälte. Unnahbarkeit. Göttlichkeit. Für mein persönliches Empfinden und das meines Charakters eine durchaus passende Vorstellung von Aeris.

Mein Charakter (und ich) hatten Erfurcht vor der Aeris, weswegen mein Charakter ihr äußerst demütig mit gesenktem Haupt nur begegnet war. Als sie jedoch vor ihn trat, erhob er sein Haupt und ihre Blicke trafen sich, während Aeris ihn an der Stirn berührte...

Das war ein ziemlich bewegender Moment!

Und er zeigte meinem Charakter auch eine andere, eine fast schon mütterliche Seite an Aeris.

Mir hat das sehr gefallen. :)

(Und diese Begegnung hat mich zudem noch für meine weiterführende Charaktergeschichte inspiriert...)

Was ich damit sagen will?

Stress Dich nicht so! Nimm Dir die Kritik nicht zu sehr zu Herzen, wachse an ihr und erfreue Dich an jene schönen Moment, an denen Du teilhaben durftest und die Du maßgeblich mit geschaffen hast. :)

Lieber Gruß Josh

Autor:  Garrick [ Mo 15. Aug 2011, 22:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ein paar Worte des Neuen (Avatars...)

Aniesha Fey hat geschrieben:

Der Laird der Untoten wünschte sich von mir, dass ich seine Leute zurücktreibe, damit man weiter draußen besser kämpfen kann. Nun muss ich mir aber von einigen Untoten -NSCs vorwerfen lassen, wie scheiße es ist, dass ich einen Windstoß nach dem anderen raushaue.
Naja, man kann es nicht jedem Recht machen,


Hallo Chris!
Nochmals vielen Dank das du so schnell reagiert hast! Deine Windstöße haben einen ziemlich häßlichen Kessel in der hinteren Ecke des Schlachtfeldes verhindert.
2 oder 3 Windstöße, die von vorneherein Gefahrensituationen beseitigen, sind tausendmal besser als wenn 3 Minuten später die SL Stop schreien muss und alle OT gerissen werden.
Wer dir da Vorwürfe macht, hat die Situation einfach nicht richtig erkannt.

Es grüßt der dankbare Laird

Autor:  MaDSaM [ Mo 15. Aug 2011, 23:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ein paar Worte des Neuen (Avatars...)

Sorry, das ich mich hier als Wasserlagerist einmische, aber, wenn's um wechselnde Avatare geht, haben wir da wohl die meiste Erfahrung. ;)

Bitte liebe Lufties, nehmt es, gebt ihr ne Chance und macht das Beste draus. :)
Das hat bei uns auch immer gut funktioniert ;)
Ich kenne Chris zwar nur aus der Ferne und von gelegentlichen Gesprächen auf Messen u.ä. aber ich bin mir sicher, das sie Euch ein hervorragendes Spiel bieten wird. Sie hat in ihrer Standartrolle bisher immer bewiesen, das sie ein brilliante Darstellerin ist und sich vor allem auch um eine Gruppe kümmern kann.
Ein Lager ist da natürlich etwas Anders als eine Truppe keifender Mädels ;) aber dennoch.
Ich denke sie schafft das!

Ich habe die Gerüchte um den Wechsel vernommen und erstmal so hingenommen. Dachte mir jedoch, das es so nicht ganz richtig sein kann. Ich gestehe sie auch zum Teil auf Anfrage wiedergegeben zu haben, jedoch immer mit dem Hinweiß, das es sich um ein unbestätigtes Gerücht handelt.

Was Schlachten angeht, bin ich beruhigt zu hören, das es den Meisten eher missfällt, wenn die Avatarre eingreifen.
Denn grade vor zwei Tagen musste ich mir anhören: "Warum machen die Avatare das denn nicht selbst aus? Warum lassen sie uns für sie kämpfen und in den Tod rennen? Wenn sie so mächtig sind, warum stehen sie nicht öfter in den Schlachten an unserer Seite und zeigen ihre Macht! Ich finde das total scheiße, das die immer nur im Lager hocken und sich die Eier schaukeln. Die sollen gefällgst mal ihre Macht zeigen."
Woraufhin ich nur sagen konnte:
"Sorry, aber die dürfen nicht so oft eingreifen, das ist nunmal ein Spieler-Con."
Eine Inplay Antwort, viel mir ehrlich gesagt nicht ein -.-
Denn irgendwie ist die Fragestellung nachvollziehbar. Aber, wie zur Hölle erklärt man das Inplay?
Ich hab keinen Schimmer. :?

Denn, sorry, aber wer darüber meckert, das ein AVATAR einer Naturgewalt nunmal etwas mächtiger ist als der Durchschnitts-Spieler und eben auch mal mehr Schaden austeilt und öfter "Feuern" kann, der hat offensichtlich seinen Hintergrundcheck versiebt. Ich finde es gut, das sie ab und an eingreifen, aber eben keine Schlachten entscheiden.

Und nochetwas fällt mir auf.
Über die Macht der Avatare wird gemeckert, aber das Argus so gut wie unsterblich und unbesiegbar ist, das scheint niemand zu stören. Ist doch seltsam oder? :shock: Zumindest hab ich noch nie jemanden meckern hören/sehen das Argus "zu mächtig" wäre.
Er ist ja soz. der Endgegner. ;)

CU
SaM

Seite 1 von 6 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/