Live-Adventure.de
http://forum.live-adventure.de/

Obelisk-Bau bei Nacht - Viat Lux
http://forum.live-adventure.de/viewtopic.php?f=51&t=4383
Seite 1 von 4

Autor:  Bonames [ Do 28. Apr 2011, 07:17 ]
Betreff des Beitrags:  Obelisk-Bau bei Nacht - Viat Lux

Wir haben gestern mit dem Bau des ersten Obelisken begonnen.

Unser Ziel ist ein Klotz mit einer Aussenbreite von 58cm x 58cm bei einer Höhe von 220cm zu bauen. Oben drauf kommt dann eine Spitze oder eine Kugel - das sehen wir noch.

Die 4 Seitenwände sollen einzeln transportierbar und lagerbar sein. Damit kann man die Wände auch einzeln als Zierde an eine Wand stellen (mehrfach verwendbare Kulisse).

Zu diesem Zweck haben wir 8 ungehobelte Dachlatten gekauft, 5cm x 5cm, Länge 300cm.
Die haben wir noch im Baumarkt zuschneiden lassen, und zwar jede der 8 Dachlatten auf
220cm - 40cm - 30cm

Damit hatten wir also am Ende
8 Stück 220cm x 5cm x 5cm
8 Stück 40cm x 5cm x 5cm
8 Stück 30cm x 5cm x 5cm

Diese werden zu 4 Leiter-Elementen zusammengeschraubt (siehe Zeichnung).


Nach einigem hin und her haben wir uns für Styropor als Oberfläche entschieden. Es ist einfach am leichtesten zu bearbeiten. Aber es wären auch andere Varianten denkbar, z.B. Sperrholz oder Stoff.

Man bekommt 4cm dicken Styropor in 100cm x 50cm Platten. Optimal für unseren Bau. Davon brauchen wir ca. 10 Stück (je nach Schnittverlust).

Bild


Die nächsten Schritte:
-------------------------------------------
Das Styropor wird mit dem Dremel verziert
Das Styropor wird mit Aussenputz überdeckt und bekommt damit eine steinerne Struktur
Der Aussenputz wird passend bemalt


Photos folgen...

Autor:  Urquart [ Do 28. Apr 2011, 07:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bau beginnt

sauber...das macht doch schonma was her wenn man plan vor augen hat :D
Mich würde an der Stelle interessieren wie es mit der Verankerung mit dem Boden noch ausschaut,
die vier Wände werden anscheinend ja nicht untereinander verbunden, oder doch ?

Autor:  Bonames [ Do 28. Apr 2011, 07:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bau beginnt

Doch, die Wände werden von innen miteinander verschraubt (einer wird zum Verschrauben in den Obelisken eingesperrt, dann wird mit zwei Mann der Obelisk angehoben, damit der Schrauber raus kann - soll ja kein sprechender Obelisk werden). Das ist kein Problem, denn das Holz ist mit 5cm dick genug.

Damit erreichst Du bei der Größe schon durch das Eigengewicht eine gewisse Standfestigkeit. An den Aussenecken werden zusätzlich noch Ankerschlaufen angebracht, durch die man Heringe treiben kann. Das zeige ich dann aber anhand von Fotos.

Autor:  Mahrukkaa (Antje) [ Do 28. Apr 2011, 08:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bau beginnt

Hallo,

ich verfolge das hier grad sehr gespannt und würd gern noch eine Zwischenfrage stellen.

Bonames, warum nutzt ihr statt Styropor nicht gleich Styrodur?

Ich hab da schon gute Ergebnisse mit gesehen, man kann es mit dem Dremel gleich bearbeiten und spart sich ggf den Schritt mit dem bespachteln des Styropors?

Mein Mann hat mal eine Bärenstatue auf die Art gebaut, der dann später zusätzlich mit nem Epoxy/Sandgemisch überzogen wurde.

Ah und noch was ....macht ihr ne Kostentabelle dazu? :-)
Son überblick über was etwas kosten köntne zu haben ist ja nicht verkehrt ;-)

LG antje

Autor:  Bonames [ Do 28. Apr 2011, 10:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bau beginnt

Styrodur ist eine mögliche Alternative. Wir haben dass allerdings nicht genommen, zum einen wegen dem etwas höheren Gewicht, zum zweiten wegen der Kosten. Styrodur kostet bei gleicher Dicke etwa das dreifache von Styropor. Und die Dicke von 4cm brauchen wir (warum erkläre ich in einem der kommenden Beiträge).

Der Aussenputz, mit dem wir die Oberfläche bespachteln, hat neben der offensichtlichen Funktion das Styropor vor Ausflockung zu schützen noch einige andere Aufgaben: Mit ihm läßt sich eine steinartige Oberflächenstruktur relativ leicht aufbringen (man kann mit Malerrolle oder Spachtel arbeiten, das ergibt jeweils ganz interessante Oberflächen), es läßt sich damit noch ein wenig nachmodellieren und Höhen und Tiefen ausgestalten. Außerdem bietet es einen besseren Wetterschutz und spätere Macken kann man recht leicht wieder nachbessern.

Aber grundsätzlich spricht nichts gegen Styrodur. Gerade wenn Du eine Statue modellieren willst, ist Styrodur als stabileres Material sicher geeigneter als Styropor, das bei den weiten Flächen eine gute FIgur macht. Und das Epoxy-Sandgemisch klingt interessant. Es gibt viele Ansätze für den Kulissenbau, unserer ist nur einer von vielen :-)


Zu den Kosten bis jetzt:
--------------------------------
8 Stück Dachlatten ungehobelt 5cm x 5cm x 300cm zu 3 Euro das Stück = 24 Euro
10 Stück Styroporplatten 4cm x 50cm x 100cm zu 1,80 Euro das Stück = 18 Euro

Schrauben und Kleber für das Styropor hatte ich noch.

Ich bin allerdings davon überzeugt, daß man das auch erheblich günstiger bekommt. Wir hatten es eilig und sind deshalb ohne groß zu prüfen in den nächsten Baumarkt.

Autor:  Bonames [ Sa 30. Apr 2011, 17:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bau schreitet voran - erste Bilder

BildBildBild

Wir sind munter dabei - vielleicht klappt es ja sogar, dass dieses Wochenende der erste Obelisk fertig wird.

Das Basisgerüst ist wirklich eine ganz einfache Holzkonstruktion.

Um den Zusammenbau zu erleichtern habe ich mich entschlossen, drei Holzdübel in jede Verbindung einzuarbeiten. Das sorgt für eine gute Führung und man kann die Obeliskwände später leichter und schneller zusammenschrauben.

Die erste Styroporseite steht schon. Jetzt sieht man sehr gut, warum eine Schicht Putz gut tun wird: Die Ränder zwischen den Styroporplatten sind doch arg gut zu sehen. Die verschwinden später unter dem Putz.

Autor:  Tharalari [ So 1. Mai 2011, 06:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bau schreitet voran - erste Bilder

muha!

Bo du bist ne eins! Schaut jetzt schon total klasse aus! Bin wahnsinnig gespannt auf das Endergebnis.

Und wenn die anderen auch so klasse werden, dann kriegen wir ne richtig klasse mag. Pal. hin!

Autor:  Bonames [ So 1. Mai 2011, 13:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bau schreitet voran - noch ein Bild

Bild

Gestern abend haben wir noch eine Schicht "Aussenputz von der Rolle" mit dem Spachtel aufgetragen und mit Spachtel, Rolle und Pinsel dem ganzen ein wenig Struktur gegeben. Man sieht im direkten Vergleich links noch die körnige Styropor-Struktur, rechts ist alles schon viel weicher und ebenmäßiger.

Die erste Schicht Farbe trocknet gerade auf dem Balkon, ein Foto davon schicke ich später.

Autor:  Ulrich [ So 1. Mai 2011, 20:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bau schreitet voran - noch ein Bild

Ich finde es toll was du da zauberst. Aber mal so als anmerkung. Du weißt schon das das Ding laut Regelwerk Nachts leuchten muß oder?

Autor:  Bonames [ So 1. Mai 2011, 20:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bau schreitet voran - erste Seite fertig

Ulrich hat geschrieben:
Du weißt schon das das Ding laut Regelwerk Nachts leuchten muß oder?


Naja, ich KÖNNTE jetzt einfach bräsig sagen: "Wieso, da müssen laut Regelwerk nur zwei Knickis rein und fretig" - aber das wäre ja peinlich.

Deshalb: Geduld, junger Padawan... Geduld... Ich habe da noch ein paar Bilder, die ich noch zurückhalte. Mahahahaha!

Einstweilen ein Bild von der ersten fertig bemalten Seite. Leider kommt die im Blitzlicht nicht so gut. Ich liefere Morgen ein Bild bei Tageslicht nach.

Bild

Seite 1 von 4 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/