dein, shop, larp, waffen
 
Aktuelle Zeit: Fr 6. Dez 2019, 19:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: [CQ2013] Kurz vor der Ankunft und nun....?
BeitragVerfasst: So 30. Jun 2013, 02:00 
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Jun 2013, 00:43
Beiträge: 83
Hallo Magielager!

Nachdem ich nunmehr ca. 16 Jahre Mittelalterdarstellung gemacht habe - Angefangen mit normalem Markmittelalter und schließlich im eher internen Reenactmentmittelalter gelandet bin, möchte ich mein anderes Hobby - MMORPG und die singlevarianten - mal mit dem "life" und der MA-Darstellung kombinieren.
Einfach auch mal wieder andere Erfahrungen machen und neue Leute kennenlernen - vor allem auch mal life die anderen "Lebensformen", die ich sonst nur im Kino oder am PC sehe!

Rollenspiel kenne ich bisher nur aus sehr frühen "schwarze Auge" Erfahrungen und Computerspielen, aber als Mittelalterdarsteller musste ( nein wollte!) ich auch meist (m)eine Rolle spielen.

Dennoch bin ich natürlich reichlich unerfahren was LARP angeht! :oops:

Ich habe mich in den Computerspielen, die in diesem Genre angesiedelt sind, immer in einer Rolle wohlgefühlt, die sowohl Magie, als auch Nahkampf beinhaltet, daher fiel meine Wahl bei der Anmeldung als SC auch spontan auf das Magielager.

Was Ausrüstung angeht, sollte alles Wesentliche vorhanden sein - Waffen, Magiezubehör und spezielle Kleidung sind eh noch nichts für den Anfang und wenn doch, dann ja auch sicher vor Ort erhältlich.

Ich komme mit meinen "Kindern", die beide im Mittelalter aufgewachsen sind und mittlerweile zu alt sind fürs Familienlager! (15+17 J.) :lol:

Wir werden fürs erste Mal eher bescheiden gekleidet sein, um so in eine Rolle reinzuwachsen und uns nicht gleich durch Fehlkäufe "unbeliebt" zu machen.....

Unsere Rollen stehen zwar in groben Zügen fest (Ich Witcher, Sohn Waldläufer und....? - Tochter noch unklar!), aber wir sind sehr wissbegierig und wollen dann auch lieber vor Ort lernen! Also auch in der Rolle - eben als unwissende "Schüler". Evtl. findet sich ja ein erfahrener Lehrmeister? ;)

Ich habe mich sehr lange durch das Forum gelesen und es wurde des Öfteren gesagt, das das Magielager da sehr hilfsbereit und aufgeschlossen wäre.

Doch bevor wir ankommen und unsere ersten unbeholfenen Schritte in einem neuen Hobby machen dürfen, gibt es da noch einige Fragen, die ihr mir hoffentlich beantworten mögt:

1. Anmeldungen sind raus - 3 SC + 1 Hund
2. Kleidung und Lagerausrüstung vorhanden - aber die Rüstungen bleiben erstmal zu hause - eher einfaches "Azubizivil"
3. Zelte vorhanden .....und da geht's schon los.....welches nehmen wir?

Ich habe ein großes FamWest-Zweimastritterzelt (7x4,5m) und ein paar kleinere - je nach Rolle!

Bisher musste ich aber nirgends angeben, welches Zelt ich nehme! :?:
Das ist auf einem Mittelalterevent immer die erste Frage.... geht das nur nach den 15qm pro Person oder muss das irgendwo noch abgesegnet werden? (Magielagerorga? Allgemeine Lagerorga?)

Oder gar registriert?

Ich habe da einen Thread gefunden, in dem sich Gruppen eintragen sollen- gilt das auch für unsere "Kleingruppe" oder müssen wir uns dann erst einer Gruppe anschließen?

Weil es ja doch etwas länger geht, deshalb der Hund dabei ist und es ja auch mal einen schlechten Sommer geben kann, tendiere ich zum großen Zelt!

Dann geht es weiter - wir kommen an und dann..........??

Bekommen wir den Platz zugewiesen? Werden wir als Nicht-Zugehörige zu einer größeren Gruppe irgendwo zu den Dixis abgeschoben? Bekommen wir etwas vom Plot mit? Werden wir innerhalb des Lagers automatisch eingebunden, oder müssen wir uns selber schlau machen was , wann und wo passiert? Bei wem?

Wir wollen natürlich keinen reinen Campingausflug machen, sondern schon - im Rahmen unserer bescheidenen Erfahrung - mitmischen! :D

Ist das überhaupt möglich und gewollt? Wer koordiniert das dann und ist Ansprechpartner vor Ort?

Viele viele Fragen, aber evtl. gibt es ja jemanden im Raum Celle, der uns vorweg ein paar Tipps geben kann - auch wenn es nicht mehr lange hin ist!

Ansonsten bitte ich hier um reichlich Input!
(Auch wenn ihr es sicher langsam leid seid, immer wieder Neulingsfragen zu beantworten! Bin in 2 Foren Mod und kenne das... :roll:)

Danke und bis bald!

Willard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kurz vor der Ankunft und nun....?
BeitragVerfasst: So 30. Jun 2013, 03:08 

Registriert: Fr 2. Nov 2012, 04:12
Beiträge: 38
Wohnort: Emsdetten
Hallo Willard,

schön Dich und Deine Familie bei uns zu haben! :-)

Willard hat geschrieben:
Nachdem ich nunmehr ca. 16 Jahre Mittelalterdarstellung gemacht habe - Angefangen mit normalem Markmittelalter und schließlich im eher internen Reenactmentmittelalter gelandet bin...

Finde ich gut! Bitte kein Reenactment mit LARP verwechseln.

Willard hat geschrieben:
...möchte ich mein anderes Hobby - MMORPG und die singlevarianten - mal mit dem "life" und der MA-Darstellung kombinieren.
Einfach auch mal wieder andere Erfahrungen machen und neue Leute kennenlernen - vor allem auch mal life die anderen "Lebensformen", die ich sonst nur im Kino oder am PC sehe!

Bitte nicht unbedingt das typische MMORPG mit Quests, "Bösen" etc. mit LARP verwechseln. ;)

Willard hat geschrieben:
Dennoch bin ich natürlich reichlich unerfahren was LARP angeht!

Das ist kein Problem!

Willard hat geschrieben:
Ich habe mich in den Computerspielen, die in diesem Genre angesiedelt sind, immer in einer Rolle wohlgefühlt, die sowohl Magie, als auch Nahkampf beinhaltet, daher fiel meine Wahl bei der Anmeldung als SC auch spontan auf das Magielager.

Ich würde mich an Deiner Stelle für eines von beidem entscheiden! Nahkampf + Magie ist zu sehr powergaming und kommt schnell pappnasig rüber.

Willard hat geschrieben:
Was Ausrüstung angeht, sollte alles Wesentliche vorhanden sein - Waffen, Magiezubehör und spezielle Kleidung sind eh noch nichts für den Anfang und wenn doch, dann ja auch sicher vor Ort erhältlich.

Doch! Es ist genau richtig für den Anfang. Wenn Du die Möglichkeiten hast, dann gibt es nichts besseres, als von diesem klassischen "Ich bin ein Anfänger"-Look weg zu kommen, und wie jemand auszusehen, der schon Erfahrung hat, und länger dabei ist. Das bereichert unser aller Spiel mehr, als einfach nur Tunika, Hose, Spaltlederrüstung und BW Stiefel.
Ich würde Dir da gerne Hilfestellung geben, wenn Du möchtest!:-)

Willard hat geschrieben:
Ich komme mit meinen "Kindern", die beide im Mittelalter aufgewachsen sind und mittlerweile zu alt sind fürs Familienlager! (15+17 J.)

Fein, das hört sich doch gut an! Aus reinem OT Interesse: Waren die zwei schon einmal LARPen oder haben schon Erfahrung in den MA Umgangsformen?:)

Willard hat geschrieben:
Wir werden fürs erste Mal eher bescheiden gekleidet sein, um so in eine Rolle reinzuwachsen und uns nicht gleich durch Fehlkäufe "unbeliebt" zu machen.....

Manche Leute mögen mich jetzt als typischen "Gewandungs-Nazi" bezeichnen, aber ich finde, dass man sich durch nichts unbeliebter machen kann, als durch eine lieblose Gewandung die förmlich nach "ANFÄNGER" schreit.
Mit ein paar Tipps und einem guten Konzept kann man da sehr schnell etwas angenehmes raus holen!
Melde Dich gerne zeitnah bei mir, dann gucken wir mal!

Willard hat geschrieben:
Unsere Rollen stehen zwar in groben Zügen fest (Ich Witcher, Sohn Waldläufer und....? - Tochter noch unklar!), aber wir sind sehr wissbegierig und wollen dann auch lieber vor Ort lernen! Also auch in der Rolle - eben als unwissende "Schüler". Evtl. findet sich ja ein erfahrener Lehrmeister?

Jetzt bin ich leider ein bisschen unfair, muss ich zugeben. Und zwar muss ich Dich auf einen typischen Anfängerfehler (von denen auch ich nicht gefeit bin/war) hinweisen.
Generell sollte man keine kompletten Figuren/Konzepte aus Computerspielen übernehmen, wie z.B.: "Witcher, Aragorn, Boromir, Legolas oder Gandalf". Du kannst kleinere Teile aus Konzepten migrieren, aber bitte keine ganzen.

Der Witcher beispielsweise führt zwei Bidenhänder, und benutzt gleichzeitig magische Fertigkeiten in Kombination mit einer Rüstung aus Leder/Platte.
Das ist so im LARP nicht wirklich machbar. Warum solltest Du als Magier einen/zwei Bidenhänder haben?
Vor allem führt der Witcher seinen Bidenhänder meistens einhändig. Wenn Du übermenschliche Stärke darstellen willst, kommst Du als powergamer und pappnase rüber. Damit machst Du Dir im Endeffekt leider Feinde.
Warum solltest Du als Krieger der Magie mächtig sein?

Ich würde Dir hier wieder zu einem bodenständigen Konzept wie "Bogenschütze", "Krieger", "Priester" oder "Magier" raten.
Aber nicht eine Kombination aus diesen.

Willard hat geschrieben:
Ich habe mich sehr lange durch das Forum gelesen und es wurde des Öfteren gesagt, das das Magielager da sehr hilfsbereit und aufgeschlossen wäre.

Das hoffe ich doch, dass wir Dir helfen können. :-D

Willard hat geschrieben:
1. Anmeldungen sind raus - 3 SC + 1 Hund
2. Kleidung und Lagerausrüstung vorhanden - aber die Rüstungen bleiben erstmal zu hause - eher einfaches "Azubizivil"
3. Zelte vorhanden .....und da geht's schon los.....welches nehmen wir?

1. Bei mir könnt ihr euch anmelden! :) (in diesem Thread: http://www.forum.live-adventure.de/viewtopic.php?f=51&t=10669)
2. Da können wir doch nochmal drüber sprechen, wie oben erwähnt! Schreibe mir dazu mal eine PN, dann gebe ich Dir meine Skype Daten.
3. Ihr könnt gerne das 7*4,5 Zelt gerne nehmen, da ihr insgesamt 45m² Platz zur Verfügung habt.

Willard hat geschrieben:
Ich habe da einen Thread gefunden, in dem sich Gruppen eintragen sollen- gilt das auch für unsere "Kleingruppe" oder müssen wir uns dann erst einer Gruppe anschließen?

Nein, das gilt für alle.

Willard hat geschrieben:
Bekommen wir den Platz zugewiesen? Werden wir als Nicht-Zugehörige zu einer größeren Gruppe irgendwo zu den Dixis abgeschoben? Bekommen wir etwas vom Plot mit? Werden wir innerhalb des Lagers automatisch eingebunden, oder müssen wir uns selber schlau machen was , wann und wo passiert? Bei wem?

Ja, wenn ihr euch angemeldet habt, plane ich euch in den Lagerplan mit ein, und werde euch mit eurem IT Zelt an einem passenden Ort im Lager positionieren. Ihr werdet also nicht zu den Dixis (wir haben keine im Lager) abgeschoben. ;)
Man muss sich natürlich auch selber schlau machen. Wenn alle zum Platz gerufen werden oder sonst etwas das ganze Lager betrifft, wird vllt. auch aufgerufen oder sonstiges, aber normalerweise müsst ihr euch selber Spiel suchen, schließlich kennen die Charactere eure Charactere nicht, und werden somit vllt. nicht unbedingt auf diese zugehen.
Ihr könnt euch überall informieren, offen auf jemanden zugehen.

Willard hat geschrieben:
Ansonsten bitte ich hier um reichlich Input!
(Auch wenn ihr es sicher langsam leid seid, immer wieder Neulingsfragen zu beantworten! Bin in 2 Foren Mod und kenne das... )

Solange ihr Hilfe annehmen wollt, und für Tipps offen seit, stehe ich euch liebend gerne zur Seite. Leid bin ich gar nichts. :)

Melde Dich einfach per PM bei mir, dann skypen wir mal!

LG
Jonas, der Zeltplatzelb :)

_________________
Magielager Orga - Zeltplatzplan 2013


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kurz vor der Ankunft und nun....?
BeitragVerfasst: So 30. Jun 2013, 12:36 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Jun 2011, 20:41
Beiträge: 479
Wohnort: Nahe Flensburg
Hi Willard.

Eine Idee für die "Kinder"

Einen "Waldläufer" kann immer super Bote spielen. WIr im Luftlager und auch das Erdlager, haben feste Boten, aber bisher habe ich von sowas im Magie-Lager nichts gelesen.

Also, wäre es evt, was für deinen Sohn als Bote von Lager zu Lager zu "laufen" und Nachrichten zu überbringen.

SO kommt man super in den Plot rein und lernt jede Menge Personen IT kennen.

Und, die Tocher, wenn sie Interesse hat, es werden immer Heiler gebraucht.

PS. Denkt unbedingt an den Maulkorbpflicht für den Hund!
- und Tüten für Hinterlassenschaften.
- denn es gibt kaum stellen wo kein Spion oder Waldläufer meint, das er nicht durch kommt - und wenn das dann was liegt....

_________________
Laytja Heilerin der Tauren
Sturmwächter 14,16,17,18Süd
JDS 14,15,16,17 West,13 Frei,18 Süd
Luftlager 12&13


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kurz vor der Ankunft und nun....?
BeitragVerfasst: So 30. Jun 2013, 12:56 
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Jun 2013, 00:43
Beiträge: 83
Hallo Jonas,

danke für die Infos - hab auch schon PNs bekommen mit Tipps, daher auch an diejenigen ein allgemeines "Danke"!

Zitat: "...eine lieblose Gewandung die förmlich nach "ANFÄNGER" schreit..."

Das mit der Anfängerausrüstung ist wohl etwas falsch rüber gekommen - nach 16 Jahren MA haben wir einen riesigen Fundus angesammelt (viele Dinge/Kleidung aus der Anfangszeit sind heute im MA ein no-go, aber nach den Videos, die ich mir angesehen habe, für LARP sehr passend.

Wir werden also nicht als (Hobby-)Anfänger erkennbar sein (optisch) aber eben unserer Hintergrundgeschichte (die nicht komplett aus Film oder Computerspiel geklaut ist - sondern nur in Grundlagen angelehnt) entsprechend Neulinge in Mythodea sein!

Als Beispiel: meine Rolle sieht vor, das ich erst sehr spät erkannt habe, das in mir magische Fähigkeiten schlummern und das ich vorher ein einfacher Krämer (Waffen- und Ausrüstungshändler - daher schon etwas besser ausgestattet!) war, der sich nun aufgemacht hat, sich selbst zu finden, indem er Magiekundige sucht, die herausfinden was tatsächlich in mir "schlummert" und mich/uns ausbilden - daher trage ich weder ein typisches Magiergewand, noch großartige Utensilien oder Waffen, denn damit kann ich ja IT noch gar nichts anfangen! ;)

Also unsere Austattung wird schon "professionell" sein - aber eben nicht gleich "der große Held", sondern der reisende "Sucher", Anfänger und Lehrling! ;)

Ich denke das beantwortet auch den Hinweis "nicht Reenactment mit LARP verwechseln" - wobei so unterschiedlich ist das doch gar nicht, denn in beiden Fällen versucht man möglichst exakt die jeweilige Rolle darzustellen!

Meine angestrebte Rolle ist erst mal ein gedanklicher Einstieg, mit dem ich mich identifizieren kann - was am Ende dabei rauskommt ist noch völlig offen - IT wie OT! :)

Meine Kinder haben MA mitgemacht, seit sie Laufen können - aber eben noch kein LARP. Daher wird es ein "learning by doing" und wir werden sicherlich am Anfang sehr viel falsch machen - aber wir wollen lernen!

Den Anmeldethread habe ich bereits gefunden und uns dort eingetragen!

In der facebookgruppe habe ich mich auch bereits angemeldet.

Ich kenne die typischen Anfängerfehler der Mittelalterdarsteller - falsche Waffe, Helm, Rüstung für die dargestellte Epoche/Region etc. - so etwas gibt es sicherlich auch im LARP.
Daher werden wir solche Dinge nicht vorher kaufen - allein schon weil es ja noch gar nicht absehbar ist, was IT an Fähigkeiten in uns schlummert! ;)

Ich bin also für Tipps, die genau in Richtung "typische Anfängerfehler" gehen, sehr dankbar und aufgeschlossen!

EDIT:

@Lilith danke für den Tipp mit den Hinterlassenschaften des Hundes! (wir wohnen sehr ländlich, daher waren Tüten nie nötig!)

An einer Rolle als Bote wäre mein Sohn wohl interessiert!

Gruß
Willard


Zuletzt geändert von Willard am So 30. Jun 2013, 13:51, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kurz vor der Ankunft und nun....?
BeitragVerfasst: So 30. Jun 2013, 13:20 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Sep 2009, 12:31
Beiträge: 555
Wohnort: Berlin
Willard hat geschrieben:
Ich bin also für Tipps, die genau in Richtung "typische Anfängerfehler" gehen, sehr dankbar und aufgeschlossen!

Durch Deine Art und Weise der Fragen gehe ich bereits jetzt davon aus, dass Du keinen der schweren typischen Anfaengerfehler machst.
Alle Tipps, die Dir jetzt noch helfen, gehoeren eher in die Prioritaet "weitere Tipps" oder "Feintuning".

Zum Beispiel ist "Kraemer" ein schoener Ansatz fuer eine Optik, mit der Du ein Klischee erfuellst. Und dadurch Deinem Umfeld auch ohne verhoerartige Informationssuche im Gespraech eine Moeglichkeit erschaffst, auf Dich spezifisch einzugehen, weil Du ein spezifisches Ambiente erschaffst.
Beim Charakterkonzept mit Klischeebruechen zu jonglieren ist ein Risiko, lieber mit Erfahrung/Feingefuehl. Anfaengerfehler ist es, zu wenig auf Klischees zu achten.

Waffenwahl: Dein Klischee wird irgendeine Waffe empfehlen.
Wenn es nicht grad im Rahmen einer Roemergruppe ist wird sich kaum einer darum kuemmern, ob Du jetzt die Machart Gladius oder <beliebiges schlichtes Kurzschwert> Dir anschaffst.
Selbst wenn eine Waffe stark verziert ist, ist das nur selten relevant.
Was Stilbrueche erzeugt, sind offensichtliche Widersprueche (Elf mit Orkschwert, Ork mit Elfenklinge) oder falsche Waffengattung: schwere Volldose (rundum Kette+Platte, ggf. noch mehr) mit zwei Meucheldolchen oder Halbling mit Trollaxt.
Welche Waffengattung zu Deinem Klischee passt, entscheidest Du, indem Du Dich fuer ein Klischee entscheidest.


Man liest sich ... Sascha/Arve


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kurz vor der Ankunft und nun....?
BeitragVerfasst: So 30. Jun 2013, 13:28 
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Jun 2013, 00:43
Beiträge: 83
@ Arve
Also sollten wir schon eine "Bewaffnung" haben, die eben der Rolle entspricht - OK!

Da wir auf der Suche und Reise sind - in einer gefährlichen Welt, entspricht uns wohl das Klischee: "Abenteurer" am ehesten, denn Händler ohne Geleitschutz, wäre wohl nicht logisch!

(Wobei die ganzen Kampfregeln für uns als Anfänger wohl das Schwerste sein werden!)

Aber: ich habe gelesen, das es günstiger ist sich dort etwas zu kaufen - stimmt das?


Hier noch etwas OT:

1. Wäre es möglich sich "kochtechnisch" einer Gruppe anzuschließen?
(Hinweis:Wir sind absolut KEINE Vegetarier! :lol: )

Dann müssten wir nicht unser komplettes Küchenequipment mitschleppen, zumal ja auch der Platz dort wohl sehr eingeschränkt ist!

Falls ja, müsste ich meine "Zeltanmeldung" noch entsprechend ändern, damit wir dann auch bei der Gruppe lagern!
(bzw. wäre es dann wohl sinnvoller, wenn uns die Gruppe mit anmeldet!)

2. Wir hätten auch noch einen Schlafplatz in unserem Zelt anzubieten.
Bevorzug wäre eine jüngere Mitspielerin, die sich im Gegenzug bereit erklärt meine Tochter etwas "unter ihre Fittiche" zu nehmen und im LARP einzuführen, damit sie sich dort nicht langweilt. (Nichts ist schlimmer als ein Teenager der sich langweilt! :shock: )
Keine Sorge, es gibt eine räumliche Abtrennung für "Jungs" und "Mädels" im Zelt!

Also optimal eine Mitspielerin, die schon Larperfahrung hat und mit einer, eher zurückhaltenden, 17jährigen klarkommt! :lol:


Zuletzt geändert von Willard am So 30. Jun 2013, 14:07, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kurz vor der Ankunft und nun....?
BeitragVerfasst: So 30. Jun 2013, 13:41 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Jun 2011, 20:41
Beiträge: 479
Wohnort: Nahe Flensburg
Wenn Du noch Anschluss an einer Gruppe suchst, zum Kochen und so, dann solltest Du denke ich noch einen neuen Tread hier in diesem Unterforum öffnen.

Eine passende Überschtift wie: "Larpneulingfamile sucht Anschluss an Gruppe" oder so und dann Link hierher und ein wenig mehr Info zu Euch als Personen im Bezug auf Essensgewohnheiten :-)

Ich wünsche Euch viel Erfolg und möchte Euch gerne einladen uns im Luftlager im Lazarett mal zu besuchen.

_________________
Laytja Heilerin der Tauren
Sturmwächter 14,16,17,18Süd
JDS 14,15,16,17 West,13 Frei,18 Süd
Luftlager 12&13


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kurz vor der Ankunft und nun....?
BeitragVerfasst: So 30. Jun 2013, 14:44 
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Aug 2010, 09:53
Beiträge: 243
Was die Botensache für deinen Jungen angeht, könntet ihr hier mal schauen.
Da hat sich schon Jemand gefunden der Interesse an der Sache hat und sich sicher über Unterstützung freut.

_________________
Mut zu mehr Farbe im Larp

Leute die das CoM mit dem DF vergleichen, vergleichen auch Äpfel mit Birnen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kurz vor der Ankunft und nun....?
BeitragVerfasst: So 30. Jun 2013, 17:48 
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Jun 2013, 00:43
Beiträge: 83
Arve hat geschrieben:
Welche Waffengattung zu Deinem Klischee passt, entscheidest Du, indem Du Dich fuer ein Klischee entscheidest.


Ich sitze grade am Charakterplaner und habe da ein paar Fragen:

Zunächst kommen wir ja diesmal als recht unbedarfte Reisende - da wäre "Abenteurer" wohl das passende Klischee!

Aber für die Zukunft wäre es interessant zu wissen, wo ich diese Klichees entnehmen darf?
Wie entwickelt sich mein Char weiter - welche Weichen stelle ich jetzt schon?

(Internet hilft da nicht wirklich weiter, da es wohl sehr viele unterschiedliche Regelwerke gibt!)

Film- und Computergame-Vorlagen sind ja scheinbar nicht gerne gesehen, auch wenn es dafür eine Buchvorlage gab!

(Also keine 1:1 Kopie, so nach dem Motto: "ich bin Legolas/Gandalf/Gerald!" - das ist schon klar - aber wohl auch keine Anlehnung - oder?)

Eine "Vermischung" der Fähigkeiten (Nahkampf/Magie) ist nach den Regeln nicht möglich - bzw. nur eingeschränkt.
Je nachdem wie man es auslegt.
(Beispiel: Schwert und Magie schließen sich aus - aber was ist wenn ich das Schwert wegstecke um z.B. jemanden magisch zu heilen? Also der "Kleriker")

Magie in Stoff- und Lederrüstung wäre möglich, aber Nahkampf und ein wenig Magie dann wieder nicht.
Oder doch und nur nicht gleichzeitig? (wie ist da die Regel zu verstehen?)

Finde ich hier irgendwo eine übersichtliche Auswahl, was ich darf und was nicht?

Klar ein Jedi geht nicht :lol: - aber was ist z.B. mit einem an den Hexer, aus den "The Witcher" Büchern/Spielen angelehnten Char ? (nicht Gerald selber!)

Ich liebe das Spiel und die Rolle! :D

Also wäre eine den Regeln entsprechend abgeschwächte Variante in irgendeiner Form möglich? (Keine Metallrüstung, kein gleichzeitiger Einsatz von Magie und Waffen, sondern nur entweder-oder?)

Oder soll/darf es immer nur eine klare Grundklasse sein?

Bin da für Vorschläge sehr dankbar, da ich im Moment etwas ratlos bin und den Charakterplaner erst mal wieder geschlossen habe! :oops:

Gruß
Willbard

Edit: Dieser Thread betrifft eigentlich fast genau meine Frage:

viewtopic.php?f=37&t=9366&start=10

ist nur leider gesperrt, so das ich da nicht im Detail nachfragen kann!

Aber wenn ich das dort gesagte als "gültig" nehme, dann wäre ein Witcher in Leder und Stoffrüssi möglich, wenn er sein Schwert zum Zaubern wegsteckt - es sei denn es ist ein magisches Schwert und wird zum zaubern selber benutzt?

Also konkreter: Ich bin im Nahkampf mit Schwert - bin fast tot, ziehe mich etwas zurück, stecke das Schwert weg und fange an einen Schutzzauber zu sprechen (Softball kreisen lassen) um mich, oder einen anderen Spieler, in Sicherheit zu bringen?

Danach könnte ich also, wie im Thread, als Abenteurer anfangen und später ein paar Zauber erlernen, die faktisch in die Richtung meine Wunschklasse gehen - ohne mich so zu nennen! :D

Wäre das so machbar?
Würde das so akzeptiert werden?


Zuletzt geändert von Willard am So 30. Jun 2013, 19:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kurz vor der Ankunft und nun....?
BeitragVerfasst: So 30. Jun 2013, 19:06 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Sep 2009, 12:31
Beiträge: 555
Wohnort: Berlin
Nahkampf mit Schwert und abwechselnd Zaubern ist regeltechnisch machbar, Du musst Dich halt abschaetzen, ob Du genug Zeit zum Zaubern finden wirst, ohne von irgendwelchen Kampfhandlungen (Pfeile, Rempler, sonstige Unterbrechungen) beim Zauber unterbrochen zu werden.

Aber (und das ist der Kern meiner Formulierung) das bricht die Klischeegrenze zwischen Kaempfer und Zauberer.
Du bist dann ein Hybrid, und daraus ein ambientiges Klischee hinzubekommen ist echt schwierig.

Bei manchen Priestern klappt das womoeglich halbwegs, aber die meisten zaubernden Charaktere geraten dann in die Anfaengerfalle Kaempfer-Magier-Mischklasse, fuer die es kein brauchbares Vorbild-Klischee gibt.
Kaempfer und Magier sind zwei Klischee-Klassen, die schwerlich kombinierbar sind.
Daher meine Empfehlung: Kaempfer, Magier, oder Abenteurer!
Entweder Kaempfer (und kein Magier),
oder kein Kaempfer, und dann ...
- gleich Magier (was Dich anscheinend nicht interessiert)
- oder Abenteurer/Kraemer/Bauer/irgendwas (der evtl. noch in sich eine magische Gabe findet, und dann die Magie von der Pike auf lernt).


Man liest sich ... Sascha/Arve


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de