dein, shop, larp, waffen
 
Aktuelle Zeit: Fr 6. Dez 2019, 11:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 101 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Belagerungswaffen
BeitragVerfasst: Mo 24. Mai 2010, 12:24 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Sep 2009, 10:56
Beiträge: 278
Auch wenn wir ein Belagerungssetting halten, bin ich persönlich gegen Kanonen. Dies liegt zum einen an meiner persönlichen Fantasy-Definition, aber auch daran, dass die Kanonen unser Ambiente im Lager stören. Wir sind kein Piraten bzw. Seefahrerlager. Ich bin eher für eine Fantasyvariante, wie die sog. Airbazooka.

Wir haben schon die Balliasta und fähige Krieger und Magier.

Wenn etwas türöffnendes noch dabei sein soll, dann lieber ein Rammbock, bei welchem die Angreifer mit Schilden geschützt werden, wenn es kein richtiges Dach gibt.

_________________
Magielager 09/10/11/12/13
Ab 2014: Als Fingal Thorwinson aus Frostheim, Freyenmark


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Belagerungswaffen
BeitragVerfasst: Mo 24. Mai 2010, 23:55 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Sep 2009, 19:49
Beiträge: 78
oho~ machst du hier gerade meine Babies schlecht?! *G*

Um unschönen Missverständnissen vorzubeugen: Dies kann und soll mit einer gehörigen Portion Ironie gelesen werden!

Wieso stört dich eine Kanone bei der Darstellung einer Belagerungeiner Feste in Mythodea?
Wieso stört dich ein Spielelement, wie eine Kanone, die der Darstelung eines Belgerungsspieles zuträglich wäre, in einer "Open-Source-Veranstaltung" wie dem CoM? Ist sie dir nicht Fantasy genug? Es ist abhängig davon, was du als Ausgangspunkt für deine Definition von Fantasy TM heranziehst. Feuerwaffen kommen in vielen Fantasywerken als stimmige Elemente einer Erzählung vor, bei aufmerksamem Lesen vielleicht sogar in einigen, bei denen man es nicht direkt erwarten würde. Wenn du auf Mythodea spielen möchtest, solltest du dich damit abfinden, dass deine Fantasy TM mit Vorbildern aus (subjektiv)guter Fantasy und (subjektiv) schlechter Fantasy und der (subjektiv) schlechtesten vorstellbaren Fantasy aller möglichen Teilnehmer, in einen Mixer gejagt wird und sich daraus die Erwartungshaltung der Spielerschaft an diese Veranstaltung ergibt. Das hat zur Folge, dass man (naturgemäß) weitere Abstriche machen muss, wenn es dann zur Darstellung bzw. Umsetzung dieser Erwartungshaltung kommt. Das Ergebnis entfernt sich wie jeder (gemittelte) Wert immer weiter von den einzelnen Ausgangspunkten und letztendlich hat wiederrum zur Folge, dass die Charakteristik und der Charme der einzelnen Nuancen der Definitionen von Fantasy, die sich hier in der unüberschaubaren Menge an Einflüssen vermengen, immer mehr und mehr abstumpfen, verblassen und unter gehen, bis sich schließlich ein, manchmal mit einem,für den Einzelnen, faden Beigeschmack versehener, Einheitsbrei im Schmelztiegel Namens Mythodea manifestiert.
Entweder du nimmst also eine Schale vom Eintopf, auch wenn du keinen Mais darin magst und stehst darüber schaffst es dennoch die Suppe zu genießen. Oder aber du frimelst jedes einzelne Maiskorn mühsam heraus. Du könntest andererseit auch nur so lange Maiskörner aus der Suppe herauspulen, bis der Mais im Gesamtgeschmackserlebnis untergeht. Auch wäre es möglich um den Mais herum zu essen, auch wenn die Dynamik der Suppe, die versuchen wird von allen Seiten auf deinen Löffel einzuströmen, es dir nicht leicht machen wird.
Oder aber zu ziehst die radikalste Variante den anderen vor und entscheidest dich hungrig zu bleiben und die Suppe stehen zu lassen. Die Entscheidung liegt bei dir. Ich für meinen Teil mag Mais in meiner Suppe *g*

Hier endet der ironische Teil.

Ich kann mich um den Bau von Belagerungswaffen (lies: Spielangeboten für euch und andere)kümmern. Ihr müsst mir, wenn ihr euch etwas wünscht:
- mitteilen was es sein soll
- oder aber, wenn keine Vorschläge von eurer Seite kommen, eure Zustimmung zu meinen Plänen geben
- und wenn ihr "viele und große Spielangebote" erwartet eure UNterstützung zukommen lassen.
keine Unterstützung, keine Spielangebote.

Wenn ihr das nicht wollt... lasst es mich hören, Magielager.


Was ich dazu noch loswerden muss ist folgendes:

Ich mache mir seit Monaten (und das ist keine gottverdammte Übertreibung) Gedanken über den Bau von Belagerungswaffen aller Art. Und ich kann funktionierende Pläne und Aufbauten für einige Varianten vorlegen. Ich habe mir Gedanken über Bau, Funktion, Transport, Sicherheit, Rechtliches, Finanzierung und alles andere was mir gerade nicht einfallen mag, das jedoch trotzdem von Bedeutung für den Fuhrpark des Magielagers ist, gemacht. Ich habe Vorschläge für Palisaden eingereicht und Ideen eingebracht. Habe mit euch allen Diskutiert und versucht Transparent zu arbeiten. Gibt es sonst noch jemanden hier, der das von sich behaupten möchte?

Das dies alles wohl nicht so herüber kam ist dann wohl entweder Schicksal oder mein Versagen gewesen. Doch scheint es dennoch so zu sein, denn Aussagen, wie

Zitat:
Ich bin eher für eine Fantasyvariante, wie die sog. Airbazooka.


keine 3 Monate vor dem Conquest zu posten treibt mich kurzzeitig zur Weissglut.

Es tut mir leid, lieber Magus Magister Astrosius aber:

Du willst eine Airzooka? -Bau sie!
Du willst einen Rammbock? -Bau ihn!
Du willst einen Rammbock mit Dach? -Bau ihn! Pläne für so ein Gerät findest du ein paar Seiten früher hier im Thread.


Das gilt nicht nur für Patrick. Ich habe mein möglichstes hierfür getan. Entweder waren bisher alle Projekte, die das Magielager als wünschenswert empfand, für meine Spielergruppe und mich allein nicht zu finanzieren (Rammbock mit Dach /Palisade etc.) oder nicht praktikabel (Airzooka u.Ä.).
Ich habe mehr als oft genug meine Bereitschaft signalisiert.

(ihr mögt es nicht glauben, aber ich bin gerade vollkommen entspannt und ich hege beim schreiben keinen Groll gegen irgendwen)


Solltest du deine Wünsche selbst umsetzen wollen, wünsche ich dir viel Glück und Erfolg dabei.

Wenn das Magielager erlaubt, werde ich mich nun den Projekten widmen, die ich für finanzier- und umsetzbar halte. Ihr könnt gerne dabei behilflich sein, wenn ihr das wollt. Der erzielte Effekt würde dadurch ganz bestimmt nicht kleiner werden als er es ohne eure Hilfe sein wird. Wenn nicht möchte ich nicht einen von euch über fehlende Bauten und Feuerkraft auf dem Conquest 2010 meckern hören.

Gute Nacht

Arnd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Belagerungswaffen
BeitragVerfasst: Di 25. Mai 2010, 05:55 
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Okt 2009, 16:52
Beiträge: 46
Ich finde es lobenswert, dass du dich so hingebungsvoll diesem und anderen Themen gewidmet hast. Mir persönlich fehlt es an Kreativität Kriegsgerät zu entwerfen und zu bauen. Deshalb bin ich froh, dass es engagierte Leute wir dich gibt, die Ahnung davon haben was sie machen. ^^


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Belagerungswaffen
BeitragVerfasst: Di 25. Mai 2010, 07:12 
Benutzeravatar

Registriert: Do 21. Jan 2010, 10:39
Beiträge: 46
Wohnort: Jena
wir als Gruppe hatten ja vor mit ein paar Setzwällen auf zu treten
aber dann hieß es ja das neue Bestimmungen gemacht wurden (( müssen gepolstert sein ?))
oder hat sich das wieder geändert?

Gebhard
über euren Einsatz freuen wir uns bestimmt alle ^^
denn ohne euch gäbe es dann bestimmt garkeine Waffen hier im Magielager

_________________
Mitglied in der schönsten und tollpatschigsten Armee
Hauptmann des 1. Moosbacher Bogenschützen Regimentes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Belagerungswaffen
BeitragVerfasst: Di 25. Mai 2010, 07:47 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Sep 2009, 12:26
Beiträge: 2418
@arnd mal davon ab, das ichs klasse finde, das du dich m die Belagerungsgeräte kümmerst, mir fehlt da schon noch eine Kleinigkeit in deiner Aufzählung.... FOTOS!! Ich will sooo gerne Bildaz sehen von dem, was ihr schon gebaut habt, von dem was ihr noch vorhabt, etc. Ich glaub, mir und auch den anderen Magielageristen würde es def. leichter fallen deinen Plänen zu folgen, wenn wir wüssten, wofür du dich nun letzendlich entschieden hast, und wie das ganze jetzt eigentlich aussehen wird.

_________________
IT: Jeasi und/oder Teetje ;)

2009-2012 Maggi-Lager-Orga
2013-2016 Freizeit genießen :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Belagerungswaffen
BeitragVerfasst: Di 25. Mai 2010, 09:21 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Sep 2009, 10:56
Beiträge: 278
@Arnd: Ich wollte definitiv nicht dein Werk herabsetzen. Ich habe sehr viel Respekt vor deiner Arbeit und bin froh, dass sich jemand so viel Mühe macht. Ich selbst habe dazu entweder keine Zeit oder auch Mal nach der Arbeit keine Motivation, geb ich zu.

Dass eine Kanone in ein Belagerungssetting wie auf Mythodea passt, will ich auch nicht in Abrede stellen, es passt nur irgendwie nicht in das Magielager, meiner persönlchien Meinung nach. Ich war jetzt nur einmal dort und habe mir eben eine andere Meinung gebildet in diesem Jahr.

Zitat:
Ich kann mich um den Bau von Belagerungswaffen (lies: Spielangeboten für euch und andere)kümmern. Ihr müsst mir, wenn ihr euch etwas wünscht:
- mitteilen was es sein soll
- oder aber, wenn keine Vorschläge von eurer Seite kommen, eure Zustimmung zu meinen Plänen geben
- und wenn ihr "viele und große Spielangebote" erwartet eure UNterstützung zukommen lassen.
keine Unterstützung, keine Spielangebote.

Wenn ihr das nicht wollt... lasst es mich hören, Magielager.


Ich habe zwischendurch meinen Senf gepostet, meistens ging ich mit der Mehrheit konform und hab geschwiegen.Mein Post mit Rammbockn ist auch nur spontan gekommen, da ich auf einmal etwas von Kanonen gelesen hatte (hab ich vorher vielleicht überlesen?). Persönlich hätte ich es bei Setzschilden belassen, da es besser zum Element Magie passt, diplomatischer und verbindend vorzugehen. Also die Streitkräfte versuchen beieinander zu halten, damit sich 2008 nicht wiederholt. Belagerungsmaschinerie passt dann am ehesten zu Feuer oder zu Erde.


Aber wie gesagt, dass ist meine Meinung und meine Auffassung von Mythodea.

Vor Ort werde ich OT alles tragen, was der Gemeinschaft für ein gutes Spiel hilft.

_________________
Magielager 09/10/11/12/13
Ab 2014: Als Fingal Thorwinson aus Frostheim, Freyenmark


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Belagerungswaffen
BeitragVerfasst: Mi 26. Mai 2010, 07:34 

Registriert: Mi 23. Sep 2009, 13:59
Beiträge: 96
So ihr lieben Magielageristen,

ich habe mit Arnd am Wochenende viel gesprochen und getrunken. Leider sind die Belagerungswaffen die geplant waren aus dem rennen. Die einzigen Belagerungswaffen die das Magielager noch hat sind die Balisten der Trutzheimer, wie Arnd bereits gesagt hat.
Die Trutzheimer haben nur ein Problem, sie brauchen finanzielle Unterstützung. Und da müssen wir etwas tun.

Also was meint Ihr?

Liebe Grüsse der Olli

_________________
Torstädter
CoM seit 2006


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Belagerungswaffen
BeitragVerfasst: Mi 26. Mai 2010, 07:48 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Sep 2009, 12:26
Beiträge: 2418
im Prinzip: Klar, von meiner Seite aus kein Ding.

Wie sieht es eigentlich finanziell mit der Pallisade, bzw. den Resten vom letzten Jahr aus? Was ist mit der magischen Pallisade die mal angedacht war? Hat sich jemand Gedanken darum gemacht?

Und wenn wir nun keine Belagerungsgeräte neu bauen, kriegen wir dann doch ein Tor?

_________________
IT: Jeasi und/oder Teetje ;)

2009-2012 Maggi-Lager-Orga
2013-2016 Freizeit genießen :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Belagerungswaffen
BeitragVerfasst: Mi 26. Mai 2010, 16:11 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Sep 2009, 19:49
Beiträge: 78
ich habe wenig zeit und fasse mich deshalb kurz:

-wir haben das alte tor; können es aufbauen
-wir haben die alte palisade; können sie aufbauen (in klein format)
-wir haben 2 (alte) balisten; werden sie einsetzen
-wir können massiv aufrüsten bei der feuerkraft, aber: wir (lies: trutzheim) brauchen dafür hilfe.
nicht zwingend für die balisten( die sind finanziert) sondern für alles andere, das schießen, zerschlagen und/oder töten soll.
-magische palisade ist (bisher) tot. zu teuer/ zu viel aufwand/ zu wenig aktionsfreude von den spielern
-setzschilde können vor ort aus überzähligem/ übrigem palisadenholz zusammengeszimmert werden. (schrauben bring ich mit)

grüße arnd.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Belagerungswaffen
BeitragVerfasst: Mi 26. Mai 2010, 22:06 
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Okt 2009, 16:52
Beiträge: 46
Es gibt leider ein fatales Problem mit den Setzschilden.
Auf dem Schlachtfeld dürfen keine ungepolsterten Holzgegenstände rumpurzeln...
Leider sind damit auch die Setzwälle, die wir mitgebracht hätten unbrauchbar.

Zwar frage ich mich wer eine Wand(!) übersehen kann, aber Sicherheit geht vor. >.>


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 101 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de