dein, shop, larp, waffen
 
Aktuelle Zeit: Do 9. Feb 2023, 02:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 196 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: In und um die Taverne
BeitragVerfasst: Mi 20. Jun 2012, 14:30 

Registriert: Mo 28. Sep 2009, 19:47
Beiträge: 284
Tuva lächelte und nahm die Hand in ihre Pfote, wobei sie darauf achtete ihn nicht zu verletzten. "Danke, ich werds mir merken." sie holte Luft und sprach nun deutlich lauter. "Ich komme aus einem Zirkus.....Woher ich genau komme weiss ich leider nicht. Ich wurde schon in ihm geboren." Ihr war es etwas unangenehm über ihr bisheriges Leben zu sprechen, da es in ihr viel Verbitterung weckte, und genau diese versuchte sie schon seid Monaten zu vergessen.
Sie nahm den Becher in die Hand und wollte etwas Wasser trinken, kam aber mit ihrer Schnauze nicht in den Becher... "Grmpf." machte sie und überlegte. Sie versuchte den Inhalt in ihren Mund zu bringen ohne zuviel daneben zu schütten. Dabei bekleckerte sie sich sehr. " das ist der Nachteil an einer langen Schnauze..." grummelte sie beschämt und versuchte sich trocken zu tupfen.
Tuva schüttelte den Kopf und sah Zack an. " Du hast einen schönen Namen, und du siehst auch sehr freundlich aus. Sag mir, woher kommst du? Was geht hier vor sich? kann man hier gut Leben?" Tuva war einer Gruppe reisender gefolgt, hatte sich ihnen kurzfristig angeschlossen und dann im Hafen von Mythodea mal hier und mal da einer ande3ren Gruppe angeschlossen, aber nie mit ihnen mehr als nötig gesprochen. Meist war sie auf Ablehnung gestoßen, hatte wüste schimpftiraden über sich ergehen lassen müssen oder war ausgeschlossen worden. Darum freute sie sich gleich doppelt so stark über die freundlichen Worte von Zack. Vielleicht konnte er ihr ja erklären was genau hier in Mythodea vor sich ging.

_________________
Erdlager 2007 Katzenmensch
Erdlager 2008 Katzenmensch
Erdlager 2010 Katzenmensch
Wasserlager 2012 Drow
2013 ausgefallen :(
Banner der Einheit,Schiedsgericht,Drow


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: In und um die Taverne
BeitragVerfasst: Mi 20. Jun 2012, 21:08 
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Jun 2010, 19:56
Beiträge: 718
Wohnort: Hamburg
Zack legte den Kopf in den Nacken , sperrte seinen Mund auf und ließ etwas Met in seinen Hals laufen. Ein wenig lief an der Seite entlang und befleckte seine Kleidung, doch er wischte sich nur kurz das Getränk aus dem Gesicht und sah die Bärin wieder an. Ohne Spott, ohne Häme, denn er hatte schon genug gesehen, um auch unsichere Wesen schnell einordnen zu können.
"Mein Name ist schön? Nun, ich finde ihn zumindest kurz und praktisch. Er ist leicht zu merken.Ich habe hier schon viele getroffen, die sehr lange Namen haben, die man sich kaum merken kann, außer man schreibt sie sich auf. Und dann sind sie noch beleidigt, wenn man sie sich nicht beim ersten Mal merken kann. Aber manche sind eben so.
Woher ich komme? Aus den Mittellanden. Einem Kontinent weit im Westen, das Land liegt etwas im Süden, mit einer kleinen Küste und einem Hafen, von dem ich auch ein Schiff hierher fand. Du musst wissen, dass ich der viertgeborene auf dem Hof meines Vaters war und so mit erreichen des erwachsen seins fortgeschickt wurde. So war es schon immer. Ich schien ein gewisses Talent im Schwertkampf an den Tag zu legen, denn später hörte ich, dass manche Menschen mit gewissen Kontakten schon lange ein Auge auf mich geworfen hatten, um mich für die Armee des Fürsten einzukaufen.
Man sprach mich an und ich trat bei, wobei ich auch feststellte, dass ich dort nicht ewig bleiben wollte, nur das lernen, was ich mitnehmen konnte. Ich hatte dort gute Führer, dagegen möchte ich nichts sagen, aber sie dachten nur bis zum nächsten Dorf oder bis zur nächsten Stadt... Dort konnte man nur wenig gewinnen...
Nach zwei Jahren wusste ich, dass ich genug in diesen Landen gesehen hatte und ich entschloss mich, dass es Zeit für mich wäre, weiterzugehen. Erstaunlicherweise sagte niemand etwas, als ich ging. Ich frage bis heute nicht, warum...
Ich traf auf eine Gruppe von Magiern, die sich dazu entschlossen hatte, nach Mythodea zu segeln und da ihre Geschichten interessant klangen, folgte ich ihnen... meine Waffen und mein Gold bei mir..."

Zack bedeutete dem Wirt, dass er noch etwas zu trinken bringen sollte, denn mittlerweile war sein Krug auch leer geworden und es dürstete ihm nach mehr...
"Was hier vor sich geht und ob man hier leben kann? Es ist ein einziger großer Krieg zwischen den Elementen und den Verfemten. In der Nähe der großen Städte bist du sicher ungestört, aber je mehr du in die Wildnis gehst, umso eher kannst du von Dingen angegriffen werden, die weit abseits jeglicher Menschlichkeit liegen und vor denen sich selbst die stärksten Krieger fürchten, auch wenn sie es nicht wahrhaben wollen."
Zacks Miene verdunkelte sich plötzlich. Es schien, als würde er an eins oder mehrere Eregnisse erinnert werden, von denen er immer noch hoffte, sie vergessen zu können... die aber immer noch in seinem Geist spukten und ihm keine Ruhe ließen....
"Du kannst hier nicht in Frieden leben, nicht solange die Verfemten hier sind... aber wir... die, die kämpfen... werden unser Leben für die Siedler geben..."

_________________
Befreien statt beherrschen!

CoM '10 Magie
JdS '12 West
CoM '12 Wasser
JdS '13 Nord
CoM '13 Luft


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: In und um die Taverne
BeitragVerfasst: Mo 25. Jun 2012, 15:20 

Registriert: Mo 28. Sep 2009, 19:47
Beiträge: 284
Tuva seufzte. "Dann muss man hier also auch für seine 'Freiheit kämpfen?"
Sie wusste wie hart sowas war, und musste ein schaudern unterdrücken."Hier sind sicher viele Kinder die Angst haben Nachts schlafen zu gehen, weil sie nicht wissen was am nächsten Morgen mit ihnen passiert..." sie seufzte. "Ich wollte nicht noch mehr kämpfen... ich habe mein ganze Leben lang gekämpft...." sie seufzte, " aber für die Kinder würde ich es tun...." fügte sie an
Tuva wollte nicht das andere Wesen leiden mussten, schon gar keine wehrlosen wesen. Und für sie waren Kinder, egal welcher Rasse, die schwächsten aller GEschöpfe. Trotz ihrer Größe und ihres massigen Körperbaus, war tuva sehr schüchtern und zurückhaltend. In der Gegenwart von Fremden zeigte sie sich meist Wortkarg und taute erst nach und nach auf. Nachdem sie sich damals ihren Weg frei gekämpft hatte aus dem Zirkus, hatte sie sogar eine zeitlang ihre Krallen gekürzt, um niemanden leichtfertig zu verletzen. Ihre traurigen braunen Augen sahen Zack an.
"Du scheinst viel erlebt zu haben... Zack aus den Mittellanden." Sie legte 4 Kupfer auf den Tisch vor Zack. "Die nächste runde geht dann auf mich."
Sie legte den Kopf schief sodass ihr Ohrring wackelte. "Ich möchte das du mir mehr über diese Verfehmten erzählst, anscheinend sind sie es ja, vor denen wir die Kinder zu schützen haben."

_________________
Erdlager 2007 Katzenmensch
Erdlager 2008 Katzenmensch
Erdlager 2010 Katzenmensch
Wasserlager 2012 Drow
2013 ausgefallen :(
Banner der Einheit,Schiedsgericht,Drow


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: In und um die Taverne
BeitragVerfasst: Di 26. Jun 2012, 21:06 
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Jun 2010, 19:56
Beiträge: 718
Wohnort: Hamburg
Zack deutete zum Wirt, der kurz darauf neue Getränke für beide brachte.
"Die Verfemten sind die Bedrohung, vor der wir uns schützen müssen, das siehst du richtig.
Die Geschichte dazu ist lang und lässt tief in die menschliche Seele blicken. Wenn du Zeit dafür hast, werde ich versuchen, sie nach dem zu erzählen, was ich bis jetzt erfahren habe."
Zack blickte etwas abwesend auf seinen Krug. Er wusste nicht, ob er bereits die ganze Wahrheit wusste, aber mit der Zeit konnte man viel erfahren, so lange man sich neuem Wissen nicht verschloss.

_________________
Befreien statt beherrschen!

CoM '10 Magie
JdS '12 West
CoM '12 Wasser
JdS '13 Nord
CoM '13 Luft


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: In und um die Taverne
BeitragVerfasst: Di 26. Jun 2012, 21:39 
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Jun 2010, 19:56
Beiträge: 718
Wohnort: Hamburg
"Vor langer Zeit, als dieser Kontinent noch nicht Mythodea, sondern Mitraspera hieß, wurden die ersten Siedler auf diesem Kontinent mit unvorstellbarer Macht durch die Elemente gesegnet. Sie wurden die "Alten Herrscher" genannt. In dieser Zeit gab es nur die Elemente der ersten Schöpfung. Ignis steht für das Feuer, Aqua für das Wasser , Terra für die Erde, Aeris für die Luft und Magica für die Magie, die ihre vier Geschwister verbindet. Sie lebten in Frieden miteinander, abgesehen von kleineren Streitereien, wie sie auch unter Brüdern vorkommen. Ihr Glaube an die Elemente war stark und unerschütterlich.

Doch mit der Zeit geriet bei manchen dieser Glaube ins Wanken. Die Unfehlbarkeit der Elemente der ersten Schöpfng wurde angezweifelt und es wurde nach Wegen gesucht, um "Makel", die man erkannt haben wollte, zu beseitigen. Der Zweifel selbst, der sich in den Köpfen dieser Menschen gebildet habe, manifestierte sich im ersten Element der Verfemten, der Ratio. Sie strebt danach, alles zu entzweien, jede Freundschaft und jeden Schwur zu brechen, so dass jeder auf diesem Kontinent alleine ist.
Die Frevler erkannten, dass die Macht, die ihnen verliehen wurde, auch dazu genutzt werden konnte, neue Dinge zu erschaffen. Und so erschufen sie die Elemente der zweiten Schöpfung, um die Unvollkommenheit, die sie in den Elemeten der ersten Schöpfung sahen, zu beseitigen.
Aus Terra wurde das Untote Fleisch, das den Kreislauf der Dinge bricht; aus Ignis das Schwarze Eis, das vor allen anderen nach Perfektion strebt; aus Aqua die Pestilenz, die Krankheit über die Menschen bringt und aus Aeris die Leere, die nach der Vernichtung alles Lebenden trachtet.

Die Elemente der ersten und zweiten Schöpfung stellen also Gegensätze dar und so ist es nicht verwunderlich, dass nach kurzer Zeit die ersten schweren Konflikte ausbrachen. Es gab Bestrebungen, diese Kämpfe auf ein kleines Gebiet, eine Arena mit dem Namen Shang Men Feyn, zu begrenzen, aber die Leere zweifelte ein Urteil an, dass in dieser Arena ausgefochten worden war und der große Krieg, der Weltenbrand, begann.

Hier zeigte sich, dass die Ratio die stärkste Kraft von allen war. Sie übernahm Truppen aller anderen und ließ sie für sich kämpfen. Selbst ein Bündnis der anderen Elemente war nicht fähig, sich dieser Macht siegreich zu stellen.

Es sollte nur eine Lösung geben. Die Elemente der zweiten Schöpfung wurden versiegelt und der gesamte Kontinent überflutet und es sollte bis auf weiteres kein Siedler mehr dieses Land betreten.

Seitdem heißt dieser Kontinent Mythodea.

Vor zehn Jahren entdeckte Paolo Armatio diesen Kontinent neu, die ersten Siegel wurden geöffnet und die alten Konflikte brachen von Neuem aus. Denn jeder geht davon aus, dass dieser Kontinent ihm gehört."

Während er erzählte, trank Zack immer wieder größere Schlucke, als ob es ihn anstrengen würde, all das was er gehört hatte, in einen halbwegs glaubwürdigen Zusammenhang zu bringen. So war es auch. Er verstand nicht alles, dafür gab es wohl auch zu wenige wirkliche Informationen. Es gab zu viele Gerüchte.

_________________
Befreien statt beherrschen!

CoM '10 Magie
JdS '12 West
CoM '12 Wasser
JdS '13 Nord
CoM '13 Luft


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: In und um die Taverne
BeitragVerfasst: Fr 29. Jun 2012, 12:34 

Registriert: Mo 28. Sep 2009, 19:47
Beiträge: 284
Tuva seufzte als sie diese unglaubliche GEschichte hörte. sie erschauderte bei dem Gedanken das der boden unter ihren Füßen einmal völlig überflutet gewesen war und tausende von toten hier vielleicht unter ihr lagen.

"Dann waren aber die alten Siedler sehr dumm." meinte sie trocken. wer so wahnsinnig war und sich so schlimme Mächte heraufbeschwor nur aus... langeweile, der konnte nciht schlau sein....., dachte die Bärin.
"Das bedeutet also das wir jetzt den mist ausbaden den die ältesten damals verzapft haben, und das eigentlich niemand weis wie wir diese bösen.. diese Verfehmten wieder unter die Erde kriegen? kann man die nicht vernichten? ich meine, die gefahr ist doch groß das sie wieder hervorkommen!" Sie atmete tief ein und versuchte sich zu beruhigen. ihr war nicht gut bei dem Gedanken. "Kommen alle hierher obwohl sie wissen das sie kämpfen müssen?" sie konnte sich nciht vorstellen das die Mütter und Väter mit ihren Kindern hierherkamen obwohl sie wussten das ihnen der Tod bevorstehen könnte....

_________________
Erdlager 2007 Katzenmensch
Erdlager 2008 Katzenmensch
Erdlager 2010 Katzenmensch
Wasserlager 2012 Drow
2013 ausgefallen :(
Banner der Einheit,Schiedsgericht,Drow


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 196 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de