Live-Adventure.de
http://forum.live-adventure.de/

Seefahrerlager: Konzept und Umsetzung
http://forum.live-adventure.de/viewtopic.php?f=81&t=5968
Seite 2 von 2

Autor:  Cpt. Witherspoon [ Sa 8. Okt 2011, 10:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Seefahrerlager: Konzept und Umsetzung

@Beleuchtung:
Nö, rußende Lampen die nich mehr soviel Licht geben wären für son räudiges Ambiente was wir anstreben doch super! Auch das wir einfach Holzlatten nehmen mit nem großen Nagel zum aufhängen fänd ich besser!
Was die "Wartung" angeht: Das is doch kein Ding. Wir haben jedne Tag Captainstable, da wird dann jeden Tag aus einer anderen Crew ein "freiwilliger" auserkoren der die Lampen einmal vor Einbruch der Dunkelheit (und bevor er voll is wie 10 Russen) auffüllt und dann bei Dämmerung anmacht.
Dafür bekommt er dann 3 Kupper und gut is, die brennen dann eben solange sie brennen (und ne volle Laterne brennt durchaus einige Stunden!).

@Finanzierung:
Ich denke das müssen wir einfach inoffiziell so machen das, wer sich anmeldet nen 5er (oder einen Spendenbeitrag seiner Wahl) auf ein Spendenkonto überweist...

Autor:  Marthe [ Fr 21. Okt 2011, 21:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Seefahrerlager: Konzept und Umsetzung

@Beleuchtung:
Von den umgebogenen Stangen würde ich abraten. Wir haben davon verschiedene Größe. Die bekommt man erstens schlecht in den Boden, wenn man sie mal drin hat, dann wackeln sie wie besoffene Affen und wenn's ganz hart kommt und so ein Ding umfällt, ab einer Gewissenhöhe machen die das gern, dann tut das auf dem Kopf mächtig weh.

Die Lattenvariante wäre wohl kostengünstiger, ranziger (an den Bretten könnte man dann noch gewaltig rumtüddeln) und variabler. Man könnte die Laternen auch in unterschiedlichen Höhen aufhängen, damit es nicht so ordentlich wirkt. Als Haken dann entweder echt einen riesen Nagel oder so eine Art Bücherregalstützding. Da kommt man auch günstig ran.

So unglaublich viele wird man da wohl auch nicht brauchen. Zwischen den "Straßenlaternen" werden ja mit Sicherheit auch lagereigene Lichtquellen stehen.


@Abgrenzungen
Was die Mandraenke dieses Jahr hatte, fand ich sehr schick. Die flachen Holzrahmen mit abgefackelten Jutebespannungen. Wahlweise auch mit Netzen, Bretten oder Meutererhäuten zu bekommen.

Autor:  Kyrril [ Fr 6. Jul 2012, 19:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Seefahrerlager: Konzept und Umsetzung

Beleuchtungstechnisch wirds nun so aussehen dass wir den "hauptplatz" ausleuchten... da das derzeit von ein paar wenigen vorgestreckt werden muss is das einfach der Ort der am besten "überblickt" werden kann damit die Lampen nicht gar so schnell Füße bekommen.
und ich hoffe dass unsre "Lampenöl etc.-Spendenkasse" die wir vort Ort rumgehen lassen werden nicht leer bleibt... ;)

Autor:  Heisse Maid [ Sa 7. Jul 2012, 21:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Seefahrerlager: Konzept und Umsetzung

Find ich gut.
Und wenn jeder die Ausenränder seines Lagers beleuchtet müsste es doch reichen oder?

Autor:  Kyrril [ Di 10. Jul 2012, 13:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Seefahrerlager: Konzept und Umsetzung

hihi...ja wenn... ^^
bzw isses bei manchen beleuchtungsarten auch sinnvoll sie auszumachen wenn keiner im eigenen lager ist um ein auge auf sie zu haben...


ich denk wir werden einfach durch die zeltpositionierungen klarer machen dass es Wege gibt die benutzt werden sollen und nicht "Querfeldein-Wanderungswege", dann ist die Gefahr bei zu wenig Licht auch nicht so hoch dass es jemanden über Abspannungen drüber wirft.

Seite 2 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/