dein, shop, larp, waffen
 
Aktuelle Zeit: Do 29. Okt 2020, 23:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Richtige Charakterwahl
BeitragVerfasst: Sa 13. Nov 2010, 11:11 

Registriert: Sa 13. Nov 2010, 11:04
Beiträge: 8
Wohnort: Konstanz
Hallo,

also ich bin in der Welt des Life Rollenspiel noch neu, Pen and Paper hab ich schon einige gemacht.

Meine Frage ist jetzt nämlich wie habt ihr euch für euren Charakter entschieden?
Gibt es irgendwelche Dinge die man beachten muss?


Ich würde gerne was spielen was leicht dämonisch ist, mag auch nicht besondere Kräfte oder so haben.
Oder ist des für den Anfang zu schwer?

Vielen Dank schonmal im Vorraus für eure Antworten.

Mit lieben Grüßen, Pheria :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Charakterwahl
BeitragVerfasst: Sa 13. Nov 2010, 11:59 
Benutzeravatar

Registriert: Di 5. Okt 2010, 15:30
Beiträge: 287
Wohnort: Gronau
Hey bin auch noch relativ neu aber hab ein paar tips bekommen. ;) also erstmal guckst du was du spielen willst. Sollte aber auch ein wenig zu deinem aussehen passen nen 150kg elf oder nen 2 meter zwerg kauft dir keiner ab. Fürs erste mal sollte man erstmal was kleineres spielen denn sonst kommt man schnell als papnase rüber. Also ninjas assasinen und so fallen aufjedenfall weg. Grad als anfänger könnte es von vorteil sein sich einer festen gruppe oder den nsc's anzuschließen da man dort viel lernen kann. Und dann kannst du deinen char nach der gruppe ein wenig richten und dort fragen was sie brauchen. :) falls genauere fragen sind schreib ne pn :) mfg gerrit

_________________
Hermann "die Woge" Eisenarm Waffenmeister Aquas a.D.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Charakterwahl
BeitragVerfasst: Sa 13. Nov 2010, 13:14 
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Sep 2009, 06:20
Beiträge: 561
Wohnort: Berlin
Ich empfehle zum Einstige auf Mythodea:
Geschichtenerzähler, Barde, Küchenjunge, Diener etc.

wenn's mehr Kampf sein muss dann:
Knappe, Schildträger, Stadtwache...

Ein Einstieg bei den NSCs schadet auch nicht:
UF / SE

oder die Völker nehmen auch gerne auf.

_________________
Bil nar ul cef!
Neutral 2005
Hadschin Mariên 2006-2017
Hadschin Ruatin 2013-2017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Charakterwahl
BeitragVerfasst: Mo 15. Nov 2010, 09:18 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Sep 2009, 10:57
Beiträge: 271
Zur Charakterwahl: Es gibt einige Dinge, die du (anders als bei P&P) berücksichtigen solltest:

1. Du wirst den Charakter 4 Tage 24h spielen. Das heisst: Der Charakter muss dir nicht nur gefallen, sondern du musst auch (physisch und psychisch) in der Lage sein, diesen Charakter über eine längere Zeit zu spielen.

2. Gerade als Anfängerin(!) solltest du dir evtl. eine Rolle aussuchen, in welcher du dich nicht all zu sehr(!) "verstellen" musst. Beispiel: Wenn du eine ausgesprochen ruhige und hilfsbereite Person bist, wird es dir wohl eher Mühe bereiten, 4 Tage 24h die böse dämonische launische Killerin zu spielen (nur als Beispiel. Muss natürlich nicht so sein ;) ).

3. Überlege dir auch: Wo halte ich mich (OT) am liebsten auf? Was mache ich OT am liebsten? Brauchst du z.B. immer Menschen um dich herum, oder bist du auch mal gerne für dich alleine? Wenn du z.B. eine Dienerin spielst, wirst du wohl 24h in der Menschenmenge sein... (Was z.B. gar nicht mein Fall wäre)

4. Bei gewissen Rollen musst du wir auch bewusst sein, dass du dir schnell Feinde (oder auch Freunde) machst. Wenn du z.B. etwas "leicht Dämonisches" spielen willst (Kann mir jetzt nicht gerade viel darunter vorstellen ;) ), dann solltest du dir z.B. bewusst sein, dass die Sigmariten nicht gerade Freude an dir haben werden (Die sind gegen alles was nicht Elb, Mensch oder Zwerg ist) und du evtl. recht schnell in die "Chaos-Ecke" geschoben wirst. Nicht dass das schlimm oder negativ wäre, aber du musst dir dessen einfach bewusst sein.
Ich persönlich würde auf das "leicht Dämonisch" verzichten, ausser du hast schon ganz konkrete Vorstellungen und Pläne für einen Charakter (und auch dessen Umfeld).

5. Du musst auch ganz einfach in der Lage sein, den Charakter darzustellen (tönt logisch, ist aber so). Eine Dienerin bedient nun mal jemanden (was bedingt, dass du in einer Gruppe bist), ein Knappe dient einem Ritter, eine Geschichtenerzählerin kennt Geschichten, eine Bardin macht Musik... (Nur um einige Beispiele von Harun auf zu nehmen ;) ).

etc.

Wie ich mich für meinen Charakter (Waldläufer) entschieden habe: Ich stellte mir (im Kopf) eine Liste von möglichen (Grob-)Konzepten mit all ihren Vor- und Nachteilen zusammen (Ork, Drow, Landsknecht, Krieger, Paladin, Soldat, Diener, Schreiber, Waldläufer, Heiler etc.). Viele dieser Konzepte konnte ich schon gleich verwerfen, weil sie mir schon auf den ersten Blick nicht gefielen. Dann fragte ich mich: Was kann ich, wie bin ich und was will ich? Ich bin gerne in der Natur, ich will nicht wirklich in Schlachten Kämpfen, ich möchte keinen "phösen" Charakter spielen, ich möchte viel laufen und viel am Plot sein etc. usw. Und so war für mich relativ schnell klar, dass ich einen Waldläufer spielen würde.

Bezüglich NSC: Ich will dir nicht davon abraten, doch musst du einfach bedenken, dass NSC und SC zwei verschiedene Dinge sind (ganz ohne Wertung!) bzw. ein anderes Konzept haben. Ich finde es deshaslb auch nicht gerade Sinnvoll, jedem Neuling zu empfehlen, NSC zu machen (meine ganz persönliche Meinung ;) ). Aber wenn du Lust hast: Lass dich nicht aufhalten. Sind auch super Leute dort! :)

_________________
Ecthelias, Waldläufer des Sinfath-Ordens.
Freiherr von Nanduhirion, Goldenes Reich
Luftlager 2008 - 2013
Eisernes Banner 2014


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Charakterwahl
BeitragVerfasst: Mo 15. Nov 2010, 12:50 

Registriert: Sa 13. Nov 2010, 11:04
Beiträge: 8
Wohnort: Konstanz
Hallo,

danke erstmal für die guten Tipps.

Ich hab mich mal ebenfalls umgehört von Leuten hier aus Konstanz die viele Orks spielen oder Krieger.
Was aber beides nicht mein Fall ist.

Somit haben wir uns entschieden, was könnte zu mir passen und wir kamen zu dem Entschluss Dämonin ( soll jetzt nicht heißen das ich ein böser Mensch bin ;) )

Ich möchte auch kein Halb-irgendwas sein, sondern richtige Dämonin.

Sind auch schon dabei uns einen guten Background zu überlegen.

Der Vorteil ist auch, das es sich zu ner Gruppe entwickelt und ich nicht ganz alleine rumstapfe^^
und ich bin die Anführerin was auch gut ist, denn ich hab gerne das sagen.

Wie oben schon genannt danke ich euch, vielleicht sieht man sich ja beim Con. :)

Mfg

Pheria
(Dämonin des Ekels) ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Charakterwahl
BeitragVerfasst: Mo 15. Nov 2010, 13:32 
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Sep 2009, 18:49
Beiträge: 759
Wenn du meinen Rat hören willst: Lass es. Nix Dämon. Das schaffste net gut darzustellen. Ausserdem spielt es auf Mythodea auch keine Rolle was du bist. Da bist du als Ober-Erz-Dämon mit 0 Contagen genau so mächtig wie der kleine Bauernjunge neben dir mit 0 Con-Tagen.

Das heißt du musst wenn du überhaupt überzeugen willst dies durch Spiel und vor allen Kostüm wettmachen. Und da gabs schon viel zu viele die das versucht haben und was einfach nur doof aussah. Somit wirst du in der Regel nur von anderen Spielern belächelt wenn sie erfahren was du darstellen willst. Oder einfach getötet wenn du an nen Möchtegern-Hardcore-Licht-Spieler kommst.

Von daher, lass es einfach. Gerade als Anfänger.
Fang klein an. Schaus dir erst einmal an und begeh nicht den selben Fehler wie schon viele vor dir und teils sogar der alten Hasen :-)

_________________
05 - 08 SC
09 - 13 Pestilenz (CQ-Team)
2014 Ratio (CQ-Team)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Charakterwahl
BeitragVerfasst: Mo 15. Nov 2010, 16:42 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Sep 2009, 10:57
Beiträge: 271
Nur eine kleine Frage: Wieso Dämon? Was fasziniert dich daran? Ist es die "dämonische Macht"? In diesem Falle muss ich dich enttäuschen: Du wirst nicht mächtiger sein als der Bauernjunge... Oder ist es die "Art" eines Dämons, die dich fasziniert? Also wenn du wirklich einen (bösen) Dämon spielst wirst du wohl nicht all zu lange leben... (Nicht böse gemeint, aber eine Tatsache). Und einen guten Dämon hätte ich noch nie gesehen ;)

Ansonsten muss ich mich (leider) Igi anschliessen: Du wirst mit einem Dämonen auf Mythodea nicht wirklich viel Freude haben... (Meine Einschätzung!). Aber wenn du's auspriobieren willst... Mehr als schiefgehen kann's ja nicht ;) (Aber damit musst du halt einfach rechnen).

_________________
Ecthelias, Waldläufer des Sinfath-Ordens.
Freiherr von Nanduhirion, Goldenes Reich
Luftlager 2008 - 2013
Eisernes Banner 2014


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Charakterwahl
BeitragVerfasst: Mo 15. Nov 2010, 17:03 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mai 2010, 06:16
Beiträge: 477
Wohnort: Bonn
Ich weiß gar nicht, warum das ganze hier so "dämonisiert" wird ;-)
Dafür gibt es ja den Dungeon. Soll sie sich mit ihrer Gruppe dort anschließen und ihre Überlebenschancen steigen... Dort gibt es ja einige dämonischere etc Charaktere.
Was natürlich vorbehaltlos stimmt:
Kein Spieler bekommt einen Klassenboni. Also wird ein Dämon / Engel / Was-auch-immer-Wesen beim ersten CoM / Con nicht mehr Möglichkeiten besitzen als ein Bauernjunge.
Was sicher auch stimmt ist, dass es nicht die beste Charakterwahl für das erst Mal ist; da, um einen solchen Char darzustellen eine Menge an Arbeit (und nicht selten Geld) in das Konzept zu stecken ist, um es auch anständig / glaubhaft rüber zu bringen... Aber vielleicht will sie sich ja diese Mühe machen und sieht nachher sehr schön aus...
Die meisten schaffen es nicht (vor allem nicht beim erste Mal)... Aber wenn der Wille vorhanden ist...
Tipps gibt es genügend. Und ohne solche, die den Mut dazu aufbrächten mal was anderes zu spielen, gäbe es auch viele schöne Charaktere nicht.
Man muss nur selbstkritisch genug sein um zu erkennen, ob man das wirklich in jeder Form umgesetzt bekommt (Gewandungstechnisch / Spielerisch / Teamangehörig etc.) oder ob man nicht vielleicht doch lieber erstmal was einfacheres spielt...

_________________
Stellvertreter der Manufaktur Staubhand im ewigen Herrwurm
i.A. der kulturellen und martialischen Lebensader Flowerfields


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Charakterwahl
BeitragVerfasst: Mo 15. Nov 2010, 18:13 

Registriert: Sa 13. Nov 2010, 11:04
Beiträge: 8
Wohnort: Konstanz
Also um es mal genau zu erklären,

ich will kein Dämon sein der sich rot anmalt und zwei Hörner aufsetzt, sich einen Bikini anzieht und da steht und sagt. " Ich bin die, die aus den tiefen Höllenfeuer kommt und ich bin ja soooo mächtig und ich werde alle töten."(Übertrieben gesagt)

Mich fasziniert einfach die Ausstrahlung und nicht die Macht die ich habe.

Wegen der Gewandung hab ich leichtes Glück, da meine Mutter eine Schneiderin ist und sie auch Kurse an der Uni gibt zum Thema Industrialdesign.
Ich selbst habe auch eine rege Fantasie was das betrifft. Ich habe mir schon meine Gedanken gemacht, das ich nicht lächerlich aussehe.
Ich habe mir auch einen Ersatzcharakter überlegt, falls das ganze nicht hinhauen sollte und ich selber finde das ich lächerlich aussehe.

Mit ist natürlich auch klar das ich nicht viele Freunde haben werde.

Auf jeden Fall werde ich mir noch viele Gedanken machen, aber was Böses sollte es schon sein liegt mir am besten ;)

Ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren und wenn es nicht klappt werd ich mich wahrscheinlich Richtung Untotes Fleisch oder Pestilenz orientieren.

Aber wie sagt man so schön :"Probieren geht über Studieren" ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Charakterwahl
BeitragVerfasst: Mo 15. Nov 2010, 20:40 

Registriert: Mi 23. Sep 2009, 13:46
Beiträge: 27
Pheria hat geschrieben:
Mich fasziniert einfach die Ausstrahlung und nicht die Macht die ich habe.
Aber wie sagt man so schön :"Probieren geht über Studieren" ;)


das war es was Igi sagen wollte da du mit einem 0 tage Char nicht mächtig bist musst du alles durch Ausstrahlung wett machen hier bei kombinieren sich dann deine natürlich mit einer gespielten.

Ich kenne dich zwar nicht, aber ich wage die Behauptung (und hoffe du nimmst es mir nicht allzu böse) das es dir als Anfängerin recht schwer fallen wird eine unnahbare übernatürliche Aura Ausstrahlen, was einen Dämon ob nun gut (ja so was sols auch geben) oder böse meiner Meinung nach ausmacht.

Veruche dich also an einem normalen Menschlichen Char oder wenn du in die gruppe deiner ork Freunde passen willst als Gobblin oder ähnliches

_________________
Der Leer' Umarmung Frieden schenkt Freiheit gewinnt wer dies erkennt
Magielager 09/10/11/12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de