dein, shop, larp, waffen
 
Aktuelle Zeit: Sa 24. Okt 2020, 19:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei Kontrolle Ladungssicherheit - ein NoGo auf Larps
BeitragVerfasst: So 17. Aug 2014, 09:43 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 19. Feb 2010, 16:31
Beiträge: 26
gaelen hat geschrieben:
(Btw, einen 'ignore'-Knopf habe ich noch nicht gefunden)


Persönlicher Bereich -> Freunde und ignorierte Mitglieder -> Ignorierte Mitglieder verwalten -> Weitere Mitglieder ignorieren

:D

_________________
"All men are made of water, do you know this? When you pierce them, the water leaks out and they die."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei Kontrolle Ladungssicherheit - ein NoGo auf Larps
BeitragVerfasst: So 17. Aug 2014, 12:18 
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Apr 2011, 18:31
Beiträge: 16
Lares hat geschrieben:
Und auch in diesem Jahr dürfen wir uns an einem weiteren Werk aus dem Pyromancer-Zyklus erfreuen, jener Reihe, die seit Jahren einen besonderen Platz in den Liebhabern des modernen und post-modernen Trollismus erobert hat. Wie schon im letzten Jahr mit dem bewusst umständlich betiteten Werk "Wasserdusche durch die Feuerwehr bei 35°C im Schatten stört das Ambiete" - eine Parabel über Burnout, die erbarmungslose Leistungsgesellschaft, und die Probleme mit denen humanitäre Hilfsorganisationen tagtäglichzu kämpfen haben - greift Pyromancer auch in diesem Jahr ein sozial brisantes Thema auf.

Das Werk "Polizei Kontrolle Ladungssicherheit" - schwarze Pixel auf beigen Untergrund - zeigt schon im Titel worum es geht: Freiheit und Unterdrückung. Behutsam holt der Autor den Leser dort ab wo er steht, bei dessen Alltagserfahrung nämlich, und führt ihn geschickt immer tiefer in das Netz der alltäglichen Unterdrückung, die wir oft erst bemerken, wenn es zu spät ist. Wie frei sind wir wirklich? Ist unsere Freiheit nur eine Illusion, ein Versprechen, das wir all zu bereitwillig glauben? Was passiert denn, wenn du deine Freiheit auskosten willst, lieber Leser? Stück für Stück zieht der Autor das Netz enger und enger, bis dem Leser garnichts mehr übrig bleibt, als sich aufzubäumen und seine Freiheit zu proklamieren.

Doch Pyromancer wäre nicht ein Meister seines Faches, wennn er es dabei belassen würde, weiß er doch, dass der Mensch, gefangen und erzogen in einem System der Unfreiheit, oft einfach nur einen Herrn gegen den anderen tauscht und sich mit der Illusion von Freiheit zufrieden gibt. Der Autor hält uns daher auf dem Höhepunkt des Werkes den Spiegel vor. "Wir zahlen gutes Geld, da wird man die Bullerei ja wohl mal auf Abstand halten können", legt er uns in den Mund, und entblößt damit unsere ganze Hilflosigkeit und übt damit gleichzeitig Kritik an den Konzernen, die immer mehr Einfluss auf die demokratischen Strukturen unseres Landes ausüben. Wir erkaufen uns die Freiheit vom Staat durch Hörigkeit gegenüber den Kräften des Kapitalismus, tauschen willentlich das eine Gefängnis gegen das andere, sind dabei nie wirklich frei. Doch es gibt Hoffnung! Pyromancer will seine Leser nicht verzweifeln lassen, vielmehr will er eine Katharsis herbeiführen, uns helfen, uns selbst zu erkennen und die selbst gewählten Fesseln abzustreifen. "Dann komm ich nächstes Jahr halt einfach nicht!" hallt des Rebellen Ruf am Ende und öffnet unsere Augen für die Antwort, die die Ganze Zeit direkt vor unseren Augen war: Wir müssen nicht nach den Regeln spielen wenn wir nicht wollen! So wie sich das Werk schon mit seinem Titel "Polizei Kontrolle Ladungssicherheit" über die Regeln der Rechtschreibung hinwegsetzt, können wir uns über arbiträre Regeln wie zulässiges Gesamtgewicht hinwegsetzen, Verantwortung für unser eigenes Leben, unsere eigene Sicherheit übernehmen. Dann werden wir wirklich frei sein, in einem Utopia ohne Polizeikontrollen, Konzerne, und Spanngurte.

Mit "Polizei Kontrolle Ladungssicherheit" hat Pyromancer ein Werk geschaffen, dass in seiner Tiefe alle bisherigen Werke des Autors in den Schatten stellt. Die Sterne stehen gut für diesen Künstler und wir können es kaum erwarten, bis das nächste Werk, das für den Spätsommer 2015 angekündigt wurde, erscheint.


Und wärend ich mir diese Perle einer Rezension durchlese, läuft im Hintergrund R.E.M. mit "Everybody Hurts". Traumhaft! :lol:

PS: DANKE Lares! :D

_________________
Das wirklich Schöne, finden wir nur im Miteinandersein von liebgewonnenen Menschen. - Caramell Frohfuss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei Kontrolle Ladungssicherheit - ein NoGo auf Larps
BeitragVerfasst: Mo 18. Aug 2014, 14:34 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Sep 2009, 10:59
Beiträge: 6258
Hachja- früher haben mir Pyromancers posts agressiv gemacht, mittlerweile erheitern sie mich nur noch. Danke an Lares für diesen geilen Text xD
Ich muss sagen, der typische Pyromancer-Post, irgendwie hat jedes Forum seinen Troll :-D lesen, lachen, ignorieren. Ich möchte der Polizei an dieser Stelle danken dass sie so vehement ihre Arbeit macht und finde es vernünftig dass solche Kontrollen durchgeführt werden, auch wenn wir ebenfalls unsere Sorgen hatten ^_^

_________________
Cuano Levitas
Donator Anatomiae des Ordo Iovis


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei Kontrolle Ladungssicherheit - ein NoGo auf Larps
BeitragVerfasst: Sa 13. Sep 2014, 06:44 

Registriert: Mi 5. Mär 2014, 06:23
Beiträge: 4
@Lares:
Sehr gelungene Rezension.
Leider kenne ich nicht alle Werke des Künstlers, aber dieses hier zu
Beginn reicht mir schon voll und ganz.
LG nirmo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Polizei Kontrolle Ladungssicherheit - ein NoGo auf Larps
BeitragVerfasst: Sa 13. Sep 2014, 17:38 
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Jul 2011, 14:56
Beiträge: 765
Wohnort: Freiberg/Sachsen
Hehe...

Naja, es kommt halt immer drauf an, wie solche Kontrollen durchgeführt werden.

@ Lares,
also Respekt mal, die Rezension über doppelt so lang wie das Werk an sich. :D

Stenkelfeld kannte ich noch gar nicht. Man lernt eben nie aus. :mrgreen:

_________________
Wenn sich Smaragdsänger und Kristallfürsten begegnen, hört man das Rascheln der Blätter im Wind.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de